abgelehnte Rente widerspruch, welche Kosten übernimmt der VDK?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

nobody01

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
37
Bewertungen
4
Ich hab heute beim VDK angerufen da ich gegen meinen abgelehnten Renten-Antrag mit deren Hilfe Widerspruch einlegen möchte.
Der VDK in Stuttgart verlangt dafür 45 Euro, die ich anscheinend wieder bekomme wenn der Widerspruch Erfolgreich war.

Was ich allerdings nicht verstehe ist das ich, falls der Widerspruch abgelehnt wird, laut der Dame am Telefon, die Bearbeitungskosten die anfallen selbst tragen muß!!! Irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen. Normalerweise gibts doch genau dafür die Rechtsschutz? Gibts da eigentlich eine Mindestfrist wie lange man Mitglied sein muß für die in Anspruch nahme des Rechtsbeistandes?????
Ich bin seit einem 3/4 Jahr Mitglied beim VDK, danach hat mich die Dame nämlich auch gefragt.
Auf der VDK-Homepage hab ich bereits nach Infos gesucht aber nichts der gleichen gefunden. In der Satzung steht dazu jedenfalls nichts.

Einen Termin hab ich auf jeden Fall mal gemacht, da dieser erst mal unverbindlich und kostenlos ist. Die Dame wird mir das dann sicher noch mal genauer erläutern.
 
E

ExitUser

Gast
Warte erst den Termin ab. Leider ist es beim VdK nicht anders, als anderweitig schon gewohnt. Nicht jeder Mitarbeiter hat Ahnung, aber alle tun ganz wichtig.
 

peramos

Elo-User*in
Mitglied seit
1 November 2007
Beiträge
166
Bewertungen
4
Der Widerspruch mit deren Hilfe hat mich 18€ gekostet, die Klage 28€ und keine Rede vom Zurückzahlen so ist im Kreis Paderborn.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
23.888
Bewertungen
27.485
Wenn Widerspruch oder klage stattgegeben wird, muss die ARGE das erstatten.
 

willwegvomamt

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Juni 2006
Beiträge
16
Bewertungen
1
Hi nobody01,

ich meine, bei einer Mitgliedszeit unter 1 Jahr ist das OK...

>Eigentlich bitter, jedoch wurde diese Regelung wohl x geschaffen, um zu verhindern, dass die Leute nur beitreten, um Prozesse zu gewinnen...

-Und wenn der VDK für Sie gewonnen hatte waren "die" auch wieder weg...

>>Wird also nicht böse gemeint sein...

>>>Apropo VDK:
Neben W. Hirrlingers unermüdlichen Einsatzes gegen Soziale Abzocke, hat auch der VDK und der Sozialvernand Verluste...

Meist nur Todesfälle, jedoch lege ich allen Betroffenen hiermit nahe, neben dieser Mitgliedschaft hier, wenn möglich noch Mitglied im VDK oder Sozialverband Deutschland zu werden!!!

Wie in diesem Forum auch:
Gemeinsam sind wir stark, Einsam sind wir schwach!!!

Für Dortmunder biete ich Hilfe an, zumindest, was den VDK oder Sozialverband betrifft.

Wer Interesse hat, oder Hilfe braucht, kann sich in diesem Fall auch mit einer P.N. an mich wenden.

RU:

willwegvomamt:icon_pause:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten