• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Abendgymnasium+Frühschicht

Kerberos

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Sep 2014
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

ich benötige Meinungen zu folgendem Sachverhalt.
Bitte entschuldigt den vielen Text.

Ich bin im ALG2 Bezug. Was bis jetzt auch „meist“ Problemlos funktioniert hat. Ich habe aktiv eine Arbeitsstelle gesucht, meine Eigenbemühungen nachgewiesen und auch eine Maßnahme absolviert. Den kleinen und großen Wahnsinn dabei mit Humor und Hartnäckigkeit genommen.
Da ich jedoch keine Arbeit gefunden habe und das Amt mir auch keine Maßnahme/Fortbildung genehmigt hat, welche mir dabei half eine Anstellung zu finden, habe ich mich dazu entschlossen das Abendgymnasium zu besuchen und dort meine Allgemeine Hochschulreife zu erwerben.
Eine Ganztagsschule fiel auf Grund meines Alters und des dadurch fehlenden BAföG weg.

Ich habe dies auch mit meiner Sachbearbeiterin besprochen, da Schulbeginn um 17:00 Uhr ist und ich davor ja auch noch per Fuß (kein Auto oder Fahrrad) zur Schule kommen muss. Diese sagte mir, dass sei kein Problem. Ich stünde ja weiter für den Arbeitsmarkt zur Verfügung und dies sei meine Freizeit.

Nun besuche ich das Abendgymnasium, habe einen neuen Sachbearbeiter und dieser hat mir beim ersten Termin gleich mal ein Stellenangebot in die Hand gedrückt und mit einer Sanktion gedroht, wenn ich mich nicht bewerben sollte.
Es handelte sich um eine Zeitarbeitsfirma welche jemanden als Helfer/Lagerist in Frühschicht suchte.
Ich habe mich beworben, meine Situation geschildert und gestern den Anruf erhalten, ich solle am Montag gleich zur Probearbeit.

Dies bedeutet für mich nun, dass ich, bei Erhalt der Stelle, zwischen Schulende und Arbeitsbeginn, wenn man den Fußweg abzieht, noch ca. 4 Stunden zeit für Schlaf oder sonstige Aktivitäten hätte.
Wäre ich dann wieder daheim, so könnte ich noch einmal ca. 4 Stunden schlafen und hätte dann noch 2 Stunden für Einkaufen/Essen/Hausaufgaben/Lernen.

Diesen zweigeteilten Schlafrhythmus würde ich auf Dauer auf keinen Fall durchhalten.
Da das Abendgymnasium, laut Amt, meine Freizeitaktivität ist, rechne ich nun mit einer Sanktion wenn ich die Stelle nicht annehme. Vor allem rechne ich damit, dass mir danach noch weitere derartige Vermittlungsvorschläge ins Haus flattern.

Oder gibt es vielleicht doch noch irgendeinen Paragraphen auf welchen ich mich, bei nicht Annahme, stützen könnte?

Vielen Dank im Voraus.
 
E

ExitUser

Gast
§§ fallen mir nicht ein.

Hast Du es denn schon mal mit einem Gespräch bei dem zuständigen Teamleiter probiert?
 

gary66

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
141
Bewertungen
44
Ich denke entsprechende Paragraphen zu finden wird schwierig.

Auch ich hatte es einmal versucht mein Abitur über Abendschule nachzuholen. Unterricht war von Montag bis Freitag jeweils von 17- ca. 21 Uhr.

Tagsüber war ich mit 40 Stunden / Woche "normal berufstätig."

Fazit innerhalb kurzer Zeit: Ich habe es aufgegeben.

Abendgymnasium ist grundsätzlich "Freizeit". Wenn Du Glück hast, passt Dein Job einigermassen mit der Abendschule zusammen.

Es ist verständlich, die persönlichen Situation zu ändern und zu verbessern. Optimal wäre natürlich wenn die Arbeitszeiten mit dem Abendgymnasium übereinstimmen, aber leider sieht die Realität anders aus.

Eine Abendschule ist vom Ansatz her für Berufstätige gedacht, die einen Schulabschluß nachholen möchten. (deshalb auch Abendschule) Ob dies in der Praxis gelingt, ist schwierig zu beantworten. (Es gab / gibt viele Abbrecher).

Evtl. Alternative: Teilzeitjob oder Teilzeitarbeitslosigkeit. Dann könnte die Beschäftigung mit Glück zeitlich passen. Vollzeitjob und Abendgymnasium ist sehr schwierig.

Wenn Du Vollzeitarbeitslos bist solltest Du auch für Vollzeitjobs zur Verfügung stehen.

Ich denke, wenn Du regulär dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst, dann ist eine Vollzeitstelle durchaus im Rahmen des "Normalen".
 

Karlo66

Neu hier...
Mitglied seit
21 Sep 2014
Beiträge
4
Bewertungen
1
Ggf. lässt sich da ja mit der Zeitarbeitsfirma auch noch was drehen . . .Hast du da schonmal mit dem entsprechenden Bearbeiter gesprochen? Eventuell lässt sich die Stelle ja auch reduzieren. . .
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Wie lange ist denn der Weg zu der Arbeitsstelle?

Und zur Probearbeit hier mal lesen. Das dürfte nämlich nur bei der ZAF aer nicht bei der Firma passieren
http://www.elo-forum.org/alg-ii/81630-probearbeit-vertrag-usw.html
http://www.igmetall-zoom.de/Forum/viewtopic.php?f=11&t=5220

Und die Probearbeit musst Du Dir auch erst genehmigen lassen In dem Antrag würde ich ganz deutlich machen, dass das beim Entleiher und nicht direkt bei der ZAF stattfinden soll. Und eben weil Du weißt, dass das nicht zulässig ist, auch dafür das okay des JC brauchst. :)
 
Oben Unten