• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Abbruch eines Maßnahme-Praktikums

MrsNorris

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Jun 2007
Beiträge
1.115
Bewertungen
8
Ich habe die Nase ja so gestrichen voll! Nachdem ich mich mittels AU durch meine dämliche Maßnahme gequält habe, freute ich mich wirklich auf mein Praktikum, welches ich von zu Hause aus als SEO-Texter für einen Veranstaltungs-Blog absolviere.
Beim Vorstellungs-Gespräch Anfang April drehte mir der Chef einen Arbeitsvertrag an, welcher 40 Stunden bzw. 15 Texte die Woche umfasste. Wie mir dann der MnT mitteilte, sollte der Vertrag aber zwischen MnT, dem Chef und mir abgeschlossen werden, sprich: Der MnT stellte den Vertrag aus, welcher auch von allen Beteiligten unterschrieben wurde. In diesem Vertrag ist von einer 20-Stunden-Woche die Rede (was dann zehn Texte macht, wenn man inklusive Recherche zwei Stunden pro Text veranschlagt).
Praktikumsbeginn offiziell war am 2.6. Letzte Woche war ich kurz beim Chef, um mir alles nochmals erklären zu lassen. Einen Tag später bekam ich von ihm eine Mail. Er wäre ab Donnerstag bis Sonntag weg, ob ich solange jeden Tag einen Text online stellen könnte?
Alless klar, habe ich gemacht. Wartete Montag auf ein Feedback. Wartete gestern auf ein Feedback, welches dann um 17,15 Uhr telefonisch erfolgte. Texte wären falsch optimiert, das hätte er mir ja schon alles erklärt und Ziel wären ja wohl 15 Texte die Woche, die andere Praktikanten problemlos schaffen würden (er nimmt nur Praktikanten als Schreiberlinge).
Bin voll eingeschüchtert. Hatte mich sehr auf dieses Praktikum gefreut, weil ich das SEO-Texten erlernen wollte. Selbstständiges arbeiten von zu Hause aus ist auch nicht das Problem für mich. Aber dieser Druck, der jetzt schon auf mich ausgeübt wird sowie die völlige Ignoranz des MnT-Vertrages reichen schon, mir alles zu versalzen. Abbrechen möchte ich eigentlich auch gar nicht, weil es eben mein Wunsch-Praktikum ist. Nur riecht das Ganze für mich immer mehr nach Ausbeutung (mir wurde im ersten Gespräch auch gleich ein Jahres-Praktikum angeboten, ohne Vergütung natürlich!)
Reden mit dem MnT fällt weg da unüberbrückbare Differenzen. SB hat gerade gewechselt und ist von mir noch nicht einzuschätzen :icon_psst:
Könnt mir so in den ... beissen, diese dämliche Maßnahme überhaupt begonnen zu haben!
 

Neudenkender

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
4.375
Bewertungen
4.433
AW: Abbruch eines Maßnahme-Praktikums

Irgendeine Arbeitsaufnahme bringt dich immer sanktionslos aus solchen Massnahmen ... ICH jedenfalls wuerde eher mit nem stumpfen Messer irgendwo fuer wenig Kroeten Vollzeit Kartoffeln schaelen, als mich dermassen f****n und verarschen zu lassen. Aber Generation Praktikum sieht das wieder voellig wahrscheinlich anders. Hauptsache, das Smartphone funzt.

Welch Land! :icon_tonne:
 

swavolt

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
9.623
Bewertungen
8.741
Mach das Praktikum in Ruhe und mit deinem Arbeitstempo. Du bist dort um zu lernen und nicht um zu arbeiten. Also schieb den Druck und Stress beiseite. Wenn du nur 5 anstatt 10 Texte machst dann ist das halt so. Dein AG kann dir auch gar nichts. Dann entlässt er dich halt aus dem Praktikum und du gehst wieder zur Maßnahme. Also konzentrier dich aufs Texten lernen und frag deinen AG Löcher in den Bauch.
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Dein Praktikum bestehe aus Fragen, Fragen und nochmals Fragen. :biggrin:
Ein Praktikant erbingt keine vollständig verwertbare Arbeitsleistung, der Praktikant verschafft sich einen Einblick.
Den Praktikant nutzt die Zeit, in den Bereich hinein zu schauen, nicht um wettbewerbsmäßig zu schaffen.
Wenn das dem Cheffe nicht passt, soll er sich einen neuen Praktikanten besorgen. :icon_mrgreen:
Du könntest das auch beim Zoll anmelden, wenn der nur Praktikanten nutz, um seine Aufgaben zu erledigen. Zu einem Praktikanten gehört immer ein Ausbilder... :icon_klatsch:
 

MrsNorris

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Jun 2007
Beiträge
1.115
Bewertungen
8
Dein Praktikum bestehe aus Fragen, Fragen und nochmals Fragen. :biggrin:
Ein Praktikant erbingt keine vollständig verwertbare Arbeitsleistung, der Praktikant verschafft sich einen Einblick.
Den Praktikant nutzt die Zeit, in den Bereich hinein zu schauen, nicht um wettbewerbsmäßig zu schaffen.
Wenn das dem Cheffe nicht passt, soll er sich einen neuen Praktikanten besorgen. :icon_mrgreen:
Du könntest das auch beim Zoll anmelden, wenn der nur Praktikanten nutz, um seine Aufgaben zu erledigen. Zu einem Praktikanten gehört immer ein Ausbilder... :icon_klatsch:
#

Ja aber gerade in der Branche werden viele Praktika angeboten und gemacht, wie Du vielleicht weisst (schliesse jetzt mal von deinem Nick auf deinen Job).
Es macht mir ja auch Spass und an sich ist es mein Traum-Job. Wenn nur nicht immer dieser Leistungs-Druck wäre. :icon_cry:
 

Piro

Elo-User/in
Mitglied seit
23 Apr 2014
Beiträge
176
Bewertungen
240
Sry aber ich würde den Teufel tun, mir von so jemandem vielleicht 8 Wochen die Hölle heiß machen zu lassen, das ist dann kein Traum sondern mehr ein Alptraum.....

Sind nicht die MT Praktika zu den Maßnahmen in der Regel dazu gedacht, den Betrieben kostenlose Arbeitskräfte zu bescheren?
In dem Fall kannst du eigentlich nix erwarten, du sollst die Arbeit von einer, dafür ausgebildeten Kraft übernehmen, das ist doch ganz klar das du damit überfordert bist, du bist nämlich dafür nicht ausgebildet und El Cheffe weis das auch!
Das der dich so angeht, empfinde ich als Frechheit im übrigen kommt er seinen Verpflichtungen dem Praktikanten nicht so nach wie er soll ( lies den Praktikumsvertrag den du unterschrieben hast, steht da was davon das du den Chef in seiner Abwesenheit vertreten mußt?)
Du mußt dich auf sowas nicht ein lassen, du hast einen Vertrag da hat der sich auch dran zu halten. Wenn du aus Gutmütigkeit ja sagst, ist das deine Sache aber ich kann dir sagen, das du dafür kein Bonbon bekommen wirst, haste ja auch gemerkt.....die Nutzen dich eiskalt aus....

Du sollst dir einen Einblick verschaffen und unter Anleitung ggf. üben um herauszufinden ob der Job etwas für dich wäre......
Der Praktikumsbetrieb hat da wohl andere Vorstellungen.....hast du nicht die Möglichkeit das Praktikum zu beenden wenn es dir nicht zusagt oder den Betrieb zu wechseln?

LG
 

MrsNorris

VIP Nutzer/in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Jun 2007
Beiträge
1.115
Bewertungen
8
Über Wechsel habe ich mich noch nicht schlau gemacht.
Problem it momentan, dass ih zu schnell zu eingeschüchtert bin. :icon_sad:
Und außerdem immer Angst vor Sanktion habe.
 

Neudenkender

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
4.375
Bewertungen
4.433
Der Praktikumsbetrieb
Was denn bitte fuer ein "Betrieb"? Hast du gelesen, was sie macht? Sie bringt Leistung unter Druck VON ZU HAUSE AUS! Da braucht der Verbrecher nicht mal Raeumlichkeiten und sonstige Ressourcen vorzuhalten. Bietet auch noch ein Jahr Praktikum ohne Bezahlung an, der eiskalte, widerwaertige Abzocker.

Bei sowas schwillt mir der Kamm! Vor Gericht gehoert der, dann Arbeitslager samt Akkord im Steinbruch und lebenslanger Sicherheitsverwahrung, um die Allgemeinheit vor solchen gemeingefaehrlichen Typen für alle Zeiten zu schuetzen.

Der wuerde bei mir das obervolle Programm kriegen. Aber wie man sieht, gibt es Leute, die foerdern durch ihr duckmaeuserisches Mitmachverhalten noch solche voellig asozialen Strukturen in einer offenbar nahezu restlos verkommenen Arbeitswelt.
 
E

ExitUser

Gast
Mal ganz davon abgesehen, dass er Dir bei Heimarbeit auch den Internetzugang bezahlen müsste, und den PC, und und und.....

Lass Dich nicht weiter verarschen.
 

Piro

Elo-User/in
Mitglied seit
23 Apr 2014
Beiträge
176
Bewertungen
240
Was denn bitte fuer ein "Betrieb"? Hast du gelesen, was sie macht? Sie bringt Leistung unter Druck VON ZU HAUSE AUS! Da braucht der Verbrecher nicht mal Raeumlichkeiten und sonstige Ressourcen vorzuhalten. Bietet auch noch ein Jahr Praktikum ohne Bezahlung an, der eiskalte, widerwaertige Abzocker.

Bei sowas schwillt mir der Kamm! Vor Gericht gehoert der, dann Arbeitslager samt Akkord im Steinbruch und lebenslanger Sicherheitsverwahrung, um die Allgemeinheit vor solchen gemeingefaehrlichen Typen für alle Zeiten zu schuetzen.

Der wuerde bei mir das obervolle Programm kriegen. Aber wie man sieht, gibt es Leute, die foerdern durch ihr duckmaeuserisches Mitmachverhalten noch solche voellig asozialen Strukturen in einer offenbar nahezu restlos verkommenen Arbeitswelt.
@Neudenkender
Mach dich mal locker....
Ja ich hab's gelesen, sie hat einen Praktikums Vertrag ob sie da von Zuhause arbeitet oder nicht ist ja eigentlich egal und darum geht's ja auch nicht.
Es gehören immer 2 (3) dazu das sowas passieren kann.
Das du dich nicht ausnutzen läßt und dem gleich die Meinung geigst, find ich gut aber leider hat sie da nichts davon...

@Mrs. Norris ich versteh dich sehr gut, auch deine Angst vor Sanktionen.

Du darfst nicht vergessen die Trägerfatzken werden darin geschult die Teilnehmer zu dissen, unter Druck zu setzen, ihnen Angst zu machen usw....das ist ihr Geschäft. Die wollen dich für ihre Zwecke gefügig machen und du hast nicht viele Möglichkeiten, entweder ergibst du dich und machst was die wollen und kuschst und die sind zufrieden, als Belohnung bekommst du keine Sanktionen, alles geht weiter.....aber dir geht's schlecht dabei.....psychisch, körperlich.....

Oder....

Du kämpfst für dich und deine Rechte und läßt dir nicht auf der Nase rum tanzen und dich ausnutzen, nimmst Sanktionen in Kauf und wehrst dich dagegen...

Es ist beides belastend und kein Spaziergang und machen wir uns nix vor, Sanktionen tun immer weh....
 

Neudenkender

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
4.375
Bewertungen
4.433
@und dem gleich die Meinung geigst, find ich gut aber leider hat sie da nichts davon....
Abgesehen mal davon, dass Vollzitate ätzend sind:

Da hätte sie ne Menge von. Ggf.

Einen Weckruf zum Beispiel.
Und z. B. den Trigger, sich mal mit den arbeitsrechtlichen Aspekten eines "Praktikums" näher zu beschäftigen. Was man "muss" und was nicht.

Um dann ggf. die Angst zu verlieren, sich zu wehren.
Um sich selbst zu helfen.
Und auch potenziellen Nachfolgern/innen bei dem Sozialverbrecher da.
 

with attitude

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Mrz 2014
Beiträge
1.703
Bewertungen
2.882
entweder ergibst du dich und machst was die wollen und kuschst und die sind zufrieden, als Belohnung bekommst du keine Sanktionen,
Es ist beides belastend und kein Spaziergang und machen wir uns nix vor, Sanktionen tun immer weh....
Die wollen dich für ihre Zwecke gefügig machen und du hast nicht viele Möglichkeiten
Was versuchst du hier? ich glaub du bist im falschen Forum..

dein Dünnschiss an Kommentaren haben Bildzeitungs - Niveau...
 

Piro

Elo-User/in
Mitglied seit
23 Apr 2014
Beiträge
176
Bewertungen
240
Was versuchst du hier? ich glaub du bist im falschen Forum..

dein Dünnschiss an Kommentaren haben Bildzeitungs - Niveau...
Kannst du auch ganze und zusammenhängende Sätze lesen oder suchst du dir so wie die Bildzeitung nur "spektatkuläre" Schlagzeilen raus?

Es gibt sehr selbstbewusste Leute die sich so verhalten würden wie Neudenkender und es gibt ängstliche Leute die sich so verhalten wie Mrs. Norris.
Ihr jetzt zu Raten sie soll dem MT und oder dem Praktikumsbetrieb "die Hölle" nach Neudenkender Art heiß machen ist da wohl nicht grad der richtige Tipp :icon_neutral:
Das die Sklavenbudenbetreiber und ihre Handlanger alle in Steinbruch, Knast und aus dem Verkehr gezogen gehören, sind wir uns alle einig :icon_klatsch: wird sich aber in nächster Zukunft eher nicht realisieren lassen....

Wie schon gesagt, Vertrag lesen ( der ja unterschrieben ist) Praktikum beenden oder versuchen einen anderen Praktikumsplatz zu bekommen.
Grund Mrs. Norris macht das Praktikum eigentlich Spaß und sie wollte das machen.

...und nein ich bin hier schon ganz richtig:icon_redface:
 

Lady Jane

Neu hier...
Mitglied seit
11 Feb 2010
Beiträge
137
Bewertungen
26
Also ich sehe das auch so, daß ein Praktikum dazu da ist, seine Kenntnisse aufzufrischen bzw. zu verbessern. Darauf würde ich den Chef mal aufmerksam machen. Ich hatte auch mal ein Praktikum, das einen Arbeitsplatz ersetzen sollte und wenn ich nicht aufgepasst hätte, wäre es sehr schnell in Streß ausgeartet. Ich habe dann bewußt ruhig und gelassen gearbeitet und mich nicht verrückt machen lassen. Das würde ich Mrs. Norris auch raten.
 

SB Feind

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Feb 2013
Beiträge
946
Bewertungen
456
@MrsNorris

Du solltest dir klar machen das du diesem Praktikumsbetrieb richtig ärger machen kannst. Da du einen Regulären Arbeitsplatz ausfüllen tust muss er dich auch bezahlen. Und das findet der Zoll garnicht gut. Und warum tust du dein Pc dafür benutzen das ist dein Strom und das alles das soll er dir auch bezahlen falls du deine Ansprüche mal geltend machen solltest.
 
Oben Unten