Ab wann muss die Veränderungsmitteilung bei ALG1 erfolgen? Bereits bei Unterschrift des Arbeitsvertrages trotz Arbeitsbeginn in 6 Wochen?

LOGAB

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 März 2020
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo, bei mir herrscht akute Verunsicherung bzgl. des Zeitpunktes der Veränderungsmitteilung insbesondere der Defintion des Zeitpunktes der Arbeitsaufnahme.
Nach gefühlt ewigen 5 Monaten der aktiven Arbeitsplatzsuche, habe ich es endlich geschafft und soll kommende Woche meinen Arbeitsvetrag zum 01.05.2020 unterschreiben, Antritt am Mo. 04.05.2020.

Meine Frage hierzu, muss ich umgehend nach Unterschrift die Veränderunsmitteilung erstellen mit Zeitpunkt in der Zukunft 01.05.2020? Oder kann ich das auch am 30.04.2020 machen, da ALG1 rückwirkend gezahlt wird und weder mir noch der Arbeitsagentur finanziell ein Nachteil entsteht.

Als problematisch betrachte ich generell meine Offenheit gegenüber meinem SB.

Letzte Woche war ich bei meinem SB zum üblichen besprechen der Bewerbungsfortschritte. Das passte ganz gut und ich teilte ihm mit, dass es ganz gut ausschaut und ich aller Vorraussicht nach, einen Vertragsentwurf in der kommenden Woche erhalte. Ich muss zugeben, dass mich meine Offenheit im Nachhinein ein wenig geärgert hat. Bisher wurden mir keine Knüppel zwischen die Beine geworfen aber besonders aktiv hat sich mein SB auch nicht gezeigt, die Initiative musste stets von mir ausgehen ohne mal Vorschläge zu hören. Der Typ Unsympath dem man alles aus der Nase ziehen muss.

Ich wurde mit den Worten verabschiedet, doch den Vertragsentwurf oder unterschriebenen Arbeitsvertrag bei Zustandekommen vorzulegen, dafür soll ich einen Termin machen...

Ich denke nicht, dass er Vetragsentwurf oder Arbeitsvertrag sehen muss. Insbesondere da der Arbeitsvertrag ebenfalls einen entsprechenden Paragraphen der Vertragsstrafe beinhaltet, der es verbietet Dritten gegenüber firmeninterne Dokumente zugänglich zu machen. Prinzipiell reicht es doch die Veränderungsmitteilung abzugeben?

Die Stelle wurde von mir selbst gesucht und nicht vermittelt, also frage ich mich doch, woher das Interesse an vertraulichen Dokumenten.
 
Zuletzt bearbeitet:

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
5.584
Bewertungen
17.625
Hallo @LOGAB und Willkommen im Forum

Bitte überlege dir noch eine aussagekräftige Überschrift, am besten verbunden mit einer Frage. Du kannst deinen Beitrag insgesamt eine Stunde lang nach Erstellung bearbeiten.

Ein ganzer Satz mit eine vollständigen Frage und ohne Abkürzungen ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel 11.
"ALG 1 Zeitpunkt der Veränderungsmitteilung bei Unterschrift des Arbeitsvertrages" ist jedenfalls keine aussagekräftige Überschrift.

Im Editor der Überschrift findest du zudem auch den Hinweis:
Themen-Überschrift, bitte den Themeninhalt (nicht zu) kurz beschreiben
Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:

Ich wünsche dir noch einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
5.584
Bewertungen
17.625
Zu deinem Beitrag an sich empfehle ich dir folgendes Thema durchzulesen in dem es um die gleiche Fragestellung geht:

 

Fox29

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2020
Beiträge
655
Bewertungen
1.186
Du hast nach §60 SGB I unverzüglich über Änderungen zu informieren. Den Arbeitsvertrag darf die Agentur nicht fordern.

Sollte das Arbeitsverhältnis doch nicht zustande kommen, kann man die Abmeldung ohne Probleme noch zurück ziehen und die Leistungen laufen auch weiter.
 

Fox29

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2020
Beiträge
655
Bewertungen
1.186
Warum sollte man das nicht jetzt schon melden? Im SGB III wird, wie TE richtig erwähnte, im Nachhinein gezahlt, sodass es nicht zu den Problemen wie im SGB II kommt. Im besten Fall lässt SB dich in Ruhe.
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.859
Bewertungen
9.840
Zu deinem Beitrag an sich empfehle ich dir folgendes Thema durchzulesen in dem es um die gleiche Fragestellung geht:
Und ich empfehle zuerst die Forensuche gemäß Forenregel #16 ...
16. Die Suche-Funktion nutzen
Vor der Erstellung neuer Beiträge in, oder von Themen/Threads ist die Suche zu nutzen, oder sich zu erkundigen ob Entsprechendes bereits beantwortet wurde. Der Betreiber des Erwerbslosen Forum behält sich das Recht vor Beiträge oder Threads zu schließen oder zu löschen wenn das Thema bereits vorhanden, behandelt oder abschließend erläutert wurde.
... zu bemühen, anstatt, nach nicht mal einer Stunde Anwesenheit hier, munter in die Tastatur zu hämmern!


:icon_wink:
 

LOGAB

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 März 2020
Beiträge
2
Bewertungen
0
Es gibt auch stille, nicht angemeldete Mitleser ;-)

Aber danke :), sicherlich habe ich mich vorher schon belesen im Forum, leider ist nicht alles ist eindeutig, da vieles auf Leistungen des SGB II bezogen ist wo es letzten Endes um Überbrückung oder die Vermeidung von Rückzahlungen geht.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Vereinfacht gesprochen, ich unterschreibe Montag den Vertrag mit Datum in der Zukunft und erstelle am gleichen Tag im Portal der Arbeitsagentur die Veränderungsmitteilung unter Angabe der Arbeitsaufnahme zum 01.05.2020 ohne meinen SB perönlich sprechen zu müssen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten