Ab wann bekommt man Rente und wie errechnen sich 35 und 45 Jahre versichert?? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

TOM_M

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Januar 2020
Beiträge
4
Bewertungen
1
Hallo,

wie in der Überschrift schon aufgezeigt, suche ich eine Aufschlüsselung zur Errechnung des Renteneintrittsalter!
Bisher dachte ich, dass man die Zeit gutgeschrieben bekommt, die nach dem Schulabschluß begonnen hat.

Dies war auch bisher so auf meiner "Zeitenliste" so vermerkt.
Nun plötzlich scheinen nur noch die Zeiten angerechnet zu werden, ab 17 Jahren.
Kann das sein?

Dies wäre ja ein echter Betrug um das erreichen des Status "besonders langjährig versichert" nicht zu erreichen!!!

Wie sind Eure Erfahrungen mit dieser Rechnung??


DANKE für Eure Tipps
TOM
 

saurbier

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
4.434
Bewertungen
5.723
Nun ja bei der Rente wird halt überall versucht einzusparen, daß ist schon seit ewigen Zeiten so und im besonderen seit der Schröderschen Rentenreform.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.992
Bewertungen
17.416
Ich würde mir einen Termin bei der Rentenversicherung holen und das klären.
 

saurbier

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
4.434
Bewertungen
5.723
Ich dachte bisher, daß man sowas doch aus den alljährlichen Renteninformationen entnehmen kann, dazu werden sie doch verschickt.

Darüber hinaus kann man sich natürlich aus eine Rentenauskunft bei der DRV jederzeit anfordern.

Auf das was die Herrschaften einem da ggf. bei der DRV so erzählen, nun ja darauf würde ich mich mal nicht unbedingt verlassen, denn zu oft erzählen die Blödsinn im Sinne der DRV und weniger des Betroffenen, eben weil sich diese ja in ihren Rechten eher selten auskennen.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.992
Bewertungen
17.416
nun ja darauf würde ich mich mal nicht unbedingt verlassen,
Musst du ja auch nicht. Ich habe da sehr positive Erfahrungen gemacht. Die Ausdrucke, die die SB dort machen können, sind um einiges informativer und umfangreicher, als das was man zugeschickt bekommt. Hat mir den Hals gerettet.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
19.516
Bewertungen
19.242
Auf das was die Herrschaften einem da ggf. bei der DRV so erzählen, nun ja darauf würde ich mich mal nicht unbedingt verlassen, denn zu oft erzählen die Blödsinn im Sinne der DRV und weniger des Betroffenen, eben weil sich diese ja in ihren Rechten eher selten auskennen.
Ich habe in den Auskunfts- und Beratungsstellen der DRV auch nur gute Erfagrubgen gemacht. Die haben Eine Lücke in meinem versicherungsverlauf entdeckt, die ich nicht als Lüclke wahrgenommen hatte und die ganz lect geschlossen werden konnte. Das brint mir süäter mehr Rente.
 

Julian

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Juni 2018
Beiträge
47
Bewertungen
29
Ausbildungszeiten werden ab dem 17. Lebensjahr zugrunde gelegt, und zwar für die Dauer von max. 8 Jahren. Dabei ist es unerheblich ob die Ausbildung abgeschlossen wurde. Du kannst also z.B. ein Studium begonnen und nach ein paar Semestern abgebrochen haben. Die Zeiten gelten trotzdem als Anrechnungszeiten. Auch Zeiten von Arbeitslosigkeit oder Erziehungszeiten werden anerkannt.

 

swavolt

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
10.095
Bewertungen
9.658
Die Regeln für die neue Grundrente kommen erst noch.
Vielleicht. Wer weiss was da noch rauskommt.
 
Oben Unten