Ab wann Anspruch auf auf ALG 2 nach drei Monaten Arbeit (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

G

Gelöschtes Mitglied 48050

Gast
Hallo,

meine Bekannte wird zum 01.09. arbeitssuchend und da sie nur drei Monate in VZ gearbeitet hat, fällt sie gleich anschließen ins ALG 2. Den Antrag hat sie schon beim JC gestellt.

Zum 31.08. bekommt sie ihr letztes Gehalt und jetzt stellt sich die Frage ab wann hat sie einen Anspruch auf ALG 2 und zu wann bekommt sie die erste Regelleistung.

Bekommt sie das erste ALG 2 zum 01.09. oder zum 01.10? Arbeitslos ist sie ja ab dem 01.09., da hat sie jetzt aber noch das volle Gehalt vom August für September.

Wie ist denn so etwas geregelt? Da ich wahrscheinlich in so eine ähnliche Situation komme, wäre es super, wenn Ihr da uns mal weiterhelfen könnt. Vielleicht gibt es ja da auch etwas im SGB 2 darüber.

Danke für Eure Hilfe
cadmolino
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.767
Bewertungen
23.116
Erstmal komt es darauf an, wann genau ihr das letzte Gehalt zugeht. Wenn das am 31.08. passiert, belommt sie für September den vollen Regelsatz.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.827
Ist das Geld bis zum 31.08 gebucht, dann hat Deine Bekannte das Geld aus dem August auch für den August. Immer dran denken: Geld aus Arbeit kommt immer erst zum Ende des Monats. :welcome:
Kommt das Geld für Arbeit erst im September, dann wird sich das JC gerne daran bedienen, da wird dann je nach Höhe des ankommenden Betrags angerechnet. :cheer2:
 
G

Gelöschtes Mitglied 48050

Gast
Danke für Eure Antworten.

Sie bekommt das Geld zum 31.08.2017, zumindest war es bis dahin immer auf ihrem Konto gebucht.

Sollte es jetzt aber erst später kommen, eine kurze Frage noch, wenn sie es jetzt am 01.09. bekommen würde, wie würde das JC das denn dann anrechnen, denn ihr Gehalt liegt über ihren Regelsatz?
Oder hätte sie ihr ganze Gehalt für den September zur Verfügung?
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
@ cadmolino,

vom Bruttobetrag werden 100,00 EUR abgezogen und von der Differenz zwischen 100,00 EUR un dem restlichen Brutto werden 20% als Freibetrag ausgerechnet. Diese Freibeträge, also die 100,00 EUR und der Betrag der 20%, werden dann vom Nettoeinkommen als Freibetrag abgezogen. Der Rest wird dann auf den Bedarf angerechnet.
 
G

Gelöschtes Mitglied 48050

Gast
Der Bedarf ist aber deutlich niedriger als das was sie dann nach der Rechnung noch zur Verfügung hat.
Ihr monatliches Gehalt liegt bei ca. 1400 Euro netto und Ihr Bedarf bei 760 Euro.

Sie hat dann vom Brutto einen Freibetrag von 372 Euro und der wird dann vom Netto abgezogen, d.h. das JC würde ihr über 1000 Euro anrechnen? :icon_eek::icon_eek:

Oder hab ich das jetzt falsch verstanden?
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.767
Bewertungen
23.116
Wenn der Bedarf niedriger ist, als dass, was vom Gehalt nach Abzug der Freibeträge übrig bleibt, gibt es halt kein ALG II mehr.
 

Lechuck76

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Oktober 2013
Beiträge
116
Bewertungen
37
Sollte ihr Gehalt am 01.09.17 auf dem Konto eintreffen wird sie bei 1400 Netto (Bei der Summe muss man auch nicht rechnen, denn dann dürfte halb Deutschland Kunde beim Jobcenter sein) wohl nix für September bekommen.
Das erste ALG2 steht dann am 01.10.17 zur Verfügung.

Trifft ihr Gehalt am 31.08.17 auf dem Konto ein, stehen ihr für September die vollen Leistungen zu.

Es spielen natürlich noch andere Faktoren eine Rolle..... Lebt sie alleine, wie alt ist sie --> welches Vermögen hat sie??????
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Ist Sie Deutsche?
EU-Ausländer müssen mindestens 12 Monate + 1 Tag gearbeitet haben.

Als Deutsche hat Sie zu jeder Zeit Anspruch auf ALG II - egal ob und wieviel Sie gearbeitet hat.
 
Oben Unten