Ab dem 18. Januar 2021 | Die Bayrische Staatsregierung schreibt, laut ihrer Homepage das Tragen von FFP 2 Masken bei Benutzung vom ÖPNV und bei Kontakt zum Einzelhandel vor.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.306
Bewertungen
4.220
Der Backofen verbraucht ca. mit klassischer Ober- und Unterhitze bei 180 Grad in einer Stunde zwei Kilowattstunden Strom, also 32 Cent. :icon_pfeiff:
Vielleicht geht es auch in der Microwelle... Aber bei mir kämen die Teile weder in das eine noch das andere. Da soll Essen rein, punktum.

Wobei natürlich bei kleinen Wohnungen ohne separate Küche der Backofenbetrieb im Winter die Heizkosten drückt...
 

Maximus Decimus

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
7 August 2014
Beiträge
671
Bewertungen
940
Warum nimmt man das nicht als Anlass erst recht zuhause zu bleiben?
Wenn man zweimal die Woche einkaufen geht sollte wohl eine Maske reichen.
 

Sowhat

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2016
Beiträge
1.458
Bewertungen
939
Also in die Microwelle kommt bei mir schon mal gar keine Maske mit Drahtbügel. Habe keine Lust, dass die Mikrowelle kaputt geht.
Im Backofen mag ich auch nicht soo gern, der Gedanke dass da Eßwaren gebacken werden und dann so eine Maske, das ekelt mich etwas.
Naja aber wenn an die Heizung hängen auch reicht und ansonsten trage ich sie ja nicht so lange, da ich ja nicht arbeite.
Jetzt wo meinesgleichen sie wohl auch gratis bekommt, geht das schon.
Schlimm genug, dass ich diese Schnabeldinger aufsetzen muss und man kann sie auch nicht schnell mal unters Kinn schieben,wenn man aus dem Laden (bzw. der Ladenumgebung kommt). Muss sie dann jedesmal abnehmenund reisse mir fast die Brille aus dem Gesicht. Ist zwar Kunststoff die Brille (zumindest die Gläser) aber 650€ teuer gewesen und noch nicht so alt.
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.763
Bewertungen
3.280
Schlimm genug, dass ich diese Schnabeldinger aufsetzen muss und man kann sie auch nicht schnell mal unters Kinn schieben,wenn man aus dem Laden (bzw. der Ladenumgebung kommt). Muss sie dann jedesmal abnehmenund reisse mir fast die Brille aus dem Gesicht. Ist zwar Kunststoff die Brille (zumindest die Gläser) aber 650€ teuer gewesen und noch nicht so alt.
Sorry! Aber für mich liest sich das schon die ganze Zeit wie Jammern auf ganz hohem Niveau. Ich habe irgendwie so überhaupt kein Verständis dafür, dass mittlerweile jeder bei solchen "Kleinigkeiten" am meckern ist.

Meine Frau ist 24/7 an Sauerstoff angeschlossen/schwer gehbehindert etc., und hat diesen Schlauch 24 Stunden in der Nase und im Gesicht hängen. Trotzdem hat sie nicht so große Probleme damit, noch zusätzlich eine Maske zu tragen, um ihr eigenes und das Leben anderer zu schützen. Man kann sich auch selber ein wenig mehr zusammenreissen und diese schwere Zeit nicht nur damit verbringen, sich selber zu bemitleiden. Diese Art von Jammerei nervt mich zur Zeit nur noch.
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.624
Bewertungen
2.117
Schlimm genug, dass ich diese Schnabeldinger aufsetzen muss und man kann sie auch nicht schnell mal unters Kinn schieben,wenn man aus dem Laden (bzw. der Ladenumgebung kommt).
Ich ziehe mir die Maske schon zuhause an. An der Bushaltestelle muß ich sie eh anziehen und ziehe sie dann zuhause erst ab.

Unter das Kinn sollst Du sie ohnehin nicht schieben.

Quelle
 

Sowhat

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2016
Beiträge
1.458
Bewertungen
939
Ich fahre nicht mit Öffentlichen Verkehrsmitteln.
@Allimente tut mir leid, dass deine Frau so krank ist. ich persönliche würde mir mit Sauerstoffgerät ein Attest geben lassen und ganz besonders keine FFP2 Maske aufsetzen, wenn dann einfache Vliesmasken. Aber das ist jedem seine eigene Sache.
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.763
Bewertungen
3.280
ich persönliche würde mir mit Sauerstoffgerät ein Attest geben lassen und ganz besonders keine FFP2 Maske aufsetzen
Was denn für ein Attest? Etwa keine Maske mehr tragen zu müssen? Und was soll das für sie und alle anderen bringen? Hört ihr mal lieber auf für jeden Schei.s so ein Fass aufzumachen und reisst euch mal etwas mehr zusammen. Dann klappt das auch mit der Pandemie.
 

mathias74

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
1.914
Bewertungen
392

Wer bekommt Gratis-FFP2-Masken?​

Die bayerische Staatsregierung hat nach Kritik von Sozialverbänden und Opposition angekündigt, insgesamt 2,5 Millionen FFP2-Masken für hilfsbedürftige Menschen gratis zur Verfügung zu stellen. Damit sollen soziale Härten abgefedert werden. Organisiert werden soll die Verteilung über die Städte und Landkreise, möglichst bis Ende nächster Woche.

Die Masken würden verschickt oder auf anderen Wegen verteilt werden, sagte Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU). In den Kommunen seien Daten über Menschen mit ungesichertem Einkommen vorhanden, also wer auf Grundsicherung angewiesen sei. Ziel seien zunächst fünf Gratis-Masken pro Person.

 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.389
Bewertungen
1.905
Hier geht es um:

FFP 2 Masken​

Ja eben, das ist ja noch teuer, wenn du den Kompletten Zusammenhang liest.

Es können hier noch so viele Tipps stehen, wie man das erhitzt ö.ä. ich bin auf dem Stand, dass es ein Einwegprodukt ist und wenn man das vorschreibt muss ich es als Bedürftiger als eben solches, als Einwegprodukt, kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Stauer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
Beiträge
1.075
Bewertungen
3.828
Zudem ist mein Ausweis abgelaufen.
Ach, Du lieber Gott, daß habe ich noch garnicht gesehen, reicht völlig aus, falls es der Apotheke überhaupt auffällt. Deine Identität hat sich ja nicht geändert.
Vielleicht geht es auch in der Microwelle... Aber bei mir kämen die Teile weder in das eine noch das andere. Da soll Essen rein, punktum.

Wobei natürlich bei kleinen Wohnungen ohne separate Küche der Backofenbetrieb im Winter die Heizkosten drückt...
In meinen Backofen kommt auch nur Essen rein und eine Mikrowelle besitze ich nicht.
Mag sein, daß die Heizkosten gesenkt werden (vom JC abgedeckt) dafür steigen die Stromkosten- vom Munde abgespart.

Diese FFP 2 Maske hatte ich noch nie auf. Zum Glück lebe ich nördlich der Isar. Hoffentlich zieht mein Bundesland nicht nach. Sonst habe ich weniger im Kochtopf.
Bei uns im Haus hat mir einer erzählt, daß er seine einfache Maske solange trägt, bis er den Gestank nicht mehr aushält. Ich machte unwillkürlich ein paar Schritte zurück und sah, daß seine Maske schon mehrfach durchgesifft war. Das ist ein Paradebeispiel, wie man es auf keinen Fall machen sollte. So kann man keine Pandemie aufhalten. Um den mache ich seitdem einen Bogen, wenn ich von Weitem ihn sehe.
Die Pandemie bringt also auch Verelendung zum Vorschein und um das nicht mit ansehen zu müssen, werden ach, wie großzügig ein paar Masken verteilt. Wenn die nicht lange reichen, wird die Armut dann wohl bei vielen förmlich ins Gesicht geschrieben sein.
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.306
Bewertungen
4.220
Schlimm genug, dass ich diese Schnabeldinger aufsetzen muss und man kann sie auch nicht schnell mal unters Kinn schieben,wenn man aus dem Laden (bzw. der Ladenumgebung kommt). Muss sie dann jedesmal abnehmenund reisse mir fast die Brille aus dem Gesicht. Ist zwar Kunststoff die Brille (zumindest die Gläser) aber 650€ teuer gewesen und noch nicht so alt.
Jetzt höre bitte mal auf zu jammern! Alle, mit Ausnahme der Befreiten, müssen Masken tragen. Dass das nicht schön ist, ist für alle gleich und deswegen musst Du nicht den Leuten dauernd und fortwährend das vorjammern. Es reicht so langsam. Wenn das Dein einziges wirkliches Problem ist, dann kenne ich viele, die Dir gerne welche abgeben würden.

Und mit Verlaub gesagt: Wenn Du Dir eine derartig teure Brille als Grusi-Empfängerin zulegst, dann bist Du es selbst Schuld. Ich kenne genügend Grusi-Empfänger, die besondere Schliffe benötigen und mit den Sonderangeboten der Optikerketten nicht zurechtkommen und trotzdem gutaussehende günstige Gestelle mit günstigen Gläsern eben dieser Optikerketten tragen. Das Argument, diese Brillen hielten nicht lange, lasse ich nicht gelten. Wenn ich nicht 2016 in einem Bahnhof die Bahnhofstreppe komplett hinunter gesegelt wäre, würde die damalige Brille von F...n wohl immer noch auf meiner Nase sitzen. Das Gestell war damals 10 Jahre alt, überlebte aber den Flug von der Nase nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sowhat

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2016
Beiträge
1.458
Bewertungen
939
Hatte ich nicht schon zig mal geschrieben, dass ich Gleitsichtgläser brauche seit Jahren und -8 Dioptrien und Alterweitsicht .2,0 habe und somit auch die billigsten (meine Brille ist diesmal sogar von Fielmann) Brillen bei mir soviel (600€ aufwärts, wobei der größte Teil des Preises auf die Gläser fällt) kosten und ich brauchte eine Neue, da bei der anderen nach 7 Jahren täglichem Gebrauch der Bügel so beschädigt war, dass er leider nicht mehr repariert werden konnte. Andere Bügel passen nicht hin wurde mir gesagt und das Gestell wird nicth mehr hergestelllt. Für die neue Brille habe ich 145€ vonder Kasse bekommen und den Rest habe ich mir bei Verwandten zusammen gepumt bzw. zum Geburtstag schenken lasssen. Ich bin ohne Brille leider hilflos.

Ich habe keine Lust mit jemandem der vielleicht gar keine Brile tragen muss (Glückwunsch freut mich) oder mit so billigen Einstärkengläsern bis -6 Dioptrien mit ca. 30€ hinkommt über meine starke Kurzsichtigkeit zu diskutieren und mich anpapmen zu lassen.

Und für mich ist das schon Geld mit den FFP2 Masken. War grade mal unterwegs in meiner Apothek, wollte die zweite 3erpackung FFP2 Masken holen (eine Bekannte hat die im Münchner Raum, weil sie da eine Fernbeziehung hat nochmal umsonst bekommen, nur gegen Vorlage des Ausweises, sie ist über 60). Mir wude dort gesagt, wir bekämen jeder (Risikopatient, bei den über 60jährigen weiss ich es nicht) 2 Berechtigungsscheine von unseren Krankenkassen zugeschickt, könne bis Mitte Februar dauern. Dafür bekämen wir dann je Berechtigungsschein 3 Masken für 2€, also 6 Masken für 4€. Wir schaffen offensichtlicht nicht mal in einem Bundesland einheitliche Regeln, denn ich lebe ja auch in Bayern, aber im fränkischen Raum.
Aber nun wissen wir, dass wir auf unsere Berechtigungsscheine warten müssen.
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.977
Bewertungen
8.866
Na das wird echt heiter werden.

In ganz Deutschland scheinen entweder nicht genug Masken vorhanden zu sein (also zum Kauf vorhanden), oder sie werden schon gegen Wucherpreisen abgegeben. Scheinbar decken sich jetzt ruckzuck Menschen aus ganz Deutschland ein, obwohl die Maskenpflicht nur in Bayern gilt.

Keine 48 Stunden seit der Verkündung der Regelung vorbei, und ich bekomme Meldungen von "Abgabe gegen Gutschein" (wo das Verschicken dieser bis Mitte Februar dauern soll), oder aber bei google die Meldung, die auf mangelnde Verfügbarkeit und Wucherpreise hindeutet.


bei google schopping Stichwort ffp2 masken dm erscheint:
Die Verfügbarkeit von Produkten kann eingeschränkt sein. Außerdem haben wir die Ergebnisse mit übermäßigen Preiserhöhungen entfernt. Die neuesten Ratschläge dazu, wie du dich und andere schützen kannst, findest du auf der Website der Weltgesundheitsorganisation (WHO).
und keine Angebote mehr.

Da bin ich gespannt, ob die "Anordnung" überhaupt befolgbar sein wird.
 

Annie

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 September 2015
Beiträge
516
Bewertungen
382
Hallo,

wer bezahlt denn diese Masken bei Grundsicherungsempfängern?

Ich habe bei meiner Krankenkasse angerufen und die haben gesagt ich gehöre nicht zur Risikogruppe. Ich müsste mich an das Grundsicherungsamt wenden.

Ist das jetzt ein Mehrbedarf oder muss ich diese Masken aus dem Regelsatz selber bezahlen?

Ist ja nicht gerade wenig an zusätzlichen Kosten.
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.306
Bewertungen
4.220
Da bin ich gespannt, ob die "Anordnung" überhaupt befolgbar sein wird.
Das wird nicht klappen - wette ich wenigstens. Ich habe bereits gestern wie wild mich bei E... durchgeklickt, bis ich einige Angebote fand, die zu meinem Geldbeutel passen.

Davon ab - solange, wie in Bayern das Zeug nur beim Einkaufen und dem ÖPNV getragen werden soll, frage ich mich, was für eine Schutzwirkung das hat, wenn woanders die Leute ggf. länger eng zusammen hocken. Auf dem Weg zur Arbeit werden dann die Masken getragen und in der Werkshalle am Band eventuell aber nicht. Wo sind die Leute wohl länger?

Aktionismus und Profilierungssucht einiger Politiker*innen pur - aber keine erkennbare Strategie.
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.306
Bewertungen
4.220
Ich habe bei meiner Krankenkasse angerufen und die haben gesagt ich gehöre nicht zur Risikogruppe. Ich müsste mich an das Grundsicherungsamt wenden.
Frage mal beim Grusiamt/JC, denn vermutlich kennen die SB*innen die Art, wie diese versprochene Armutsgabe von 2,5 Millionen Masken an die bayrische Bevölkerung verteilt wird.

Wohlgemerkt, bis jetzt herrscht nur in Bayern ab dem 18.1.21 die Pflicht des Tragens der FFP2 Masken beim Einkauf und der Nutzung des ÖPNV. In allen anderen Bundesländern gilt diese Pflicht bis jetzt nur für Click und Collect Einkäufe beim stationären Einzelhandel. Das wird Herrn Bezos, der hier keinerlei Steuern zahlt, freuen.
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.893
Bewertungen
2.284
Und für mich ist das schon Geld mit den FFP2 Masken. War grade mal unterwegs in meiner Apothek, wollte die zweite 3erpackung FFP2 Masken holen (eine Bekannte hat die im Münchner Raum, weil sie da eine Fernbeziehung hat nochmal umsonst bekommen, nur gegen Vorlage des Ausweises, sie ist über 60). Mir wude dort gesagt, wir bekämen jeder (Risikopatient, bei den über 60jährigen weiss ich es nicht) 2 Berechtigungsscheine von unseren Krankenkassen zugeschickt, könne bis Mitte Februar dauern. Dafür bekämen wir dann je Berechtigungsschein 3 Masken für 2€, also 6 Masken für 4€. Wir schaffen offensichtlicht nicht mal in einem Bundesland einheitliche Regeln, denn ich lebe ja auch in Bayern, aber im fränkischen Raum.
Aber nun wissen wir, dass wir auf unsere Berechtigungsscheine warten müssen.
das mit den Berechtigungsscheinen wurde doch schon vor der Ausgabe der kostenlosen Masken verkündet für Januar.
aber bisher hab ich die auch noch nicht.

Wenn deine Bekannte die Masken bei einer anderen als der Stammapotheke bekommen hat ist das erklärbar.
Denn man muss ja nur den Empfang der Masken quittieren.
Es wurde im Dezember auch verbreitet, dass sich einige Leute bei mehreren Apotheken eingedeckt hatten.
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.977
Bewertungen
8.866
Ich habe trotz einer der Diagnosen keinen Coupon der Krankenkasse erhalten. Liegt vielleicht daran, dass die Krankheit bei mir nicht besonders schwer ausgeprägt ist und ich noch keine 60 bin. Da bin ich wohl auf der Prio-Liste ganz weit hinten.

Mal sehen, was nachher die Arzpraxis sagt, wollte ich ja gestern schon anrufen.

Vorgestern kam vom Landrat die letzte Pressemitteilung. Vielleicht schreibt der heute noch etwas dazu, wo man die Sachen bekommt. Mal sehn, vielleicht schreibe ich den Landrat persönlich an, dass er bitte die Info weiter geben soll.
Der wird nämlich auch keinen Bock dazu haben, dass sein einfacher SB im Sozialamt den ganzen Tag nur Anfragen wegen Masken beantworten soll, obwohl er selber noch keine Info hat.

Nächste Woche ist ja noch Schonfrist. Ab übernächste Woche soll ja erst bestraft werden. Ob dann ich nicht mehr einkaufen gehen kann, weil gefühlt halb Europa zu sehr den Satz verinnerlicht hat, dass wer zuerst kommt, auch zuerst mahlt....
FFP2 Masken sind das neue Klopapier/Mehl/Hefe.

Es wird wegen des Hervorpreschens von Herrn Söder leider so sein, dass diejenigen bestraft werden, die nicht diesen Reflex des sofort Zuschnappens haben (ich will aber das größte Stück, egal ob ich das auch verdauen kann).
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.306
Bewertungen
4.220
Ich habe trotz einer der Diagnosen keinen Coupon der Krankenkasse erhalten. Liegt vielleicht daran, dass die Krankheit bei mir nicht besonders schwer ausgeprägt ist und ich noch keine 60 bin.
Mensch statt zu grübeln, rufe da doch einfach an. Oder, wenn Du einen Online-Account hast, anmailen. Dann haben die schon mal die Versichertennummer und das macht die Sache doch einfacher. Meine KK antwortet eigentlich mehr oder weniger postwendend. Spätestens am nächsten Tag finde ich ne Antwortmail.

Übrigens Auskunft einer Aschaffenburger Bekannten, die Krankenkassen-Masken gibt es in der Apotheke und bei dem Söder-Posten weiß noch keiner, wie der Hase laufen wird.

Und wenn alle Bewohner*innen des Freistaates alle Lieferanten kirre gemacht haben, ertönt aus München: "Kommando zurück." Kommentar eines im Augsburger Land hausenden Cousins am Telefon gestern abend: "Warum habe ich damals nicht eigentlich meinen ABC-Schutzanzug vom Bund mitgenommen? Wenn das so weitergeht, müssen wir so was auch noch zulegen." (Anmerkung: Der Cousin war Ende der 70er bei den Vaterlandsverteidigern. Ob der Schutzanzug noch nützen würde?)
 
Zuletzt bearbeitet:

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.977
Bewertungen
8.866
Danke liebe Birt.
guck mal da, da steht schon mehr drin.
Ich geh nachher schnell noch paar Masken in der Apotheke kaufen (vorher in der Dorgerie gucken im Vorbeigehen), und morgen nachmittag gibts ja eh Info vom Landrat.
Die Krankenkasse kann ich dann immer noch anmailen.
 
Oben Unten