AA-Zusatz:Bei der Stellenbesetzung findet kein Tarifvertrag Anwendung!

cora3

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 August 2008
Beiträge
24
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

ich weiß nicht, ob ich hier richtig poste, falls nicht bitte ich um Verschiebung.

Also gestern habe ich mir auf der Seite der Arbeitsagentur Stellenangebote angesehen und fast bei allen den Zusatz gefunden "Bei der Besetzung des Stellenangebotes findet kein Tarifvertrag Anwendung"! Was soll das denn heißen und vor allem, warum unterstützt die Arbeitsagentur sowas???

Nun kommt´s...heute sehe ich nochmal auf die Seite, es sind alle Zusätze raus, hääää ???

Hat das jemand bemerkt und ist das schon länger so gewesen? War eine Zeitlang nicht dort...

Na jedenfalls brauch man sich auf solch eine Stelle wohl nicht bewerben...

Gruß, cora
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.905
Bewertungen
3.199
Na jedenfalls brauch man sich auf solch eine Stelle wohl nicht bewerben...
kein tarifvertrag bedeutet ja nur das der ag an keinen gebunden is, über die bezahlung sagt das meiner erfahrung nach garnichts aus, weder in die eine noch die andere richtung.
 

Maxenmann

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
1.850
Bewertungen
522
Willkommen in der Wirklichkeit!

Hast du nicht mitbekommen das es viele Berufszweige gilt wo kein Tarifvertrag vorhanden ist, und dann kann dieser auch keine Anwendung finden weil nicht vorhanden......

Maßgeblich ist nur das der gesetzliche Mindestlohn nicht unterschritten wird
 

cora3

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 August 2008
Beiträge
24
Bewertungen
0
Willkommen in der Wirklichkeit!

Hast du nicht mitbekommen das es viele Berufszweige gilt wo kein Tarifvertrag vorhanden ist, und dann kann dieser auch keine Anwendung finden weil nicht vorhanden......

Maßgeblich ist nur das der gesetzliche Mindestlohn nicht unterschritten wird

Doch, dass weiss ich schon, nur bisher gab es immer Tarifverträge in meinen Berufszweigen...
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.905
Bewertungen
3.199
das hat doch mit dem berufszweig nix zu tun, wenn der ag in keinem arbeitgeberverband is dann hat er auch keinen zwang auf tarifverträge, er kann wenn er will aber er muss nicht.
 

cora3

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 August 2008
Beiträge
24
Bewertungen
0
das hat doch mit dem berufszweig nix zu tun, wenn der ag in keinem arbeitgeberverband is dann hat er auch keinen zwang auf tarifverträge, er kann wenn er will aber er muss nicht.

Ok, dann hab ich das verstanden...komisch nur, dass die AA den Zusatz nun wieder rausgenommen hat...

Vielen Dank aber für eure sofortigen Antworten :danke:
 

Maxenmann

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
1.850
Bewertungen
522
Den Zusatz nimmt nicht die AA sondern der einstellende Arbeitgeber raus
 

cora3

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 August 2008
Beiträge
24
Bewertungen
0
Den Zusatz nimmt nicht die AA sondern der einstellende Arbeitgeber raus
Mhm, dann haben die sich wohl abgesprochen, hatte bei 8 Stellen geschaut, deshalb meine Verwunderung....ist aber auch egal, im Einzelfall hilft wohl nur nachfragen...
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.905
Bewertungen
3.199
Mhm, dann haben die sich wohl abgesprochen, hatte bei 8 Stellen geschaut, deshalb meine Verwunderung....ist aber auch egal, im Einzelfall hilft wohl nur nachfragen...
wie jetzt in der jobbörse hast du 8 relevante stellen für dich gefunden, dass wundert mich jetzt aber schon, wenn nich grade im bereich krankenpflege oder gastronomie, dann is der markt doch nur noch mit zaf stellen übersättigt, und wer will da schon arbeiten?
 

cora3

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 August 2008
Beiträge
24
Bewertungen
0
wie jetzt in der jobbörse hast du 8 relevante stellen für dich gefunden, dass wundert mich jetzt aber schon, wenn nich grade im bereich krankenpflege oder gastronomie, dann is der markt doch nur noch mit zaf stellen übersättigt, und wer will da schon arbeiten?
Naja, in erster Linie Einzelhandel, habe zwei Ausbildungen und Berufserfahrung auch in anderen Bereichen, deshalb kann ich etwas breitgefächerter schauen. Kleinere Betriebe suchen in der Regel nicht über Zaf, jedenfalls ist es hier so, aber die Bedingungen sind wirklich oft gruselig...deshalb meine Vermutung, dass sich jetzt noch etwas verschlechtern soll, wegen des Zusatzes....
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.905
Bewertungen
3.199
im einzelhandel gibt es ja auch nicht selten eine umsatzbeteiligung oder gar verkaufsprovisionen.
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.721
Bewertungen
603
Einzelhändler waren mal Tarifgebunden, das ist aber schon seit etlichen Jahren vorbei.
Bzw. es gab mal einen allgemeingültigen Tarifvertrag für den gesamten Einzelhandel.
Tja, ist aber leider schon laaaange her.

Und selbst in der Branche tummeln sich immer mehr PAV und ZAF. Seriöse Stellenangebote werden da immer weniger und langsam auch zu Raritäten.
Oder man findet in der Jobbörse ein paar wenige große, allgemein bekannte Discounter die 20-30 mal die gleiche Anzeige drin stehen haben nur immer für andere Fillialen.
Heißt in 50 Stellanzeigen findet man vll. 3-4 verschiedene Unternehmen.
Und diese Firmen suchen schon seit Jahren ständig neue Leute für immer die gleichen Standorte/Fillialen, da ist die Fluktuation sehr hoch (man frage sich warum wohl).
 

Ramteid

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2011
Beiträge
531
Bewertungen
391
"Einzelhändler waren mal Tarifgebunden, das ist aber schon seit etlichen Jahren vorbei.
Bzw. es gab mal einen allgemeingültigen Tarifvertrag für den gesamten Einzelhandel.
Tja, ist aber leider schon laaaange her."


Das ist so nicht richtig!
Der Handel, fällt in NRW zumindest, unter die Allgemeinverbindlichkeit. Gern wird das von den Arbeitgebern ignoriert, denn die meisten Bewerber wissen davon nichts.

www.tarifregister.nrw.de/pdf/ave_verzeichnis_nrw.pdf
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.721
Bewertungen
603
Dann zeig mir doch in dieser Auflistung mal den Einzelhandel.
Da ist auf Seite 11 nur von Groß- und Außenhandel die Rede.

Handel

Groß- und Außenhandel, Nordrhein-Westfalen
- Lohnrahmen-TV vom 14.3.1980, av ab 1.5.1980
- Gehaltsrahmen-TV vom 14.3.1980, av ab 1.5.1980
- TV über vermögenswirksame Leistungen vom 21.5.1985, av ab 19.6.1990
Und dann guck da auch mal auf das Datum.
Für Einzelhandel gibt es seit Jahren keinen allgemeingültigen Tarifvertrag mehr. Der gilt nur noch für Betriebe die dem entsprechenden Arbeitgeberverband angeschlossen sind und da mit machen, und das werden immer weniger.
 
E

ExitUser

Gast
Der Handel, fällt in NRW zumindest, unter die Allgemeinverbindlichkeit. Gern wird das von den Arbeitgebern ignoriert, denn die meisten Bewerber wissen davon nichts.
Und selbst wenn dem so wäre: Wenn einer davon wüßte, dann müßte man ihn ja nicht einstellen.
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.721
Bewertungen
603
Naja, mit Handel hat Ramteid ja nicht ganz unrecht, aber halt nur der Groß- und Außenhandel und eben nicht mehr der Einzelhandel.

Handel ist halt nicht gleich Handel.
 

Ramteid

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2011
Beiträge
531
Bewertungen
391
Sorry, auf Seite 11 hab ich nicht mehr geschaut.

Denn ich hatte vorm Arbeitsgericht, aufgrund der Allgemeinverbindlichkeit vor einigen Jahren eine ordentliche Summe zugesprochen bekommen.
So kann sich das ändern und man denkt doch ist so :)
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.721
Bewertungen
603
Das muss aber schon einige viele Jahre her sein. Ich habe 2008 über dieses Thema noch mit meinem Gewerkschaftsvertreter gesprochen und der sagte mir dann das der Tarifvertrag für den Einzelhandel nicht mehr allgemeingültig ist und das schon seit einigen Jahren.
 

nowork

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 Juli 2014
Beiträge
555
Bewertungen
252
Die Tatsache, das kein Tarifvertrag Anwendung findet, bedeutet lediglich, dass der AG nicht in einem Arbeitgeberverband organisiert ist.
Das heißt im Klartext: Der AG kann unterhalb (wird in 99,99% der Fälle so sein!) gültiger Tarifverträge bezahlen oder aber auch übertariflich! Man kann also sein "Arbeitsendgeld" frei aushandeln!

Unabhängig von Tarifverträgen hat er sich aber an die gesetzlichen Rahmenbedingungen bzgl. z.B. Mindestlohn, Arbeitszeitgesetz und Urlaubsansprüchen zu halten!
 

cora3

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 August 2008
Beiträge
24
Bewertungen
0
Die Tatsache, das kein Tarifvertrag Anwendung findet, bedeutet lediglich, dass der AG nicht in einem Arbeitgeberverband organisiert ist.
Das heißt im Klartext: Der AG kann unterhalb (wird in 99,99% der Fälle so sein!) gültiger Tarifverträge bezahlen oder aber auch übertariflich! Man kann also sein "Arbeitsendgeld" frei aushandeln!

Unabhängig von Tarifverträgen hat er sich aber an die gesetzlichen Rahmenbedingungen bzgl. z.B. Mindestlohn, Arbeitszeitgesetz und Urlaubsansprüchen zu halten!

Ja, genauso wird es wohl sein. Trotzdem wundert es mich, dass der Zusatz bei den Stellenangeboten der AA rausgenommen wurde.

Vielen Dank nochmal an alle, die geantwortet haben.
 
Oben Unten