AA/JC leht Ortsabwesenheit wegen Vorstellungsgespräch ab

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

paulegon05

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
826
Bewertungen
131
ich habe fristgemäß eine Ortabwesenheit für 3 Tage (1 tag anreise, Vorstellungsgespräch, 1 Rückreise) wegen eines 2. vorstellungsgespäches gestellt mein neuer sb hat dies mit der begründung das z.Z. ein erhöhter arbeitskräftebedarf bestünde abgelehnt - habe dann gleich 25! neue VV (nur ZAF/PAV) mit rechtsfolgebelherung bekommen - die stelle wo ich das 2. Vorstellungsgespräch habe ich übrigens selbst gesucht (kein VV)
bei meinem alten sb war das alles kein problem, steht ach so in meiner EGV (gültig bis ende Mai)
Was kann man da machen das Vorstellungsgespräch ist am 28.2.
 
E

ExitUser

Gast
AW: AA leht Ortsabwesenheit wegen Vorstellungsgespräch ab

Ortsabwesenheit brauchst du nur für Zeiten zu beantragen, welche nicht ohnehin schon durch einen zulässigen Zweck abgedeckt sind. Du solltest dir die drei Wochen pro Jahr besser für Erholungszwecke aufsparen.

Alle Ortsabwesenheiten im Zusammenhang mit der Stellensuche, insbesondere Wahrnehmung von Vorstellungsterminen, sind auch ohne Genehmigung ohne weiteres zulässig. Versäumt du deswegen etwa einen Meldetermin, hast du sofort einen rechtfertigenden Grund.

Siehe Erreichbarkeitsanordnung:
§ 1 Abs. 3
Kann der Arbeitslose Vorschlägen des Arbeitsamtes zur beruflichen Eingliederung wegen der nachgewiesenen Wahrnehmung eines Vorstellungs-, Beratungs- oder sonstigen Termins aus Anlaß der Arbeitssuche nicht zeit- oder ortsnah Folge leisten, steht dies der Verfügbarkeit nicht entgegen.
Ob für ein auswärtiges Vorstellungsgespräch gleich drei Tage benötigt werden, erscheint mir allerdings ein wenig zweifelhaft. Selbst bei einer notwendigen Übernachtung wird sich das fast immer in zwei (oder sogar nur anderthalb) Tagen erledigen lassen.
 

paulegon05

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
826
Bewertungen
131
das ist falsch laut aussage meines Rechtsanwaltes (ein kumplel von der Uni) und meines alten SB wenn man mehr einen Tag unterwegs ist muss man sich das genehmigen lassen (versicherungstechnische Gründe), man ist sonst nicht über das AA versichert wenn was passiert. zuden 3 Tage reisezeit ist zusagen, da das vorrstellungsgespräch ca. 2-3h einzupalnen sind ist eine Rückreise am gleichen tag sehr ungünstig (letzter ICE ist erst nach um eins in der nacht wider bei mir zuhause, müsste dann noch ca 45min mit dem TAxi heim fahren (sehr teuer)) ==> desshalb 2. Ubernachtung (ist billiger als das benötigte Taxi)
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.476
Bewertungen
1.592
Ich habe hier NICHTS von OAW-Genehmigung für Vorstellungsgespräche gefunden........vllt bin ich ja blind. Ich würde mir auf JEDEN Fall vom SB schriftlich geben lassen, dass er die Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses vereitelt, in dem er behauptet, dass man für ein VG eine OAW beantragen muss und er diese ablehnt.....
 
N

Nustel

Gast
ich habe fristgemäß eine Ortabwesenheit für 3 Tage (1 tag anreise, Vorstellungsgespräch, 1 Rückreise) wegen eines 2. vorstellungsgespäches gestellt mein neuer sb hat dies mit der begründung das z.Z. ein erhöhter arbeitskräftebedarf bestünde abgelehnt - habe dann gleich 25! neue VV (nur ZAF/PAV) mit rechtsfolgebelherung bekommen - die stelle wo ich das 2. Vorstellungsgespräch habe ich übrigens selbst gesucht (kein VV)
bei meinem alten sb war das alles kein problem, steht ach so in meiner EGV (gültig bis ende Mai)
Was kann man da machen das Vorstellungsgespräch ist am 28.2.
Möglicherweise ist Dein SB nicht richtig informiert oder er will Dir etwas. Wenn zwei Termine nicht am selben Tag liegen, sondern in einem kurzen Zeitraum (2-3Tage) ist es Dein gutes Recht diese wahrzunehmen. Zumal Du ja wohl aus der Bedürftigkeit raus willst.

Würde dies dem Sb mal klar verdeutlichen.
Wenn die von Dir selbst ausgesuchten Jobangebote interessanter sind als die von der ARGE ist das verständlich.

Weiß ein USER ob die REISEGELD SACHE NOCH AKTUELL IST?
 
E

ExitUser

Gast
@paulegon05

Das obige ist wörtlich aus der aktuellen Erreichbarkeitsanordnung der Arbeitsagentur entnommen. Du bist also bei Reisen zu Vorstellungsgesprächen weiterhin für die Arbeitsagentur verfügbar und hast Anspruch auf ALG, auch ohne vorherige Genehmigung.

Was für "versicherungstechnische Gründe" sollen dies im einzelnen sein? Welche Versicherung ist gemeint?

Solange du Anspruch auf ALG hast, bist du automatisch kranken- und pflegeversichert. Das ist kein Problem.

Soll damit die gesetzliche Unfallversicherung gemeint sein? Die hat nichts mit Ortsabwesenheit zu tun und deckt sowieso nur Unfälle auf dem Weg zu einem Meldetermin bei der Arbeitsagentur, nicht auf der Fahrt zu Vorstellungsgesprächen bei Arbeitgebern.

Die Genehmigung der Arbeitsagentur ist dann wichtig, wenn du beispielsweise ein sogenanntes "Praktikum" oder "Probearbeit" bei einem Arbeitgeber absolvierst. Hier muß sowieso die Verfügbarkeit an sich geklärt werden, weil das nicht mehr unter "Vorstellungsgespräch" fällt. Das müßte aber auch schon bei einem Tag beantragt werden, allerdings auch hier nicht unter Anrechnung auf dein dreiwöchiges Kontingent von Ortsabwesenheit.
 

paulegon05

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
826
Bewertungen
131
es geht um den versicherungsschutz auf deWeg zum Vorstellungsgespräch (z.B. du verstauchst dir beim Aussteigen aus dem zug den knöchel, du fällst bei klätte hin und brichst dir was) deine Krankenversicherung deckt solche Wegeunfälle nicht ab (du bist da über das AA/JC verichert, aber nur wenn AA/JC davon kenntniss haben wenn du arbeitslos bist), wenn du nicht arbeitslos bist und die auf dem dem Weg zum Vorstellungsstellungsgespräch verltzst geht das über die Versicherung des zukünftigen Arbeitgebers - des halb mach ich es immer so das ich das AA/JC immer in Kenntnis setzte wenn ich zu Vorstellungsgesprächen fahre, hat auch noch den (positiven) effekt das das AA/JC immer über meinen bewerbungsstand (indirekt) informiert ist. - OWA beantrage ich auch deshalb, es kann ja sein das ich am Mittwoch einen weiteren VV bekomme (reaktionszeit 3 Arbeitstage) und ich weis das ich erst am Freitag am Abend wieder da bin (eine "zeitnahe" bewerbung währe dann nicht mehr möglich => Sanktionsgrund)
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.654
Bewertungen
20.299
Du kannst ihm auch ein Brieflein schreiben "Ihre Begründung ist weder schlüssig noch rechtlich gedeckt. Bitte bestätigen Sie mir umgehend schriftlich, dass Sie mit Ihrer Auffassung meinem Bestreben, ein Vorstellungsgespräch zwecks eventueller Arbeitsaufnahme durchzuführen, entgegen stehen und dass SIE PERSÖNLICH hier auch die volle rechtliche Verantwortung übernehmen."
:icon_twisted:
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.654
Bewertungen
20.299
...OWA beantrage ich auch deshalb, es kann ja sein das ich am Mittwoch einen weiteren VV bekomme (reaktionszeit 3 Arbeitstage) und ich weis das ich erst am Freitag am Abend wieder da bin (eine "zeitnahe" bewerbung währe dann nicht mehr möglich => Sanktionsgrund)

UND? Dann ist Wochenende und es liest eh keiner deine Bewerbung. Reaktionszeit = 3 Tage, da kann man Samstags auch noch schreiben.
Lass dich nicht ins Bockshorn jagen - frag doch beim Teamleiter an, wer dir hier die offizielle Genehmigung gibt, dass du KEINE Bemühungen für eine Arbeitsaufnahme tätigst - wie viele Vorstellungsgelegenheiten gibt es denn schon?
 
E

ExitUser

Gast
es geht um den versicherungsschutz auf deWeg zum Vorstellungsgespräch (z.B. du verstauchst dir beim Aussteigen aus dem zug den knöchel, du fällst bei klätte hin und brichst dir was) deine Krankenversicherung deckt solche Wegeunfälle nicht ab...
In so einem Fall zahlt die Krankenversicherung selbstverständlich die Behandlungskosten, ebenso Krankengeld, wenn die Arbeitsunfähigkeit länger als sechs Wochen dauern sollte und das ALG dann wegfällt. Das hat nicht das geringste damit zu tun, wo dieser Unfall eintritt.

Was du meinst, ist vermutlich die gesetzliche Unfallversicherung.

Diese tritt ein im Zusammenhang mit einer versicherten Arbeitstätigkeit einschließlich Wegeunfällen. Nicht aber bei einem Vorstellungsgespräch, denn du bist hier (noch) nicht "Beschäftigter".

Weiterhin tritt die Unfallversicherung ein im Zusammenhang mit dem Weg zu einem Meldetermin bei der Arbeitsagentur oder einer von ihr angeordneten Maßnahmenteilnahme. Auch hier ist das Vorstellungsgespräch bei einem Arbeitgeber nicht erfaßt.

Bei einem "Praktikum", das mit Billigung der Arbeitsagentur durchgeführt wird, wäre es unter Umständen anders.

Anders gesagt: das Vorstellungsgespräch samt dem Weg dorthin ist (unfall-)versicherungstechnisch immer dein Privatvergnügen.

Einzelheiten: § 2 SGB VII
 

paulegon05

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
826
Bewertungen
131
Letztlich solltest du DEINE Interessen verfolgen -
nicht die eines Hirnis beim JC. Es ist DEIN Leben.

eben ich werd auf jeden fall fahren, schon weil es nur noch 4 Bewerber in der 2. runde sind, muss aber jetzt aber erstmal die VV des neuen SB (e-mail und ZAF-Bewerbung) - und der A**** vom SB kann kann mich sonste wohl lecken, leider hat mein alter SB gekündigt, mit dem konnte man mal reden und ich habe da auch ein gutes "Arbeitsverhältniss" gehabt (ich weis diese SB gibst sehr sehr selten)
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.874
Bewertungen
2.317
Gut wäre es ja schon, wenn es für dich klappen würde.

Ein normaler Arbeitgeber ist immer noch besser wie so eine Leihbude.

Garantiert will dich dein SB in eine Leihbude mit aller Gewalt bringen.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.654
Bewertungen
20.299
Fordere es eben ein :biggrin: man kann getrost auch mal drauf hinweisen, dass man sich
NICHT gut betreut fühlt und sich das menschlich "einwandfrei" wünscht.
Man sollte hin und wieder ruhig bissel "anspruchsvoll" sein und den Rücken aufrecht halten.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.874
Bewertungen
2.317
eben ich werd auf jeden fall fahren, schon weil es nur noch 4 Bewerber in der 2. runde sind, muss aber jetzt aber erstmal die VV des neuen SB (e-mail und ZAF-Bewerbung) - und der A**** vom SB kann kann mich sonste wohl lecken, leider hat mein alter SB gekündigt, mit dem konnte man mal reden und ich habe da auch ein gutes "Arbeitsverhältniss" gehabt (ich weis diese SB gibst sehr sehr selten)

Bewirbst du dich per E-Mail bei Zeitfirmen? Es wurde doch hier schon so oft gesagt, lieber schriftlich. Ohne Telefonnummer und ohne Mailadresse.
 

paulegon05

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
826
Bewertungen
131
Gut wäre es ja schon, wenn es für dich klappen würde.

Ein normaler Arbeitgeber ist immer noch besser wie so eine Leihbude.

Garantiert will dich dein SB in eine Leihbude mit aller Gewalt bringen.

laut aussage der Firma wird es dann noch ein 3. Gespräch mit den Vorstand geben wo die letzten 2 kanidaten eingeladen werden
 

paulegon05

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
826
Bewertungen
131
Bewirbst du dich per E-Mail bei Zeitfirmen? Es wurde doch hier schon so oft gesagt, lieber schriftlich. Ohne Telefonnummer und ohne Mailadresse.

ich bewerbe mich ausschließlich per mail bei ZAFs eine kopie (BCC!!!) der mail sende ich an mich selbst, habe daurch den Nachweis das die email (technisch) korrekt versendet wurde, weiter habe ich in meinem Posteingang den nachweis (Anschreiben, überdateianhänge,Datum, Uhrzeit!!!, emailadresse an, wen die mail versendet wurde). - AA/JC zahlt mir keine posttal. Bewerbungen. weiter scanne ich jeden VV ein und lege ihn zusammen mit den versendeten Unterlagen in einem ordner (name der Firma) ab. - Was die ZAF mit der mail macht ist mir scheißegal (ob sie sie löschte etc.) . ich bin der Bewerbungplicht nachgekommen und das ist was zählt - meistens steht in den VV auch drin das email bewerbungen gerne entgegen nehmen.
 

paulegon05

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
826
Bewertungen
131
Ja, aber immerhin sind es nicht soviele Bewerber im ersten Gespräch.

Dann sind die Chancen viel besser, als wenn die 20 oder so einladen.

im Assesementcenter waren 7 Bewerber, insgesamt gab es nur 15 Bewerbubgen auf die stelle (die Firma ist aus Schweden und da ist der Berwerberprzess sehr tranparent)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten