70 Euro Dividende für Genossenschaftsanteile - Einkommen?

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Hallo,

Ich habe noch aus Zeiten, wo ich arbeiten war einen Genossenschaftsanteil von 1750 Euro, den ich beim Hartz-IV -Antrag auch angegeben habe.

Nun habe ich erstmals eine Dividende von 70 Euro für das abgelaufene Geschäftsjahr erhalten.

1. Frage: In welcher Höhe wird das als Einkommen angerechnet?

2. Frage: Gilt da für mich auch der Freibetrag von 100 Euro wie beim Erwerbseinkommen oder wird das beim nächsten Mal komplett abgezogen?

3. Frage: Welche Erfahrungen habt ihr in der Praxis gemacht?

Auf Eure Antworten freut sich

der Duesseldorfer :)
 
A

Arco

Gast
Martin1964 meinte:
Hallo Düsseldorfer, soweit ich es verstanden habe, sind diese 70 Euro Dividende voll anrechenbar und werden abgezogen, als Einkommen.

Hi Duesseldorfer, (ist da nicht ein -e- zuviel ? :lol: )

Sehe ich leider auch so, ist im Zuflußmonat Einkommen und wird angerechnet....

Da es aber kein Einkommen durch Erwerbsarbeit ist, gelten hier auch nicht die Freibeträge ( 100 €).


Tut mich leid :cry:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.649
Bewertungen
17.054
Die 100€ gibt es nur bei erwerbstätigkeit. Aber im §11 SGBII steht was von Versicherung etc. Das war doch eine Pauschale, die man abziehen konnte.
SGB II § 11 Zu berücksichtigendes Einkommen
(1) Als Einkommen zu berücksichtigen sind Einnahmen in Geld oder Geldeswert mit Ausnahme der Leistungen nach diesem Buch, der Grundrente nach dem Bundesversorgungsgesetz und nach den Gesetzen, die eine entsprechende Anwendung des Bundesversorgungsgesetzes vorsehen und der Renten oder Beihilfen, die nach dem Bundesentschädigungsgesetz für Schaden an Leben sowie an Körper oder Gesundheit erbracht werden, bis zur Höhe der vergleichbaren Grundrente nach dem Bundesversorgungsgesetz. Der Kinderzuschlag nach § 6a des Bundeskindergeldgesetzes ist als Einkommen dem jeweiligen Kind zuzurechnen. Dies gilt auch für das Kindergeld für minderjährige Kinder, soweit es bei dem jeweiligen Kind zur Sicherung des Lebensunterhalts benötigt wird.


(2) Vom Einkommen sind abzusetzen

1.
auf das Einkommen entrichtete Steuern,

2.
Pflichtbeiträge zur Sozialversicherung einschließlich der Beiträge zur Arbeitsförderung,

3.
Beiträge zu öffentlichen oder privaten Versicherungen oder ähnlichen Einrichtungen, soweit diese Beiträge gesetzlich vorgeschrieben oder nach Grund und Höhe angemessen sind; hierzu gehören Beiträge

a)
zur Vorsorge für den Fall der Krankheit und der Pflegebedürftigkeit für Personen, die in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht versicherungspflichtig sind,

b)
zur Altersvorsorge von Personen, die von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung befreit sind,

soweit die Beiträge nicht nach § 26 bezuschusst werden,

4.
geförderte Altersvorsorgebeiträge nach § 82 des Einkommensteuergesetzes, soweit sie den Mindesteigenbeitrag nach § 86 des Einkommensteuergesetzes nicht überschreiten,

5.
die mit der Erzielung des Einkommens verbundenen notwendigen Ausgaben,

6.
für Erwerbstätige ferner ein Betrag nach § 30.

Bei erwerbsfähigen Hilfebedürftigen, die erwerbstätig sind, ist an Stelle der Beträge nach Satz 1 Nr. 3 bis 5 ein Betrag von insgesamt 100 Euro monatlich abzusetzen. Beträgt das monatliche Einkommen mehr als 400 Euro, gilt Satz 2 nicht, wenn der erwerbsfähige Hilfebedürftige nachweist, dass die Summe der Beträge nach Satz 1 Nr. 3 bis 5 den Betrag von 100 Euro übersteigt.


(3) Nicht als Einkommen sind zu berücksichtigen

1.
Einnahmen, soweit sie als

a)
zweckbestimmte Einnahmen,

b)
Zuwendungen der freien Wohlfahrtspflege

einem anderen Zweck als die Leistungen nach diesem Buch dienen und die Lage des Empfängers nicht so günstig beeinflussen, dass daneben Leistungen nach diesem Buch nicht gerechtfertigt wären,

2.
Entschädigungen, die wegen eines Schadens, der nicht Vermögensschaden ist, nach § 253 Abs. 2 des Bürgerlichen Gesetzbuchs geleistet werden.
 
A

Arco

Gast
@ hallo geli.....
nur mal so, deine angesprochene Versicherungspauschale von 30 Euro ist seit dem Oktober 2005 auch schon in den 100 Euro Freibetrag enthalten.

Und diesen Freibetrag gibt es ja leider erst bei Einkommen aus Erwerbstätigkeit. OK
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.649
Bewertungen
17.054
Lies Dir das da oben mal durch. da wird von Einkommen gesprochen. Erwerbseinkommen wird dort gesondert erwähnt, da andere Freibeträge.
 
A

Arco

Gast
gelibeh meinte:
Lies Dir das da oben mal durch. da wird von Einkommen gesprochen. Erwerbseinkommen wird dort gesondert erwähnt, da andere Freibeträge.

@ hi nochmal geli....

OK :mrgreen:

dann soll Düsseldorfer das mal so in seinem Widerspruch reinschreiben und uns dann hier mitteilen was da herausgekommen ist...

Bin da mal ganz gespannt :pfeiff:

Aber trotzdem frohe Eiertage

(kannste mir mal meinen Arco so schön zeichnen - bitte bitte - ich ärger dich dann auch nicht mehr :hug: :hug: )
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.649
Bewertungen
17.054
Schieb mir ein vernünftiges Foto rüber und ich versuch es. Aber erst nach Ostern. Bin im Malstress :lol:
 
A

Arco

Gast
gelibeh meinte:
Schieb mir ein vernünftiges Foto rüber und ich versuch es. Aber erst nach Ostern. Bin im Malstress :lol:

:hug: :hug: geli.....

nehme das Angebot dankend an.....

sende dir mal eine PN nach Ostern, wollen ja kein Streß machen.

Kannste aber unter "Schulden" Pfändungsgrenzen schon mal guggen, habe da vorhin zwei Fotos eingestellt. Arko 1 und Arko 2...

Nur erst mal ansehen .....

Frohe Eiertage noch an die Spree .. ach nee an die Elbe :D
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten