• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

62 Cent-Job von Arge angewiesen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Heiko1961

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#1
Moin Leute,
ich hatte heute seit langem mit meine Schwester telefoniert. Sie, 52 J., verheiratet, Wohnhaft- Berlin. Ihr Mann hat eine Festanstellung als GWS- Installateur. Sie bezieht Alg II, wo der Lohn vom Mann angerechnet ist. So weit, so "gut". Jetzt macht sie eine "Wiedereingliederungsmaßnahme" die sie von der Arge auferlegt bekommen hat. Sie arbeitet bei einer Kita in der Küche. Von Montag bis Freitag 8 h/Tag. Also 40 Stunden in der Woche. Sie bekommt dafür nur 100 € im Monat.:icon_surprised: Das hat die Arge so bestimmt. Das ist doch ne Frechheit.:mad:
Okay, sie hat keinen PC und kennt sich mit den Gesetzen nicht aus.
Sie will mir die EGV kopieren und zuschicken. Mehr Info habe ich leider noch nicht. Sind denn 1 € auch noch zu viel?:confused:
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#2
Sind die 100,- € vielleicht nur die Fahrt-einigungskosten ?

Es handelt sich nicht um 100,- Lohn sondern nur um eine Mehraufwandsentschädigung.

Wieso klagt Sie nicht sofort auf Festanstellung und Lohnnachzahlung ? Denn 40 h/Woche sind doch keine zusätzliche Arbeit - es sei denn, inzwischen wird zusätzliche Arbeit so definiert "nix wolle zahle und nur kassiere".
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#3
Sind die 100,- € vielleicht nur die Fahrt-einigungskosten ?

Es handelt sich nicht um 100,- Lohn sondern nur um eine Mehraufwandsentschädigung.

Wieso klagt Sie nicht sofort auf Festanstellung und Lohnnachzahlung ? Denn 40 h/Woche sind doch keine zusätzliche Arbeit - es sei denn, inzwischen wird zusätzliche Arbeit so definiert "nix wolle zahle und nur kassiere".
Nein nein, hat nix mit Aufwandsentschädigung zu tun. Sie wurde Tatsache von der Arge verdonnert, für 0,62 €/h zu arbeiten. Ich nehme an, unter Androhung von Sanktionen. Sie will versuchen, dort eine Festanstellung zu bekommen. Aber den Zahn wird sie sich ziehen können. Wie gesagt, ich warte noch auf weitere Info. Welche Arge? EGV u.s.w.
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#4
Nein nein, hat nix mit Aufwandsentschädigung zu tun. Sie wurde Tatsache von der Arge verdonnert, für 0,62 €/h zu arbeiten. Ich nehme an, unter Androhung von Sanktionen. Sie will versuchen, dort eine Festanstellung zu bekommen. Aber den Zahn wird sie sich ziehen können. Wie gesagt, ich warte noch auf weitere Info. Welche Arge? EGV u.s.w.
dann wünsche ich dir "happy hunting" - ich bereite mich jetzt erstmal auf meinen morgigen Arge Geschäftsführertermin um 08:00 vor - mal sehen ob der Schrieb des Ministerpräsidenten BW auch zur Sprache kommt :icon_lol:


http://www.bruno-schillinger.de/hartz4/ Stufe 1 - Landtag - ganz unten
top secret : http://www.bruno-schillinger.de/hartz4/regpraes.htm
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#5
E

ExitUser

Gast
#6
Guten Abend Heiko,

wenn es sich um keinen MAE-Job handelt - was ist es dann?

Gesetzeskonform kann diese Maßnahme nie und nimmer sein. Deine Schwester sollte sofort einen Rechtsanwalt einschalten.

Ich bin schockiert und wütend...
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#7
Guten Abend Heiko,

wenn es sich um keinen MAE-Job handelt - was ist es dann?

Gesetzeskonform kann diese Maßnahme nie und nimmer sein. Deine Schwester sollte sofort einen Rechtsanwalt einschalten.

Ich bin schockiert und wütend...
Ne ne du, mit Anwalt und so hat die nix am Hut. Sie will es durchziehen und auf ne Festanstellung hoffen.:icon_rolleyes:
Das hatte ich ja auch mehr oder weniger als Info reingesetzt.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten