6000,- netto zur Verfügung für Angestellte und Rechnungen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Hallo ich bins wieder mal.Meine frage ist meine Frau hätte die Möglichkeit ein laden zu bekommen als agenturleiterin wo sie im Monat 6000,-€ bekommen würde,aber die Sache ist wenn sie alle rechnugen zahlt und angestellte und so weiter bleiben ihr so ca 500,-€
Kann man da mit hartz 4 Aufstocken oder wo bekomme ich den Rest geld her zum leben.

wurde mich um jede antworte freuen
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
AW: 6000,-netto zu Verfügung für angestellte und Rechnungen

Mir wäre das zu risikoreich das ganze, wenn da mal was ist laufen ein paar Schulden auf und dann?Bekommen die Angestellten dann mehr als sie selbst, traumhaft......

Läuft das dann unter Angestelltenverhältnis,Selbstständigkeit oder was anderes?
 
E

ExitUser

Gast
AW: 6000,-netto zu Verfügung für angestellte und Rechnungen

Mir wäre das zu risikoreich das ganze, wenn da mal was ist laufen ein paar Schulden auf und dann?Bekommen die Angestellten dann mehr als sie selbst, traumhaft......

Läuft das dann unter Angestelltenverhältnis,Selbstständigkeit oder was anderes?
halt so gut wie selbständig man muss Gewerbe bezahlen Mitarbeiter Verpackung und bei der Inventur wenn sie negativ ausfällt bekommt man auch noch was abgezogen.
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
AW: 6000,-netto zu Verfügung für angestellte und Rechnungen

Halt so gut ist lustig ausgedrückt, also bekommt sie "nur" die 6000.-netto oder noch was dazu? Wenn man ja "selbstständig" ist , erwirtschaftet man ja selber was und hier???

Wenn nur 500 hängenbleiben plus das Risiko dass was abgezogen wird, Exkremente der Angestellten gebaut wird, die sie dann ausbaden muss und das kann durchaus mal teuer werden, und wenn sie gewerbe dazu anmelden muss die ganzen Abgaben,Steuern,Versicherungen usw.....

Ob sich das rechnet???
Mir wärs zuviel Stress und zu risikoreich.......
 

alexander29

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
1.527
Bewertungen
373
AW: 6000,-netto zu Verfügung für angestellte und Rechnungen

Deine Frau wird wohl Subunternehmerin.
Sprich, sie übernimmt Aufträge von anderen für einen Festpreis von 6.000 Euro.
Also nix netto.
Davon muss sie dann alle Kosten zahlen, KV, evtl RV, Versicherungen, Berufsgenossenschaft, IHK.
Natürlich die Mitarbeiter; wenn einer krank wird oder sonstwie ausfällt, kommen dann noch Kosten hinzu.
Bei Urlaub auch.
Und wenn was schief läuft, muss sie auch noch etwas zahlen ?
Na, dann wird wohl von den 500 Euro nix, aber auch garn nix übrigbleiben.
Habt ihr wirklich alle Kosten berücksichtigt ?
Fahrgeld zb usw.

Das ist Ausbeutung in einem ganz üblen Stil, wenn der "Selbstständige" ALG 2 beantragen müsste.

Aber sie kann sich durchaus vom JC Mitarbeiter "holen", für die dann eine Förderung bekommen, dadurch sinken die Gehaltskosten.


Im Prinzip gelten für sie ja die selben Regelungen wie für andere Selbstständige.
Also müsste sie normalerweise aufstocken können.
In diesem speziellen Fall allerdings, bin ich überfragt.
JC könnte ja sagen, ein MA weniger, dafür arbeitet sie.
Stell die Frage doch in der Rubrik Selbstständigkeit.
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
AW: 6000,-netto zu Verfügung für angestellte und Rechnungen

Kommt drauf an wie es ausgelegt wird.Wenn als Selbständigkeit, steht dann die Frage im Raum wie die 6000 deklariert werden die sie bekommt.

Kann man also ohne weitere Input nicht wirklich sagen....

Wären die 6000 als Einnahme bestimmt dann wäre es durchaus drin mit Aufstockung, aber wie gesagt zu wenig Input und da müssen noch andere ran, für mich hört sich das alles ein wenig dubios an.
 

Holger01

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.398
Bewertungen
566
AW: 6000,-netto zu Verfügung für angestellte und Rechnungen

als agenturleiterin wo sie im Monat 6000,-€ bekommen würde,aber die Sache ist wenn sie alle rechnugen zahlt und angestellte und so weiter bleiben ihr so ca 500,-€

Ich vermute, da lockt die ultimative Geschäftsidee?
Mit einer Umsatzerwartung von € 6000,00 pro Monat?

Und: Deine Frau soll sich selbständig machen, sie bekommt Unterstützung vom "Ideengeber", soll einen Laden eröffnen,
Personal einstellen, sicherlich auch Waren beziehen (vom Idee-Geber???) und vorfinanzieren und alles bezahlen?
Und: Die geschätzten Kosten betragen ca. € 5.500,00?

Falls überwiegend Nein: Vergiß meinen Beitrag.
Falls überwiegend Ja: Achtung!


Kann man da mit hartz 4 Aufstocken oder wo bekomme ich den Rest geld her zum leben.

Es gibt viele Selbständige, die mit Hartz4 aufstocken.



Allerdings: Wenn ihr einen Laden aufmachen wollt, heißt das mindestens 60 Stunden/Woche
Arbeiten (Ladenöffnungszeiten pro Tag x 6, zusätzlich Vor- und Nachbereitungen).

Für einen solchen Arbeitsmonat wäre ein Nettoertrag von € 500,00 sehr wenig Geld. Zzgl. Aufstocken
eigentlich schade um die Mühe und Anstrengungen und Geschäftsrisiken.

Ja: Geschäftsrisiken! Wer zahlt dir/euch die Verluste, wenn Miete und/oder Personalkosten höher sind als die Gewinne?



Also, @Money77, wenn dir meine o.g. Gedanken nicht allzu abwegig erscheinen, hole dir Hilfe bei z.B. IHK oder in einem Gründerforum.
Oder stelle den Vertrag anonymisiert hier ein.

Weitere Tipps z.B. im Deutschen Gründerforum, Checkliste: Checklisten | Gründerforum Blog

...
 
G

Gelöschtes Mitglied 38337

Gast
Also ein Unternehmerlohn/Gewinn von 8,33% des Umsatzes, macht nur einen reich. Und wenn man Verluste bei der Inventur auch noch zahlen muss...haste sogar noch Streß als Aufstocker! Verluste werden vom JC nicht übernommen!!!
Um mal auf 1000,-€ Gewinn zu kommen, müsstest Du also mind. 9000-12000,-€ Umsatz (oder wie es der Geldgeber/Geldnehmer nennt) haben.

Also, schalte nochmal Dein Gehirn ein und lasse es mit dem Vertrag. Denn Ver-trag kommt von tragen.
Und mit dem Ding scheint nur einer zu schleppen!

vg nochten
 
M

Mamato

Gast
Eingehende Warnungen wurden ja bereits gegeben.
Da schließe ich mich an!

Möglichkeit ein laden zu bekommen als agenturleiterin

Eine Agenturleiterin ist normalerweise eine leitende Angestellte in regulärem Arbeitsverhältnis, die bestenfalls die Löhne über Prokura für den Geschäftsinhaber von dessen Geschäftskonto überweist und den Laden managed. Dies liegt hier offenbar nicht vor.
Eher eine Scheinselbständigkeit

wo sie im Monat 6000,-€ bekommen würde,aber die Sache ist wenn sie alle rechnugen zahlt und angestellte und so weiter bleiben ihr so ca 500,-€

Also Selbstsändigkeit als Sub oder Franchise oder ähnliches, wie auch schon Alexander und Holger anmerkten.

Größte Vorsicht ist geboten! Unbedingt bisherige BWA, Bilanzen oder sonstige Unterlagen vorlegen lassen!
 

Speedport

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.334
Bewertungen
998
Bei so einer Marge (sicher vom Anbieter aus Eigeninteresse überhöht dargestellt) lohnt es sich ziemlich sicher nicht, die BWA zu studieren (die beliebig durch den Ersteller manipulierbar ist).

Hier wird ein Dummer gesucht, der keine Ahnung von kaufmännischen Grundlagen und betriebswirtschaftlichen Kennzahlen hat aber immer noch glaubt: Selbständigkeit macht automatisch reich!
 

Facebook

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
28 Dezember 2012
Beiträge
499
Bewertungen
7
Ui was ist das denn man liest Fachbegriffe, wie BWA, Kennzahlen, Bilanzen usw. Die Ermittlung der Sozialkosten eines jeden einzelnen Mitarbeiter zu Ermitteln dürfte nicht das große Problem sein. bei 6000 einen Gewinn zu haben von nur 500 Euro erscheint mir auch ein wenig bedürftig zu sein. Sind die Privaten Lebenshaltungskosten Enthalten ( Unternehmerlohn ) Cash Flow ? oder muss das noch zusätzlich hinzugerechnet werden ?

Wenn Dir die Zahlen vorliegen, Berechne einmal die Umsatzrentabilität sollte angestrebt werden von 5 bis 6 % mindestens

Gewinn x 100 : Umsatz = ergebnis in %

Mann kann natürlich auch näher darauf Eingehen, durch Berechnungen von Lohnaufwandsquoten, und Produktivitätskennzahlen. Aber ich glaube, damit wäre ein SB vom Jobcenter völlig überfordert.
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
3.928
Bewertungen
3.225
selbst wenn das alles glatt läuft und die 500€ übrig sind wird das mit dem aufstocken nix, die arge findet garatiert was, zb. ne 480€ kraft entlassen und selbst dafür schuften. wie is das denn mit den aufstockern zahlen die ab 2013 gez für ihr gewerbe?
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.475
Bewertungen
1.592
Zum Thema Aufstocken.....wird schwierig, weil das nach Scheinselbstständigkeit klingt und obendrein noch mehr als unseriös.....
 

Facebook

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
28 Dezember 2012
Beiträge
499
Bewertungen
7
Bei der Beurteilung wird immer auf die Gesamtsituation der tatsächlich ausgeführte Tätigkeit abgestellt. Merkmale für eine selbstständige Tätigkeit sind der Grad der Entscheidungsfreiheit, des übernommenen Risikos und des unternehmerischen Handelns. Dies zeigt sich z.B. durch Eigenwerbung und der Erbringung von Leistungen im eigenen Namen und auf eigene Rechnung. Ferner die eigenständige Entscheidung über

Einkaufs- und Verkaufspreise, Warenbezug
Personelle Fragen (Einstellung, Entlassung)
Einsatz von Kapital und eigener Arbeitsgeräte
Entscheidung über Einkaufs- und Verkaufskonditionen
eigene Kundenakquisition
Werbemaßnahmen und Auftreten als Selbstständiger in der Geschäftswelt (Eigene Briefköpfe, Zeitungsannoncen)
Merkmal für eine abhängige Beschäftigung ist vor allem die persönliche Abhängigkeit von einem Arbeitgeber. Bei der Beurteilung spielen die folgenden Gesichtspunkte eine Rolle:

keine regelmäßig Beschäftigten (Minijobs zählen nicht, aber Familienangehörige)
Tätigkeit auf Dauer und im Wesentlichen nur für einen Auftraggeber (5/6 des Umsatzes)
Auftraggeber hat Beschäftigte, die dieselben Tätigkeiten verrichten wie der Selbstständige
Weisungsgebundenheit und Eingliederung in die Arbeitsorganisation des Auftraggebers
Selbstständiger hat Tätigkeit beim Auftraggeber zuvor als dessen Arbeitnehmer verrichtet

Anwaltseiten 24: Scheinselbständigkeit - Wann liegt sie vor und welche Konsequenzen hat sie
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten