• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

6 Monate ohne Leistungen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

GlobalPlayer

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Okt 2007
Beiträge
1.127
Gefällt mir
19
#1
Hallo,

ich wollte hier mal hören, ob jemand schon wie ich längere Zeit eine extreme Kürzung / vollst. 100 % über sich ergehen lassen musste, und wie ihr das gemacht habt.

Ich hatte letztes Jahr , dass mir von 31.05. - 31.12. die Leistungen nur auf KdU beschränkt wurden.Mir wurde nur die "Warmmiete" überwiesen, und ich konnte sie dann meinem VM überweisen.
Mir wurde zuerst ein 1 € Job angeboten, ich diesen aber nicht angetreten habe, da ich in eine Ausbildung möchte, und nicht in einen 1 € Job , der überhaupt nichts bringt.Ich habe mich zwar deswegen mit dem Sb länger gestritten,aber es hlaf nichts, er meinte"bei U25 müssen wir härter sein, denn die wollen eh nichts,"und ich hatte für 3 monate kein ALG 2 mehr.Es waren 191€, gottseidank ja noch das Kindergeld von 154€.
Anrecht auf Lebensmittelgutscheine hatte ich wegen dem KG nicht.
Habe dann Widerspruch eingelegt, er wurde aber abgewiesen weil zu spät(Hatte mir zu lange Zeit gelassen, einen RA aufzusuchen.)

Ich habe hier gelesen das man einen Überprüfungsantrag rückwirkend stellen kann...muss mich dazu mal näher erkundigen.

Wie geahnt, kurz bevor mir zum 31.08. wieder die kompl 345€ gezahlt werden müssten, kam das nächste Angebot.
Eine Schulungsmassnahme.Ich nahm das Angebot an, mir blieb einfach nichts anders übrig.ich wusste auch nicht, wie ich mich da hätte rausreden können.
Ich musste da auch nach 1 Woche aufhören, da ich keine Fahrtkosten mehr hatte.Und die ARGE meinen Fahrtkostenantrag nicht beschied.
Sofort nochmal 100%.Wieder nur 154€ im Monat.Der dagegen eingelegte Widerspruch war aber rechtzeitig, bald ist der Verhandlungstermin.

Ich hoffe ich bekomme das Geld zurück.Ich will versuchen, auch gegen den 1 . Bescheid rückwirkend zu klagen.

Wer hatte auch schon so lange kein GEld?
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#2
GlobalPlayer

Hm,
ich empfehle den Überprüfungsantrag (hier unter Download) schnelltens zu stellen gleichzeitig würde ich zum RA und/oder direkt zum SG mit sämtlichen Unterlagen zur Juristischen Überprüfung.

Der Rechtspfleger beim SG ist normalerweise kostenlos behilflich.

Kostenloser RA hier:0228-850 8025

Toi toi toi
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten