• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

50 Tage Haft für angebliche Sarrazin-Beleidigung

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#1
50 Tage Haft für angebliche Sarrazin-Beleidigung

Published on Januar 30, 2011 by Redaktion · No Comments
Das Amtsgericht Dortmund hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Strafbefehl gegen den stellvertretenden Landessprecher der LINKEN in Nordrhein-Westfalen, Helmut Manz wegen Beleidigung von “Herrn Dr. Sarrazin” erlassen.
(...)
50 Tage Haft für angebliche Sarrazin-Beleidigung - Manz, Strafbefehl, Euro, Sarrazin, Prozess, Gerichtsverhandlung - BSOZD.com - News

Meiner Meinung nach wird hier mit zweierlei Maß gemessen, wobei ich nicht sagen kann, ob dieser Ausdruck gegenüber Herrn Sarrazin verwandt wurde.
Aber, wenn versucht wurde, Sarrazin wegen Volksverhetzung anzuklagen, dann wurde das nicht zugelassen!
:icon_kotz:
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#2
50 Tage Haft für angebliche Sarrazin-Beleidigung - Manz, Strafbefehl, Euro, Sarrazin, Prozess, Gerichtsverhandlung - BSOZD.com - News

Meiner Meinung nach wird hier mit zweierlei Maß gemessen, wobei ich nicht sagen kann, ob dieser Ausdruck gegenüber Herrn Sarrazin verwandt wurde.
Aber, wenn versucht wurde, Sarrazin wegen Volksverhetzung anzuklagen, dann wurde das nicht zugelassen!
:icon_kotz:
Ich bin weiß Gott kein Rechter, bin auch schon oft beschimpft worden und habe Leute beleidigt, na und?
Aber solange das Land keine anderen Probelem hat, geht es uns wohl gut.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#6
Ich glaube, dass unsere Jusitz sich mit Helmut Manz da gerade etwas eingefangen, deren Geister sie nie rufen wollten. Aber sie wissen es leider noch nicht. Helmut Manz ist u. a. auch ein bedeutender Kabarettist; und diese Geister wird sie nicht mehr los.

Es ist immer schön, wie blöd unsere Staatsanwaltschaft ist.
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#7
Ich glaube, dass unsere Jusitz sich mit Helmut Manz da gerade etwas eingefangen, deren Geister sie nie rufen wollten. Aber sie wissen es leider noch nicht. Helmut Manz ist u. a. auch ein bedeutender Kabarettist; und diese Geister wird sie nicht mehr los.

Es ist immer schön, wie blöd unsere Staatsanwaltschaft ist.
Das lässt doch noch auf viel kreativen Zündstoff hoffen! :biggrin:
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#8
Ist zwar gut gemeint, der sog. Journalist Fragensteller macht es auch nicht besser wie der übliche Mainstream, da fehlt die Power, das Nachfragen, alles wirkt konstruiert

Alles müde, improvisierter PseudoJournalismus.
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#10
Münte und Clement durften Millionen Bürger als Schmarotzer und Volksschädlinge bezeichnen. In die gleiche Kerbe hauten der Kasseler Burschenschaftanhänger und noch ganz viele andere unserer "volksvertreter" (im Interesse des Forums schreibe ich nicht, wie ich sie eigentlich bezeichne) aber wenn einer der Herrschaften einen Spiegel vorgehalten bekommt, agieren sie mimosenhaft. Und die werten Richter - nun man wird schauen.
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#13
Wer diesen Jargon früher benutzte u. wo das endete........ wissen wir ja.

Um so erstaunlicher, daß das heute noch möglich ist.
Ob man sich wohl im Gegenzug fragen dürfte, was für Karriereaussichten solche Juristen am Volksgerichtshof gehabt hätten? :icon_kinn:
Na, ich tus besser nicht, der Feind liest ja mit... :icon_rolleyes:

BTW: Wann wurde eigentlich die Homepage von diesem Manz zuletzt aktualisiert? Dort is noch von der PDS die Rede, entsprechende Links führen natürlich ins Leere...
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#14
Überleg doch einfach mal zurück an 45. Woher kamen ... Du hast recht, Feind liest mit.
 

hellucifer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Dez 2005
Beiträge
1.768
Gefällt mir
456
#15
50 Tage Haft für angebliche Sarrazin-Beleidigung - Manz, Strafbefehl, Euro, Sarrazin, Prozess, Gerichtsverhandlung - BSOZD.com - News

Meiner Meinung nach wird hier mit zweierlei Maß gemessen, wobei ich nicht sagen kann, ob dieser Ausdruck gegenüber Herrn Sarrazin verwandt wurde.
Aber, wenn versucht wurde, Sarrazin wegen Volksverhetzung anzuklagen, dann wurde das nicht zugelassen!
:icon_kotz:
Dieser ehrlose "Mensch" Sarrazin ist sich wirklich für nichts zu schade, ins Rampenlicht der Öffentlichkeit zu kommen und Profit daraus zu schlagen. Man sollte ihn vielleicht besser ignorieren. Für jede Wahrnehmung ist er doch nur dankbar, damit er Werbung für seine Hetzschrift machen kann.

Statt "Arsch" hätte Manz vielleicht besser "Gesichtsgegenteil" gesagt. Obwohl: "Arsch" ist sowieso nicht ganz treffend. Über so manchen Arsch kann man sich freuen, über Sarrazin aber nicht. Treffender wäre der Begriff "*********" gewesen.
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#16
Arsch ist im Übrigen heute ein solches umgangsprachliches Wort, das man daraus eigentlich keine Beleidigung ersehen könnte. Aber du hast recht mit den Medien. Jeder der dessen Bücher kauft, den sollte man das Popöchen versohlen.
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#17
Mir fielen da noch die Begriffe "************", "*******" oder gar "**********************" ein! :icon_dampf: :biggrin:
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#18
Hätte er gesagt "ich glaube, dass Sie ein Arsch sind" wäre es wohl keine Beleidigung. :icon_party:
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#19
Ich lach mich weg, viele haben immer noch begriffen wo die rücklichter des Zuges sind.:icon_twisted:
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#20
Habe zwei Handtücher. Auf dem einen steht G. und auf dem anderen A. A. für Antlitz und G. für Gesäß.
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#22
Sarrazin beleidigen ? Das ist vollkommen unmöglich. :biggrin:
Nee is klar, Sarrazinn hat, so ein Intellektueller auf WDR in den letzten 100 Seiten Mist geschrieben.

Umkehrschluß: Die ersten hundert Seiten waren wohl okay??
Frage an die Runde die das Buch auch wirklich GELESEN haben.
 
E

ExitUser

Gast
#23
Nee is klar, Sarrazinn hat, so ein Intellektueller auf WDR in den letzten 100 Seiten Mist geschrieben.

Umkehrschluß: Die ersten hundert Seiten waren wohl okay??
Frage an die Runde die das Buch auch wirklich GELESEN haben.

Leider bin ich kein geistiges Schwergewicht wie Sarrazin. Aber Kacke stinkt. Da brauchst du erst nicht dran zu riechen. So halte ich es mit dem genannten Buch.
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#24
Leider bin ich kein geistiges Schwergewicht wie Sarrazin. Aber Kacke stinkt. Da brauchst du erst nicht dran zu riechen. So halte ich es mit dem genannten Buch.
Nu mach Dich mal nicht so klein. Du hast schon was gedanklich auf der Pfanne.
Gerade Menschen, gerade Rücken kann :icon_twisted:uns verzücken.
 
E

ExitUser

Gast
#25
Kostet diese Beleidigung einer Staatsanwaltschaft jetzt auch 1500 Euro oder wahlweise 50 Tage Haft, oder gibts die billiger? :icon_wink:
Nee, ich denke, dass das Wort "blöd" nicht wirklich justitiabel ist. Handelt sich ja um eine Eigenschaft dritter, der eine subjektive Wahrnehmung vorausgeht.
Arsch dagegen ist ein wichtiges Körperteil ... oder irre ich hier?:icon_party:
 
E

ExitUser

Gast
#26
Hätte er gesagt "ich glaube, dass Sie ein Arsch sind" wäre es wohl keine Beleidigung. :icon_party:
Genau so ist es! Dann hätte Manz lediglich seinen Glauben öffentlich gemacht.
So ist es eine Beleidigung und kann laut § 185 StGB strafrechtlich verfolgt werden. Ob der Beleidigte ein Bundeskanzler, ein Arbeitsloser, ein Dieter Bohlen, ein Sarazzin, ein Schwerverbrecher oder ein Hotti ist, spielt da keine Rolle.

Es gibt so viele Möglichkeiten einen Menschen zu beleidigen, ohne ihn zu beleidigen.
Manz sollte sich mal mit seinem Parteifreund Gysi über Rhetorik unterhalten. :biggrin:
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#28
Kann man Sarrazin überhaupt beleidigen?:icon_kotz2:
Dafür ist er zu souverän und hat seine erste Million mit seinem Buch verdient.
Tja, meckern in Foren kostet Geld, Bücher schreiben und sich gut verkaufen bringt Geld.
Biste nix dann haste nix, haste nix kannste in Foren schreiben.:icon_twisted:
 

spin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Dez 2009
Beiträge
2.446
Gefällt mir
749
#29
Schon interessant, wie durch die Festsetzung eines niedrigen Tagesatzes die Länge der Ersatzhaft hoch getrieben wird. Da fragt man sich mal wieder, wer ist das eigentlich kriminell? :icon_eek:
 
E

ExitUser

Gast
#30
Schon interessant, wie durch die Festsetzung eines niedrigen Tagesatzes die Länge der Ersatzhaft hoch getrieben wird. Da fragt man sich mal wieder, wer ist das eigentlich kriminell? :icon_eek:
Ganz so ist es nicht. Zuerst wird die Anzahl der Tagessätze festgelegt. Damit wäre schon mal die Dauer der möglichen Ersatzhaft bekannt. Erst dann wird die Höhe des Tagessatzes bestimmt. In einem Strafbefehl schätzt da der Richter erst mal drauf los.

50 Tagessätze bzw. 1500 Euronen für den Begriff ***** sind aber vollkommen im Rahmen.

Wie gesagt, es gibt sooooooo viele Umschreibungen, jemanden straffrei als ***** hinzustellen. Manz hat sie nicht genutzt....:biggrin:
 

roterhusar

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Gefällt mir
35
#32
Sagt der eine Vogelhalter zum anderen:
Darf ich mal an deinem Ara ziehn?
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#33
Im Tv beleidigen darf man wohl? Hatte Sanazin nicht zu Friedmann folgendes gesagt?: " heute waren sie ein großes Arxxloch?" :biggrin:
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
#34
Jo hat er. Aber er ist doch der große Sarrazin. Er darf das doch. Menschen beleidigen.
 

Perestroika

Elo-User/in
Mitglied seit
1 Jul 2006
Beiträge
187
Gefällt mir
3
#36
Leider geht aus dem Artikel nicht hervor, wer die Strafanzeige veranlaßt hat. Muß nämlich gar nicht unbedingt der Sarrazin gewesen sein. Weiß jemand genaueres?

.
 
E

ExitUser

Gast
#37
Leider geht aus dem Artikel nicht hervor, wer die Strafanzeige veranlaßt hat. Muß nämlich gar nicht unbedingt der Sarrazin gewesen sein. Weiß jemand genaueres?

.
Beleidigung ist meines Wissens ein Antragsdelikt. D.h. im Auftrag von Sarazzin müsste die Strafanzeige gestellt worden sein.

Aber um ehrlich zu sein, es sollte schon unterschieden werden, wer da beleidigt.
Entscheidend ist nämlich wie beleidigt sich der Adressat der Beleidigung fühlt.

Würde mich mein Nachbar, mein Kollege oder ein Journalist öffentlich beleidigen, würde mich das mächtig treffen.
Beleidigt mich aber ein Mensch wie Thilo S. (sorry Herr Sarazzin), ich würde herzlich darüber lachen.
Sicherlich hat auch Friedman so gedacht.
 

Perestroika

Elo-User/in
Mitglied seit
1 Jul 2006
Beiträge
187
Gefällt mir
3
#38
Beleidigung ist meines Wissens ein Antragsdelikt. D.h. im Auftrag von Sarazzin müsste die Strafanzeige gestellt worden sein.

Aber um ehrlich zu sein, es sollte schon unterschieden werden, wer da beleidigt.
Entscheidend ist nämlich wie beleidigt sich der Adressat der Beleidigung fühlt.

Würde mich mein Nachbar, mein Kollege oder ein Journalist öffentlich beleidigen, würde mich das mächtig treffen.
Beleidigt mich aber ein Mensch wie Thilo S. (sorry Herr Sarazzin), ich würde herzlich darüber lachen.
Sicherlich hat auch Friedman so gedacht.
Da hast du recht liebe/r Patenbrigade. Beleidigung ist vorallem auch subjektives Empfinden, insbesondere bei "x ist ein a.r.s.c.h.". Gerade dabei wundert man sich: Eine Chance auf ein Urteil sehe ich nicht. Vor allem wäre Sarrazin (und nicht nur er) echt gut beschäftigt, wenn ihn bereits solche "Beleidigungen" zu Strafanzeigen veranlassen... aber Moment, hier eine ältere Notiz vom 2. Dezember 2010:

Sarrazin stellt Strafantrag gegen stellvertretenden NRW-LINKE-Landessprecher

Der von der NPD hoch gelobte "Überfremdungskritiker" Thilo Sarrazin hat gegen den stellvertretenden Landessprecher der LINKEN in NRW Helmut Manz Strafantrag wegen "Beleidigung" gestellt. Grundlage des Strafantrags ist eine Anzeige von zwei Staatsschutzbeamten des Polizeipräsidiums Dortmund. Sie bezieht sich auf die Rede von Manz auf einer Protestkundgebung gegen eine Sarrazin-Vortragsveranstaltung des Dortmunder Unternehmerverbands. Anders als andere KundgebungsteilnehmerInnen wollen die Staatsschützer gehört haben, dass Manz den 'sehr geehrten Herrn Dr. Sarrazin' als "Arsch" 'tituliert' hätte.
.
 
Oben Unten