50 Prozent werden unterschlagen oder: Große Anfrage: Drei Jahre SGB II in NRW

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Lothenon

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Mai 2006
Beiträge
317
Bewertungen
1
44. Wie viele erwerbsfähige Hilfeempfängerinnen und -empfänger werden nicht in
der Arbeitslosenstatistik ausgewiesen? Auf Grund welcher Kriterien?


Laut Datenreport Nordrhein-Westfalen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende in Nordrhein-
Westfalen vom Februar 2008 liegt der Anteil der Arbeitslosen an den erwerbsfähigen Hilfe-
bedürftigen im Landesdurchschnitt bei 49,3 %. D.h. etwa die Hälfte aller erwerbsfähigen Hil-
febedürftigen ist nicht als arbeitslos registriert.


Folgende Merkmale sind dabei ausschlaggebend:
a) Teilnahme an einer arbeitsmarktpolitischen Maßnahme; in Nordrhein-Westfalen neh-
men rund 12,6 % der erwerbsfähigen Hilfebedürftigen an einer arbeitsmarktpolitischen
Maßnahme teil,
b) Erwerbstätigkeit von mindestens 15 Std./Woche und
c) Kindererziehung durch junge Alleinerziehende unter 25 Jahren; im Januar 2008 waren
in Nordrhein-Westfalen 12,9 % oder 152.830 erwerbsfähige Hilfebedürftige Alleinerzie-
hende, davon waren 11,3 % der Alleinerziehenden (17.234) im Alter unter 25 Jahren.
Das entspricht 1,5 % aller erwerbsfähigen Hilfebedürftigen.


Hinzu kommt eine nicht näher zu bestimmende Zahl Alleinerziehender im Alter von 25 Jah-
ren und älter sowie andere erwerbsfähige Hilfebedürftige (u. a. bei zwei erwerbsfähigen Hil-
febedürftigen in einer Bedarfsgemeinschaft mit Kindern), die ebenfalls wegen der Erziehung
eines Kindes nicht als arbeitslos registriert werden. Darüber hinaus können erwerbsfähige
Hilfebedürftige u. a. wegen Schulbesuch, Ausbildungssuche oder länger andauernder Ar-
beitsunfähigkeit nicht als arbeitslos registriert sein.

Quelle
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.305
Bewertungen
831
doppelt.

was hast du erwartet ?

ich hatte gestern noch weitere Punkte rausgegriffen und hier eingestellt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten