50 + Kernig in Kiel (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Schraubenwelle

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
240
Bewertungen
87
Kennt jemand aus Schleswig Holstein die Maßnahme 50+ Kernig ?
Ich suche Informationen da drüber.
Ist wohl auch so eine tolle Maßnahme, wo ältere über 50 teilweise hin abgeschoben werden.
So richtig hab ich im Netz nix gefunden.
 

Schraubenwelle

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
240
Bewertungen
87
Oh gute Infos Danke an euch beide erstmal :icon_daumen:

Nö nö Reiner ..war mir schon klar das dass auch nur so ein Müll ist.

Ein guten Bekannten hat man dort hin verschleppt ...dem wollten die nicht mal Fahrgeld geben das er dort hin kommt.
O Ton von dem Saftladen.."Hat doch erst Geld gegeben..er könne das ja auslegen..und würde es dann ja später wieder bekommen.
 

Cosima

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Februar 2006
Beiträge
256
Bewertungen
51
Kennt jemand aus Schleswig Holstein die Maßnahme 50+ Kernig ?
Ich suche Informationen da drüber.
Ist wohl auch so eine tolle Maßnahme, wo ältere über 50 teilweise hin abgeschoben werden.
So richtig hab ich im Netz nix gefunden.

Im Februar habe ich so einen Wisch bekommen das ich auserkoren bin an diesem kernigen 50+ Schwachsinn teilzunehmen.
Habe bis heute aber noch keine Einladung bekommen und ich denke die sind mit ihrem Konzept noch nicht fertig.
Ich lass mich überraschen.
 
E

ExitUser

Gast
Wenn ich das aus dem Inhalt des Links von @Seepferdchen schon lese:

Blanke Lobhudelei. Alles klopft sich auf die Schultern. Ach, was sind wir doch für gute Menschen! :icon_kotz:

Wir danken xxxxxxxxxx... :icon_kotz2:

Wofür? Dafür, daß Frau xxxx mit an der Zementierung der Zustände arbeitet?

O Ton von dem Saftladen.."Hat doch erst Geld gegeben..er könne das ja auslegen..und würde es dann ja später wieder bekommen.
Klar, weil ein HE auch so viel Kohle hat, daß er noch Geld auslegen kann. :icon_neutral:

RZ
 

Schraubenwelle

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
240
Bewertungen
87
Im Februar habe ich so einen Wisch bekommen das ich auserkoren bin an diesem kernigen 50+ Schwachsinn teilzunehmen.
Habe bis heute aber noch keine Einladung bekommen und ich denke die sind mit ihrem Konzept noch nicht fertig.
Ich lass mich überraschen.

Kann ich nur bestätigen Cosima..Einladung ist nicht erfolgt bzw der SB der Arge hat ihn dort hin geschoben.
Die Arge wäre auch nicht mehr für Kosten der Bewerbungen zuständig ,das alles würde die in Kiel nun machen.
Als mein bekannter dort seine Bewerbungskosten dort eingereicht hat..haben die sich dann erst gemeldet und er hat dann eine Einladung bekommen.
Wohl alles bisschen Chaotisch dort.
 

Cosima

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Februar 2006
Beiträge
256
Bewertungen
51
Kann ich nur bestätigen Cosima..Einladung ist nicht erfolgt bzw der SB der Arge hat ihn dort hin geschoben.
Die Arge wäre auch nicht mehr für Kosten der Bewerbungen zuständig ,das alles würde die in Kiel nun machen.
Als mein bekannter dort seine Bewerbungskosten dort eingereicht hat..haben die sich dann erst gemeldet und er hat dann eine Einladung bekommen.
Wohl alles bisschen Chaotisch dort.
Stimmt, die Bewerbungskosten muss man jetzt am Sophienblatt einreichen, hat mir auch keiner erzählt. Das muss man alles selbst herausfinden. Die Bewerbungskosten habe ich eingereicht und erhalten, eine Einladung Gott sei dank nicht.
Die üben noch in Kiel.
 

Schraubenwelle

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
240
Bewertungen
87
Also wird dort wieder ein Haufen Geld verbrannt für irgend einen Schwachfug....man übt dort kernig im Chaotisch sein.

Ich frag mich nur wie mein Bekannter dort gelandet ist..man muss doch irgendwas unterschrieben haben um in so einem Verein zu landen oder ?!
 

Cosima

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Februar 2006
Beiträge
256
Bewertungen
51
Also wird dort wieder ein Haufen Geld verbrannt für irgend einen Schwachfug....man übt dort kernig im Chaotisch sein.

Ich frag mich nur wie mein Bekannter dort gelandet ist..man muss doch irgendwas unterschrieben haben um in so einem Verein zu landen oder ?!
Man muss nichts unterschrieben haben, man wird dorthin zwangsbeordert. Und ist man dort gelandet sollte man möglichst nichts unterschreiben.
 
E

ExitUser

Gast
Ich habe gerade eine Einladung erhalten, von einem Herrn xxxxxxx aus dem Sophienblatt. Sagt jemanden dieser Name etwas? Ich bin mal gespannt, wann ich endlich alle SBs des Jobcenters durch habe. Oder kann es sein, dass die permanent neue Leute einstellen?
Gleichzeitig habe ich von der BA eine Einladung erhalten, zu einer Fleischschow der Callcenter. Beide Ereignisse sind auf den gleichen Termin festgelegt, einer direkt in der Adolf Westphal Strasse, einer im Sophienblatt, jeweils 9:00 Uhr und zur Krönung habe ich dann dort 30 Minuten maximal Zeit, da ich dann ja noch zu meiner Arbeit muss :icon_neutral:
Ich glaube, die haben den letzten Schuss nicht gehört ....
 

LadyOscar

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
81
Bewertungen
12
Der übliche Ü50 Müll! Wer nicht auf den 1 Arbeitsmarkt kommt, der bleibt eben in EEJ und BA kleben. So oder so sind die Teilnehmer aus der Statiskik raus und dass ist doch die Hauptsache für die Behördenhelden!
 

Nordy4Kernig50plus

Neu hier...
Mitglied seit
4 Mai 2011
Beiträge
2
Bewertungen
0
Der übliche Ü50 Müll! Wer nicht auf den 1 Arbeitsmarkt kommt, der bleibt eben in Ein-Euro-Job und BA kleben. So oder so sind die Teilnehmer aus der Statiskik raus und dass ist doch die Hauptsache für die Behördenhelden!
ja,ja so isses....

jetzt hab ich auch noch unterschrieben, dass ich 3 Bewerbungen im Monat schreiben muss......

bringt eh nix, die stellen keine Leute über 50 ein......
 

LadyOscar

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
81
Bewertungen
12
ja,ja so isses....

jetzt hab ich auch noch unterschrieben, dass ich 3 Bewerbungen im Monat schreiben muss......

bringt eh nix, die stellen keine Leute über 50 ein......
Ich glaube wenn du bei dieser Maßnahme erstmal gemeldet bist, dann ist es besser zu unterschreiben, dass man dann X Bewerbungen macht. Diese ganzen Ü50 Vereine arbeiten im Auftrag des JobCenters und wenn man sich dann weigert, dann kanns Ärger geben... (Sanktion wg. unterlassener Mitwirkung!)

Mach die drei Bewerbungen pro Monat einfach, auch wenn du weißt dass du realistisch keine Chance auf Arbeit hast und die Sache ist gut. Wenn nicht genau festgehalten ist ob schriftlich, telefonisch..., dann rufe einfach drei Firmen an (Gespärchpartner, Uhrzeit, Firmenname... notieren) und du hast keinen Stress damit.
 
E

ExitUser

Gast
ja,ja so isses....

jetzt hab ich auch noch unterschrieben, dass ich 3 Bewerbungen im Monat schreiben muss......

bringt eh nix, die stellen keine Leute über 50 ein......
Also liebe Leute, zum Leben gehört auch ein wenig Selbstbewusstsein! Ich unterschreibe Verträge nur dann, wenn sie auch in meinem Sinne sind. Ansonsten ist es doch auch kein Vertrag. Lieber lasse ich einen Verwaltungsakt gegen mich ergehen und kann den dann mit Widerspruch und bei Ablehnung desselben vor dem Sozialgericht angehen, wenn es denn notwendig erscheint. Es gibt KEINE Sanktionsmöglichkeit der Jobcenter, die rechtmäßig wäre, wenn man Blödsinn nicht unterschreibt!
 
E

ExitUser

Gast
Ich denke darüber nach, wie die Begrifflichkeit "Kernig" mit dem Hinweis auf das Alter 50+, so auf der Zunge wirklich schmeckt, im Zusammenspiel mit unqualifizierten Sachbearbeitern der Jobcenter.
Die Kernigkeit, soweit vorhanden, müssen die doch endlich zu spüren bekommen!
 

hihiho

Neu hier...
Mitglied seit
26 Mai 2011
Beiträge
1
Bewertungen
0
Mit abgeschoben liegst du richtig!

Ich wurde leider diesem Pseudoprojekt zugeteilt und hatte seitdem nur Ärger!
Dir wird sofort unterstellt, dass du nicht genug für deinen Wiedereinstieg tust!

Daten, die du deinem "Betreuer" mitteilst werden insofern unvollständig weitergegeben, dass die Leistungsabteilung sofort bei dir Abzügen vornimmt!

Also in meinem Fall hatte ich eine geringfügige Beschäftigung im März für 5 Tage! Dort habe ich ca. 160 € verdient und habe das meinem Betreuer wahrheitgemäß mitgeteilt.

2 Wochen später bekam ich dann Post von der Leistungsabteilung, dass meine ALG2 Bezüge um 240 € gekürzt werden, da sie davon ausgehen, dass ich ab da 400 € pro Monat verdiene, fiktiv!

Meinem Betreuer hatte ich aber mitgeteilt, dass dieses Arbeitsverhältnis nach diesen 5 Tagen beendet war!?

Bei meiner Vorstellung dort wurde mir auch gesagt, dass meine Fahrtkosten im Falle eines erfolgreichen Arbeitvertrages für den ersten Monat übernommen würden!

Ich hatte schon eine Einladung der "Bundesagentur für Arbeit"!! für eine Jobmesse von Callcentern!

Da bin ich also hin und hatte gleich am nächsten Tag ein Vorstellungsgespräch und wurde angenommen.

Auf Grund der Aussage meines Betreuers habe ich da sofort zugegriffen und den Job angenommen und bin die nächsten Tage mit dem öffentlichen Personennahverkehr auf Kosten meines Essensgeldes dorthion gefahren.

Nach 4 Tagen Schulung habe ich mir für morgens 2 Std. freigenommen, um mit meinem Betreuer über die Fahtkosten zu sprechen und auch um ihm mitzuteilen, dass ich einen befristeten Arbeitsvertrag habe. ( OK 7 € pro Std ist nicht viel aber immerhin )

Dort wurde mir dann mitgeteilt, dass die Fahrtkosten nicht übernommen werden. Da es eine Arbeit ist, die innerhalb der Stadt ist. Also ich bin herzkrank und jeden Tag ca. 5 km hin und 5 km zurück zu laufen ist ja kein Problem?!

Da ich mein Essensgeld des Monats so gut wie aufgebraucht hatte, um die Fahrtkosten zu decken, blieb mir nichts anderes übrig, als mir einen Vorschuss auszahlen zu lassen, um meine neue Arbeitsstelle auch erreichen zu können.

Also ich kann nur sagen, ich bin absolut enttäuscht von diesem Programm!
Es nimmt weder dich als Mensch, der Arbeit sucht wahr, noch will es dich wirklich vermitteln!

Da sitzen nur wieder Leute dahinter, die unsere Politiker, die es ja eigentlich gut meinen, ausnutzen wollen und sich an Steuergeldern bereichern wollen und wenn dann sind ja wir schuld!
:icon_neutral:
 

Schraubenwelle

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
240
Bewertungen
87
Mein Bekannter der dort auch hin muss stehen nun auch langsam die Haare zu Berge.
Erst war er so begeistert und nun zeigt sich der ganze Mist der dort abgezogen wird .
Wie hihiho schon sagte ihm wird auch unterstellt er bemühe sich ja gar nicht richtig usw.
Fahrkosten sind dort wohl auch immer ein Problem.
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.021
Bewertungen
3.815
Für die kernige Bespaßung der "integrationsnahen" Zwangsteilnehmer bekommt der Träger pro Kopf und Nase monatlich satte 550,- Euro.
 
Oben Unten