450 Euro Job bekomme ich eine Fahrtkostenübernahme vom Jobcenter? wenn ja unter welchen vorausetzungen

E

ExitUser

Gast
Hallo alle zusammen

Ich suche nach einem 450 Euro Job in Berlin da ich in dem Ort wo ich bin Faktisch nichts finde...

Nun hab ich allerdings das Problem das ich für hin+zurück Fahrt insgesamt jedes mal 13,80 bezahle womit ich einen Erheblichen teil dessen verlieren würde was ich eigentlich behalten darf..

bei 450 Euro sind das zumindest laut meines Wissenstandes 150 Euro die Anrechnungsfrei sind..

allerdings bekomme ich aufgrunddessen das ich unter 25 bin auch nur 332 Euro...

wie gestaltet sich das da mit den Fahrtkosten?
 

heutehier

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2012
Beiträge
880
Bewertungen
195
warum suchst du nur einen Minijob?

Und ja mit Nachweisen kannst du mehr als 100 € Grundfreibetrag erhalten, wenn dein Einkommen über 400 € liegt
 

Manuela Feger

Elo-User*in
Mitglied seit
5 August 2018
Beiträge
8
Bewertungen
3
Bei einem Mini-Job, der nicht sozialversicherungspflichtig ist, ist m.E. keine Erstattung der Fahrtkosten möglich. Auf der anderen Seite soll ja jeder Arbeitssuchende alles tun, um seine Hilfebedürftigkeit zu beenden - auch Minijobs annehmen. Trotzdem kannst du versuchen, einen Antrag stellen - vllt lässt sich mit Härtefall argumentieren. Warum schaust du nicht nach einer sozialversicherungspfl. Ausbildung...? Dann werden Fahrkosten, evt. Umzug oder doppelte Haushaltsführung für 6 Mon. gezahlt...und ein Eingliederungszuschuss für dich, wenn dein gehalt gering ist.
 
Oben Unten