400 Euro Job zuspät gemeldet. rechtliche Konsequenzen?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Raphi92

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
5
Bewertungen
0
Guten Tag,
Es geht um folgendes: Seit dem 15.07 bin ich laut Minijobvertrag beschäftigt, habe aber gestern das erste mal gearbeitet. Den Vertrag habe ich von meiner Chefin noch nicht wiederbekommen. Ich habe meinen Minijob allerdings noch nicht bei der Arge angemeldet. Ich beziehe zur Zeit ALG1. Wenn ich mich jetzt am Montag erst anmelde, was drohen mir da für rechtliche Konsequenzen? Brauch ich zum anmelden den Vertrag? Und wie kann ich jetzt noch am besten einer evtl. Strafe umgehen?

Mit freundlichen Gruß

Raphi.
 
E

ExitUser

Gast
Guten Tag,
Es geht um folgendes: Seit dem 15.07 bin ich laut Minijobvertrag beschäftigt, habe aber gestern das erste mal gearbeitet. Den Vertrag habe ich von meiner Chefin noch nicht wiederbekommen. Ich habe meinen Minijob allerdings noch nicht bei der Arge angemeldet. Ich beziehe zur Zeit ALG1. Wenn ich mich jetzt am Montag erst anmelde, was drohen mir da für rechtliche Konsequenzen? Brauch ich zum anmelden den Vertrag? Und wie kann ich jetzt noch am besten einer evtl. Strafe umgehen?

Mit freundlichen Gruß

Raphi.

Mein Rat: Da der Vertrag aktuell beim Arbeitgeber liegt, soll sich deine Chefin am Montag mit dem Arbeitsamt telefonisch in Verbindung setzen und die Sachlage schildern.

Außerdem so schnell als möglich die Veränderungsmitteilung einreichen; am besten persönlich mit Eingangsbestätigung.

https://www.arbeitsagentur.de/zentr...Publikation/V-Alg-Veraenderungsmitteilung.pdf
 
E

ExitUser

Gast
NIEMALS mit dem JC telefonieren.

Am besten sofort einen Schrieb abgeben gegen Empfangsbestätigung, dass man jetzt einen Minijob hat und am ... (Datum des 1. Arbeitstages) angefangen hat und immer pünktlich die Abrechnungen einreichen.
 

esbe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
803
Bewertungen
177
Guten Tag,
Es geht um folgendes: Seit dem 15.07 bin ich laut Minijobvertrag beschäftigt, habe aber gestern das erste mal gearbeitet. Den Vertrag habe ich von meiner Chefin noch nicht wiederbekommen. Ich habe meinen Minijob allerdings noch nicht bei der Arge angemeldet. Ich beziehe zur Zeit ALG1. Wenn ich mich jetzt am Montag erst anmelde, was drohen mir da für rechtliche Konsequenzen? Brauch ich zum anmelden den Vertrag? Und wie kann ich jetzt noch am besten einer evtl. Strafe umgehen?

Mit freundlichen Gruß

Raphi.

Geht es jetzt nur um ALG I oder auch um ALG II ?

Bei ALG II:

Begründen kannst du die späte Bekanntgabe mit dem noch nicht vorliegenden Arbeitsvertrag. Denn erst mit dem unterschr. Vertrag war das ganze für dich bindend.
Ansonsten kann es sein, dass ein Verfahren wg Ordnungswidrigkeit (SGB 2 - Einzelnorm) eingeleitet wird. Da hat man aber auch nochmal die Möglichkeit, sich zu äußern und vorzubringen, warum man es ggf zu spät meldete.
 

Raphi92

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
5
Bewertungen
0
Da hat sich der Fehlerteufel wohl eingeschlichen. Es geht um Alg1 bei der Arbeitsagentur. Würde es denn was bringen wenn ich Montag dort hingehe, bescheid über die 400 Euro Basis gebe und ihnen den Vertrag + Einkommensbescheid nachreiche? Das Einkommen wird eh jeden Monat unterschiedlich sein, heisst das ich den Bescheid eh jeden Monat nachreichen muss.
 
E

ExitUser

Gast
Wo ist das Problem. Schriftlich anmelden den Job und Schreiben, das der Arbeitsvertrag nachgereicht wird, ebenso die ersten Konotoauszüge wann das Geld eingegangen ist, der erste Lohn natürlich.. Geld hast du schliesslich auch noch keins bekommen.. Jetzt mal keine Panik auf der Titanic... Dein Arbeitgeber würde ich da NICHT anrufen lassen. Was soll der Unsinn. Wir sind mündige Bürger...

Du kannst aber auch kurz schon mal telefonisch (bei der Servicehotline des Arbeitsamtes) oder per Fax die Arbeitsaufnahme anmelden. (bei Fax hast du Sendebestätigung)
 
E

ExitUser

Gast
Raphi 92. Grosse Bitte an Dich!!

Sprich mit dem Arbeitgeber eine Stundentabelle/ oder ähnliches zu machen, damit du jeden Monat auf den gleichen Betrag kommst. DU wirst in Teufels Küche kommen, wenn du jeden Monat unterschiedliche Beträge hast. ICH weiß, wovon ich spreche ich muss aus Überzahlungen noch immer was zurückzahlen.

Das ist auch für die Jobcenter schwierig.. die werden dir, wenn du die ersten monate mehr Verdienst immer den gleichen hohen betrag abziehen wollen. Da hast du später Spass ohne Ende (achtung ironie) was ich da alles erlebt habe, geht auf keine Kuhhaut.
 

Raphi92

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
5
Bewertungen
0
Die Pointe aus meiner Frage ist, ob es Konsequenzen gibt das ich es jetzt erst anmelde obwohl der Vertrag aussagt das dass Arbeitsverhältnis seit 15.07 besteht und ich noch nicht Bescheis gesagt habe beim Amt. Aber das erste mal effektiv gearbeitet habe ich am Samstag. Meldungssäumniss etc..
 
E

ExitUser

Gast
Mach dir mal nicht ins Hemd. Du hast ja noch nicht den Arbeitsvertrag. SO muss du das kommunizieren . AUS.

PS. was JC so alles einfällt , wissen wir nicht.
 

Raphi92

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
5
Bewertungen
0
Raphi 92. Grosse Bitte an Dich!!

Sprich mit dem Arbeitgeber eine Stundentabelle/ oder ähnliches zu machen, damit du jeden Monat auf den gleichen Betrag kommst. DU wirst in Teufels Küche kommen, wenn du jeden Monat unterschiedliche Beträge hast. ICH weiß, wovon ich spreche ich muss aus Überzahlungen noch immer was zurückzahlen.

Das ist auch für die Jobcenter schwierig.. die werden dir, wenn du die ersten monate mehr Verdienst immer den gleichen hohen betrag abziehen wollen. Da hast du später Spass ohne Ende (achtung ironie) was ich da alles erlebt habe, geht auf keine Kuhhaut.

Ich würde aber definitiv niemals über den Freibetrag von 160€ kommen. Wenn ich das jeden Monat bescheinige, dürfte das doch kein Problem sein oder?
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Bei ALG1 ist das alles halb so schlimm: du musst dort nur alle drei Monate deinen Nebenverdienst einreichen. Allerdings müssen die das sofort wisen, ab wann sie dir dann die entsprechenden Aufforderungen zur Abrechnung zukommen lassen . - Denn dann musst du alles ganz genau auf die ienzelen Tage aufgeschlüsselt angeben, wenn du unterschiedlich verdienst.

ABER wichtig zu wissen:

1. alles was du über 165 Euro dazu verdienst, wird voll angerechnet!!

2. und das vor allem: Du darfst nur unter 15 Stunden/Woche arbeiten!!

Bei 15 und mehr Stunden giltst du knallhart nicht mehr als arbeitlos , verlierst also deinen Anspruch auf ALG1!

... und müßtest dann zu deinem Minijob vermutlich ALGII beantragen....
 

Raphi92

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
5
Bewertungen
0
Bei ALG1 ist das alles halb so schlimm: du musst dort nur alle drei Monate deinen Nebenverdienst einreichen. Allerdings müssen die das sofort wisen, ab wann sie dir dann die entsprechenden Aufforderungen zur Abrechnung zukommen lassen . - Denn dann musst du alles ganz genau auf die ienzelen Tage aufgeschlüsselt angeben, wenn du unterschiedlich verdienst.

ABER wichtig zu wissen:

1. alles was du über 165 Euro dazu verdienst, wird voll angerechnet!!

2. und das vor allem: Du darfst nur unter 15 Stunden/Woche arbeiten!!

Bei 15 und mehr Stunden giltst du knallhart nicht mehr als arbeitlos , verlierst also deinen Anspruch auf ALG1!

... und müßtest dann zu deinem Minijob vermutlich ALGII beantragen....

Reicht zum Nachweis bei unterschiedlichen Verdienst nicht ein monatlich vorgelegter Einkommensnachweis? Ich werde monatlich eh nicht über den Freibetrag kommen!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten