• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

400 Euro Job, Vollzeit Job geschmissen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Hallo zusammen,
eine Bekannte von mir hatte einen 400 Euro Job und erhielt ergänzendes ALGII. Jetzt bekam sie vom grossen A eine Vollzeitstelle zugewiesen die sie jedoch nach einem Tag wieder aufgab. Das hat folgende Bewandnis:

Die Arbeitszeit war von 20.00 Uhr bis 05.00 Uhr und das 6 Tage die Woche ohne Freizeitvergütung. Was noch erschwerend hinzu kam, alle mussten am Arbeitsplatz bleiben bis 08.00 Uhr da dann erst die Abnahme der täglichn Arbeit geschah und falls Mängel auftreten diese dann noch behoben werden mussten. 8 Stunden werden pro Tag aber nur bezahlt...
Bei einer 6 Tagewoche sind das bezahlte 48 Stdunden aber tasächlich durch das warten auf die Abnahme mindestens 66 Stunden, bei Mängeln noch mehr!

Da sie den Job sofort wieder geschmissen hat ist meine frage ob sie mit Sanktionen zu rechnen hat.

Eigentlich ist das doch alles mehr wie unzumutbar oder???? So etwas vermittelt das grosse A????

Hallo Redaktion, falls nötig bitte verschieben!
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#2
Da sie den Job sofort wieder geschmissen hat ist meine frage ob sie mit Sanktionen zu rechnen hat.
Ich fürchte: ja!

Unzumutbarkeit ist immer eine Frage des Standpunktes... ob sie ihren nun rüber bringen kann? Denke, das hängt alein von ihrem SB ab, ob eine Sanktion erfolgt...

man könnte deiner Bekannten zum Vorwurf machen, daß sie selbst gekündigt hatte ohne zu versuchen, auf Einhaltung ihres Vertrages zu drängen.

Und ich hab da was gelesen, ein Urteil, wonach Mehrarbeit unbezahlt für ALG II Empfänger zumutbar sein soll: von wegen Erprobung
Das Urteil find ich auch ne Frechheit, aber man sieht daran, was man wert ist - und daß einem so ziwemlich alles zugemutet wird...
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#3
Das Urteil bezog sich meines Wissen auf Praktikas und nicht auf Vollzeitstellen.
Die Arbeitszeit ist heftig und meiner Meinung nach so nicht zulässig, denn das sind mehr als 10 Stunden täglich. Inwieweit Wartezeiten als Arbeitszeit gelten, keine Ahnung. Für mich ist da was faul.

Mal hier was zu Bereitschaftszeiten u.ä.
http://www.hensche.de/Arbeitsrecht_aktuell_ArbeitszeitG_Novelle_2004.html
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten