400 EUR-jOB statt Hartz???

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Maja900

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Februar 2009
Beiträge
11
Bewertungen
0
Hallo,

bin vor kurzem über dieses Forum gestolpert und konnte schon viele nützliche Infos rauslesen. Ich hätte mal folgende Frage, vielleicht kann mir jemand, was dazu sagen.
ich bin alleinstehend und bekomme gerade mal 505 € von der Arge. Angenommen ich verzichte auf das Geld und nehme stattdessen einen 400€ Job an. Wann bin ich bei einem 400 €-job sozial bzw. krankenversichert. Und kann ich, wenn ich den Job verliere zur ARGE erneut Hartz beantragen.

Gruß
Maja
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
Wovon möchtest Du Miete etc. bezahlen, KV , RV? Versichert bist Du ab 401 Euro, aber dann hast Du auch andere Abgaben
 

Maja900

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Februar 2009
Beiträge
11
Bewertungen
0
Hallo Arania,

also, ich habe ne Eigentumswohnung und wie gesagt, bekomme ich ja "grade mal" 105 € mehr. Das ist natürlich viel, wenn man nichts hat!
Ich habe aber die ständigen Schikanen satt und rechne mit Verbesserung meiner Lage ab Herbst, da ich dann einen größeren Auftrag habe. Habe Selbstständigkeit über ESTG laufen, die jedoch bisher fast nichts gebracht hat. Bin ich also ab 401 € KV und RV versichert und was meinst du mit anderen Abgaben.

Gruß und Danke!
 

Arania

Elo-User*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.179
Bewertungen
178
Nun es gibt Mini, Midi, Teilzeit- und Vollzeitjobs und je nachdem sind die Abgaben auch verschieden

Viele Firmenchefs freuen sich seit dem 1. April 2003 über eine völlig neue Mitarbeiter-Spezies: die Midi-Jobber. Das sind Teilzeitkräfte, die zwischen 400 und 800 Euro im Monat erhalten. Diesen Typus gab es in deutschen Betrieben bislang praktisch nicht, weil ab 401 Euro auf einen Schlag die volle Sozialabgabenpflicht einsetzte, also für Arbeitgeber und Arbeitnehmer je etwa 21 Prozent. Dies wird sich jetzt ändern. Für Gehälter zwischen 400 und 800 Euro zahlt der Arbeitgeber zwar den vollen Arbeitgeberanteil, der Arbeitnehmer aber nur einen reduzierten Satz. Dieser beginnt bei vier Prozent und steigert sich nach einer komplizierten Formel kontinuierlich auf die volle Höhe.
Der Beitragsrechner für Midi-Jobs - Steuer Impulse
 

Maja900

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Februar 2009
Beiträge
11
Bewertungen
0
vielen Dank für deinen Tip ! jetzt muss ich aber doch noch mal ganz doof nachfragen. Wenn ich das jetzt richtig mitbekommen habe ist man immer krankenversichert, bzw. auch bei einem 400 EUR-job, oder. Nur die RV fehlt dann??

Gruß
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.583
Nein, Du wärst nicht krankenversichert.
Erst ab 400,01 Euro Verdienst bist Du sozialversichert (pflege-, kranken-, arbeitslosen- und rentenversichert).

Für den AG sind die Abgaben günstiger, wenn er statt 400 Euro (+ 30 % Pauschalabgabe = insgesamt 520 Euro) knapp darüber zahlt - das weiß nur kaum jemand.

Bei 400,01 Euro oder 401 Euro hat er nach der Gleitzonentabelle Sozialversicherungsabgaben von ca. 80 Euro zu zahlen (insgesamt also ca. 480 Euro), den Rest übernimmt der AN (zu Beginn der Gleitzone für ihn nur geringe Sozialabgaben).
 

Maja900

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Februar 2009
Beiträge
11
Bewertungen
0
Hallo,

alles klar, ich glaube, ich blicke langsam durch! Vielen Dank für eure Tipps.

LG
Maja:icon_smile:
 
F

FrankyBoy

Gast
Nein, Du wärst nicht krankenversichert.
Erst ab 400,01 Euro Verdienst bist Du sozialversichert (pflege-, kranken-, arbeitslosen- und rentenversichert).

Für den AG sind die Abgaben günstiger, wenn er statt 400 Euro (+ 30 % Pauschalabgabe = insgesamt 520 Euro) knapp darüber zahlt - das weiß nur kaum jemand.

Bei 400,01 Euro oder 401 Euro hat er nach der Gleitzonentabelle Sozialversicherungsabgaben von ca. 80 Euro zu zahlen (insgesamt also ca. 480 Euro), den Rest übernimmt der AN (zu Beginn der Gleitzone für ihn nur geringe Sozialabgaben).
Bei mir möchten 2 Studenten unbedingt als Auslieferungsfahrer arbeiten - heist dass sie müssten sich dann nicht mehr in die "studentische Krankenversicherung" versichern? Habe denen bisher gesagt dass ich keine 400,-- € Jobs anbieten werde aber wenn ich denen so helfen kann dann ist es eine Überlegung wert.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.583
Für Studenten bestehen besondere Regelungen hinsichtlich eines Minijobs (bis 400 Euro) ... Gleitzonenjob (ab 400 Euro) dann wohl auch, denke ich.

Ich habe mich bisher nicht genauer damit beschäftigt:

Minijob-Zentrale - Studenten

Evtl. dazu auch mal bei der Minijobzentrale anrufen, gerade was die KK betrifft.
 
F

FrankyBoy

Gast
Beispiel
Ein Student übt unbefristet eine Beschäftigung als Programmierer gegen ein monatliches Arbeitsentgelt von 550 Euro aus. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 18 Stunden.
Der Student unterliegt in der Beschäftigung ausschließlich der Rentenversicherungspflicht. In der Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung besteht Versicherungsfreiheit, da die Beschäftigung an nicht mehr als 20 Stunden in der Woche ausgeübt wird.
Konnte ich deinem Link entnehmen. Die Studenten wohnen in meiner Nähe und ich werde sie mal fragen, ob sie das in der ASTA oder wo anders recherchieren können denn mir fehlt gerade die Zeit.

Das ich hier jetzt rumschreibe liegt daran, dass ich nebenbei noch meine Webseite frisiere und Gedankenpausen benötige - ich brüte gerade darüber nach, ob ich meine Aktionsangebote für Kinder und Jugendliche (1,-- € Pizza bis 17 Uhr etc) auf meiner Webseite einstellen soll und wenn ja wie.
 
E

ExitUser

Gast
vielen Dank für deinen Tip ! jetzt muss ich aber doch noch mal ganz doof nachfragen. Wenn ich das jetzt richtig mitbekommen habe ist man immer krankenversichert, bzw. auch bei einem 400 EUR-job, oder. Nur die RV fehlt dann??
Gruß
Nein,auch RV wird gezahlt...laut Deutsche Rentenversicherung Bund - Minijobber zahlt der Arbeitgeber bei einem Minijob pauschal 30 Prozent Sozialversicherungsbeiträge und Steuern. Sie setzen sich zusammen aus: 15 Prozent Rentenversicherung, 13 Prozent Krankenversicherung, 2 Prozent Steuern (inklusive Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag).
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten