4 Tage Woche und Feiertagsregelung wenn Feiertag auf Arbeitstag fällt

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Hallo, hoffe, ist die richtige Rubrik...

Arbeitnehmer kann einen Vertrag unterschreiben mit 20 Std. die Woche (steht auch so im Vertrag). Mündlich wurde vereinbart, dass ich entweder 5 Tage je 4 Std. arbeiten kann oder 4 Tage je 5 Std. Ich habe mich für 4 Tage je 5 Stunden entschieden und zwar von Mo-Fr. das war ok für den Arbeitgeber, da die Dame jetzt auch so arbeitet, steht aber nicht im Vertrag.

Der AG sagte, es kann auch mal vorkommen, dass ich Freitags müsste, würde dann aber Montag frei bekommen. Es steht davon aber nichts im Vertrag, also Mo-Freitag und keine Uhrzeit. Wir hatten uns auf 8-9 Uhr Beginn geeinigt bzw. 8 Uhr bis 13 Uhr.

Jetzt zur Frage. Ich las, dass wenn keine festen Tage vereinbart worden sind im Vertrag, dass der AG, sollte ein Feiertag auf einen Arbeitstag fallen, einen anderen Tag arbeiten muss, um auf die 20 Std. zu kommen. Sind die Tage festgelegt, dann ist es egal und ich muss nicht rausarbeiten. Das kann ja wohl nicht sein. Es wären ca. 10-12 Feiertage. AN hat 24 Tage Urlaub lt. Vertrag und mündlich braucht man Weihnachten und Silvester keinen Urlaubstag nehmen, so wie Rosenmontag und der Tag nach Weiberfastnacht nicht.
Heißt, ist aber nur mündlich, dass lasse ich mal außen vor. Mir geht es um die Regelung mit den 4 Tagen die Woche, wenn die nicht festgelegt werden.

Was mache ich wenn der AG die Tage Mo-Fr. so nicht eintragen will im Vertrag oder wie könnte man das formulieren, dass es feste Tage sind, mit Abweichungen (selten). Das ist ja schon ein Unterschied ob ich die Feiertage (dann hätte ich im Grunde ja keine), wenn ich einen anderen Tag dafür arbeiten muss, rausholen muss!
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
eilzeitarbeitnehmer, die an festen Arbeitstagen arbeiten, sind von dem Beschäftigungsverbot des § 9 Abs. 1 ArbZG nicht betroffen, wenn der Feiertag auf einen arbeitsfreien Tag fällt. Eine Entgelteinbuße erfahren sie nicht. Teilzeitarbeitnehmer haben daher auch keinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung nach § 2 EFZG, wenn der Feiertag auf einen arbeitsfreien Tag fällt. Es fehlt an der Voraussetzung, dass der Feiertag alleinige Ursache für den Arbeitsausfall ist.

Auch Teilzeitarbeitnehmer, die keine festen Arbeitstage haben, aber nach einem feststehenden und feiertagsunabhängigen rollierenden System arbeiten, haben keinen Anspruch auf Entgeltfortzahlung, wenn der arbeitsfreie Tag auf einen Feiertag fällt. Auch hier beruht der Arbeitsausfall nicht auf dem Beschäftigungsverbot.

Es gilt: Ist der Feiertag nicht ursächlich für den Arbeitsausfall, entfällt der Vergütungsanspruch für diesen Tag. Der Teilzeitarbeitnehmer erfährt, im Gegensatz zu Arbeitnehmern, die an diesem Tag regulär hätten arbeiten müssen, keine Entgelteinbuße infolge Arbeitsausfalls.



Verstehe nur Bahnhof.........Freitags habe ich lt. mündlicher Absprache frei, ist da ein Feiertag bekomme ich den Tag nicht bezahlt?
 
E

ExUser 2606

Gast
Ganz ehrlich? Mir ist da viel zu viel mündlich abgesprochen. Das gehört im Vertrag schriftlich fixiert.
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Kerstin, ich bin da auch lieber auf der sicheren Seite. Ich habe schon Pferde kotzen sehen. Ich hatte mich so gefreut wegen dem Jobwunder und nun das. Ich hoffe, er ändert das noch. Das Problem ich wollte morgen oder Freitag schriftlich Einstiegsgeld beantragen, habe aber auch Angst, dass der Vertrag Montag nicht zustande kommt, also die Unterschrift soll mit Ihm gemeinsam erfolgen. Nicht das wir uns nicht einige werden und ich dann noch einen auf die Nuss vom SB kriege, der ja dann schon vom Vertrag weiß, wenn ich Einstiegsgeld beantragt habe. Ich muss gucken, dass der Arbeitgeber mir morgen noch die Änderung schickt bzw. annimt, sonst war es das vermutlich. Kann ja nicht sein, dass man die Feiertage alle dann rausarbeiten muss, nur weil keine festgelegten im Vertrag stehen. Also bitte Daumen drücken, ich brauche dringend den Job.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Verstehe nur Bahnhof.........Freitags habe ich lt. mündlicher Absprache frei, ist da ein Feiertag bekomme ich den Tag nicht bezahlt?

Wenn du am Freitag generell nicht arbeiten musst, also du an diesem Tag kein Einkommen erwirtschaftest, warum sollte dir dann ein Freitag bezahlt werden, wenn dieser Freitag ein Feiertag sein sollte?
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.895
Bewertungen
2.284
Viele Feiertage sind Donnerstag oder Montag.
Wenn im Arbeitsvertrag Montag bis Donnerstag steht, hast du an den Feiertagen frei und musst bezahlt werden.
[>Posted via Mobile Device<]
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Es steht ja leider nichts von den festen Tagen im Vertrag, das ist das Problem..
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Viele Feiertage sind Donnerstag oder Montag.
Wenn im Arbeitsvertrag Montag bis Donnerstag steht, hast du an den Feiertagen frei und musst bezahlt werden.
[>Posted via Mobile Device<]

Ja, das ist klar, aber es darum, dass ich dann für den Feiertag einen anderen Tag arbeiten muss, wenn die festgelegten Arbeitstage nicht im Vertrag deklariert sind!
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
So, Vertrag wurde geändert und Montag unterschrieben und ich hoffe, genauso wie ich Ihn jetzt vorliegen habe. Einstiegsgeld war jetzt sehr dürftig mit 100,- aber besser wie nix. Leute, ich freue mich am Montag erst richtig, wenn ich den Vertrag unter Dach und Fach habe. Raus bin ich nicht ganz und wenn mein Sohn auszieht, sieht es wieder düster aus, aber vielleicht geht es jetzt endlich voran nach der wirklich harten Zeit. Bin Mitte 50, und soll Hoffnung machen. Es ist für mich ein Weihnachtswunder.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten