35 % Prozent Kürzung bei Mutter Kind Kur vom Regelsatz ! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Knoellchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2006
Beiträge
221
Bewertungen
0
Ich und mein Sohn bekommen eine Kürzung von 35 % vom ganzen Regelsatz! Ist da nicht auch Strom enthalten ??
Denen ist es egal ob man zuzahlen muß auf Mutter Kind Kur...das ist eben so !
Schließlich werden wir da rundum versorgt und brauchen kein Geld.

Mir könnte schon wieder alles vergehen und am liebsten würde ich zu Hause bleiben ! :cry:

Achja und einen Krankenschein brauch ich nicht sagten die vom AA nur ein Schein von der AOK
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.193
Knoellchen meinte:
Ich und mein Sohn bekommen eine Kürzung von 35 % vom ganzen Regelsatz! Ist da nicht auch Strom enthalten ??
Denen ist es egal ob man zuzahlen muß auf Mutter Kind Kur...das ist eben so !
Schließlich werden wir da rundum versorgt und brauchen kein Geld.

Mir könnte schon wieder alles vergehen und am liebsten würde ich zu Hause bleiben ! :cry:

Achja und einen Krankenschein brauch ich nicht sagten die vom AA nur ein Schein von der AOK
Schau mal bitte hier
https://www.elo-forum.org/forum/ftopic13119.html
Also nicht gefallen lassen.
 

Knoellchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2006
Beiträge
221
Bewertungen
0
Danke Martin, habe mir das ausgedruckt.
Brauch ich wirklich keinen Krankenschein bei einer MUKIKur ist doch auch ein stationärer Aufenthalt und da brauch man doch eine Krankschreibung oder nicht ???
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.193
Die Krankenkasse muss dir die Kur genehmigen. Eine Arbeitsunfähigkeit muss dann nicht vorliegen, da es sich um eine Kur handelt.
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2005
Beiträge
1.495
Bewertungen
13
Im Normalfall brauchst Du bei einer MUKIKUr keine Krankschreibung. Allerdings stehst Du ja der Arge nicht mehr in der Zeit zur Verfügung. Dort sollte dann aber die Bescheinigung der AOK reichen. Ausserdem wissen die ja, das Du zur Kur gehst. Vonwegen der Kürzung. :lol:
aber gegen die legst Du ja wohl Widerspruch ein? :kinn: :mrgreen:

Also, viel Spaß bei der Kur und erholt Euch. :D
 

Knoellchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2006
Beiträge
221
Bewertungen
0
Wieder mal heute ein Schreiben von der Arge !
Habe für November einen neuen Bewilligungsbescheid bekommen in dem ich die Kürzung von 35 % vom Regelsatz habe wegen der Kur im Oktober.
Steht auch alles so drinn in dem Bescheid. Dieser kam bereits im Oktober für den Monat November.
Habe gegen die Kürzung Wiederspruch eingelegt.
Nun kommt ein Schreiben vom gleichen Sachbearbeiter das ich im Oktober zu Unrecht 169 Euro wegen der Kur erhalten habe !!! jetzt muß ich dazu Stellung nehmen obwohl der schon das Geld hat ,habe nämlich für November 169 Euro wenieger bekommen !Es ist eine Frechheit wie die mit einem umgehen. :motz:
 
E

ExitUser

Gast
@ Knöllchen,
warum hast du Leistungen der Grundsicherung (also von den 345,-- €) zurückgezahlt. Dazu gibt es keine gesetzliche Grundlage.

Gehe in Widerspruch und schau mal in Datenbanken mit Gerichtsurteilen.

Der Erfolg ist dir sicher. Notfalls mußt du rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Bevor du nun die Stellungnahme ausfüllst, schau mal mit Hilfe der Beratungskostenhilfe bei einem Anwalt vorbei, wenn du nicht alleine klar kommst. Es geht schließlich um eine Menge Geld für dich.

Sicherlich hattest du auch während der Kur Ausgaben, die mit dieser im Zusammenhang standen.

In der Datenband der AfA habe ich dazu folgendes gefunden (Abs. 5 zu § 126 SGB III):

https://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A01-Allgemein-Info/A015-Oeffentlichkeitsarbeit/Publikation/pdf/HEGA-03-2006-Reha-Massnahme-in-LE-Fortzahlungszeit.pdf


...Die Kur selbst wird in den Leistungsfortzahlungszeitraum eingerechnet.
 

Ratloser2006

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
5 November 2006
Beiträge
710
Bewertungen
19
Hatten das gleiche Problem als meine Frau mit 3 Kindern zur Kur gefahren ist.

Habe natürlich auch Wiederspruch eingelegt aber bis jetzt noch keine Antwort.

Das lustige ist ja das uns jetzt direkt bis ende Mai das Geld gekürzt worden ist wegen der Kur bis meine Frau sich wieder beim Amt meldet !!

Dies ist vor fast 14 Tagen passiert aber ein neuer Bescheid kam noch nicht, naja die machen es sich einfach !!
 

Knoellchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2006
Beiträge
221
Bewertungen
0
Dank meines Anwalts bekomme ich die 169 Euro zurück die mir abgezogen wurden !
Das Schreiben das ich jetzt bekommen hatte (die wollten mich linken) darin sollte ich jetzt unterschreiben das ich die 169 Euro zu unrecht erhalten habe.
Dann hätte sie mich in der Hand gehabt...zum Glück habe ich nicht unterschrieben denn das sollte ich heute sofort bei der Arge tun gleich am Schalter !
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten