3200,-€ Rückforderung Inkasso Recklinghausen Familienkasse (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

PAnhalt

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2019
Beiträge
7
Bewertungen
-1
eine Bekannte die in einer Bedarfsgemeinschaft wohnt und
eine Tochter wegen einer Ausbildung zum Freund gezogen ist.

Das Kindergeld hatte sie weiter bezogen und sogar mit dem JC Leistungsabteilung
abgesprochen, das dass Kindergeld nur auf Ihr Konto fließt und an die Tochter
weitergeleitet wird.

Die Familienkasse fordert jetzt plötzlich 3200,-€ zurück mit BA
Inkasso Recklinghausen und schon Mahngebühren. am 05.07. kam da eine
Mahnung bis zum 07.07. soll der Betrag von der Hartz4 Bezieherin bezahlt werden.

Begründung dem geschiedenen Mann hätte das Kindergeld ab dem Umzug kriegen müsse.

Das Jobcenter steht immer in Kontakt (da EDV und keine Schreibmaschine) mit der
Familienkasse (auch weil Kindergeld als Gewinn abgezogen wird) .

Wenn ich mich beim Einwohnermeldeamt ummelde, so geht sofort
die Adresse auch an die GEZ weiter..

Ist bei Inkasso .. Pfändung die ganze Bedarfsgemeinschaft im Boot? (da eine Person selbständig Aufstocke ist)
was kann man da noch Retten .. weil die Bekannte die Rechnungen ignoriert
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.133
Bewertungen
7.578
Nichts für ungut, aber könntest du deine Beiträge vor dem Absenden vielleicht auf Lesbarkeit prüfen?

Die Bekannte muss Kindergeld zurück zahlen, weil wahrscheinlich der Kindesvater Unterhalt zahlt und damit der Kindergeldberechtigte nach dem Auszug des Kindes wurde.

Das hat mit dem Jobcenter überhaupt nichts zu tun. Machen kann sie da auch nichts. Sie hätten damals das ordentlich mit dem Vater regeln müssen und wahrscheinlich wäre eine Abzweigung direkt an das Kind auch besser gewesen, denn dann wäre, wenn es zur Erstattungsforderung kommt, das Kind selbst in der Pflicht.
 

PAnhalt

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2019
Beiträge
7
Bewertungen
-1
das kleine JC der Bekannten wußte aber über den Auszug der Tochter mit Ausbildungsplatz bescheid.
Der gute Herr in der Leistungsabteilung soll sogar genickt haben, das dass Geld auf Ihr Konto weiter fließt , aber dann an ihre Tochter weitergeleitet wurde..(der weis alles über die Familie mit Scheidung vor zig Jahren). Der hätte doch zumindest ein Warnung erteilen müssen.. Und jetzt nach zig Jahren merkt dies erst der Computer beim Finanzamt.. und der ärmste ist dann immer der Schuldige..
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.133
Bewertungen
7.578
Nochmal: das hat mit dem JC überhaupt nichts zu tun. Das JC ist keine Lebensberatung. Die prüfen, ob das Kindergeld noch als Einkommen anzurechnen ist, was aufgrund der Weiterleitung nicht der Fall ist und das war es. Ob es ihr überhaupt noch zusteht, hat das JC nicht zu prüfen. Das JC weiß nach Auszug der Tochter schon mal gar nicht, ob der Vater dann überhaupt (noch) Unterhalt zahlt und damit der Kindergeldberechtigte ist. Hat es auch nicht zu interessieren.

Die Mutter hat ihre Mitwirkungspflicht gegenüber der Familienkasse verletzt. Dafür ist nur sie allein verantwortlich.

Was erwartest du? Dass das JC jetzt das Kindergeld erstattet, mit dem es überhaupt nichts zu tun hat?
 

PAnhalt

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2019
Beiträge
7
Bewertungen
-1
das Einwohnermeldeamt gibt doch die Daten sofort bei Umzug des Kindes sogar automatisch an die GEZ weiter (das klappt immer nur leider da nicht..)

und was passiert bei Pfändung der Einzelperson in einer JC Bedarfsgemeinschaft ??
Nimmt der Pfänder nur der Person die, diese plötzlichen hohen Schulden hat was weg oder allen aus der BG?

Moderation:
2 Beiträge zusammengeführt. Bitte nicht mehrere Beiträge in kurzer Zeit posten. Man kann das eigene Posting innerhalb der Editierzeit (60 Minuten) jederzeit ändern oder erweitern. Des Weiteren lassen sich auch mehrere und auch verschiedene Zitate in einen Beitrag einfügen. Bitte in Zukunft beachten :) LG @HermineL
 

KaffeTrinker

Neu hier...
Mitglied seit
16 Januar 2019
Beiträge
133
Bewertungen
79
und was passiert bei Pfändung der Einzelperson in einer JC Bedarfsgemeinschaft ??
Nimmt der Pfänder nur der Person die, diese plötzlichen hohen Schulden hat was weg oder allen aus der BG?
Nur Sachen des Schuldners....Können "hochwertige" Gegenstände keinem in der BG nachweislich durch Belege/Rechnung zugeordnet werden, wird gepfändet. Der Eigentümer, falls er sich findet, kann Widerspruch einlegen und gegen die Pfändung vorgehen.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.133
Bewertungen
7.578
Sie kann versuchen, einen Erlass aufgrund Unbilligkeit (§ 227 AO) zu erreichen, indem sie ihre finanzielle Situation schildert und dass sie nicht wusste, dass aufgrund des Auszuges des Kindes der Vater kindergeldberechtigt wurde bzw. ein neuer Kindergeldberechtigter hätte bestimmt werden müssen.
 

PAnhalt

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2019
Beiträge
7
Bewertungen
-1
Nur Sachen des Schuldners....Können "hochwertige" Gegenstände keinem in der BG nachweislich durch Belege/Rechnung zugeordnet werden, wird gepfändet. Der Eigentümer, falls er sich findet, kann Widerspruch einlegen und gegen die Pfändung vorgehen.
jetzt gehts los wieder mit den Nachweisen.. da ist eine Person Selbständig in der BG als Aufstocker mit kleinem Warenlager und monatlicher Steuererklärung + EKS alle 6 Monate

Sie kann versuchen, einen Erlass aufgrund Unbilligkeit (§ 227 AO) zu erreichen, indem sie ihre finanzielle Situation schildert und dass sie nicht wusste, dass aufgrund des Auszuges des Kindes der Vater kindergeldberechtigt wurde bzw. ein neuer Kindergeldberechtigter hätte bestimmt werden müssen.
Leute wenn sowas noch nicht mal der Sachbearbeiter der Leistungsabteilung vom Jobcenter weis, aber die verarmte Hartz 4 Empfängerin mit 4 Kindern soll es wissen

Moderation:
Erneut 2 Beiträge zusammengeführt. Du wurdest schon darauf hingewiesen das man sein Posting innerhalb der Editierzeit ändern oder erweitern kann. Da du diesen Hinweis ignorierst werden in Zukunft unnötige Folgebeiträge die innerhalb der Editierzeit gepostet werden kommentarlos gelöscht. Bitte in Zukunft beachten :) LG @HermineL
 
G

Gelöschtes Mitglied 28373

Gast
In Bezug auf Unterhalt und Kindergeld bei Trennung kenne ich mich nicht aus, aber für mich stellen sich da ein paar Fragen:

1. Wann hat der KV selbst das Kindergeld beantragt? Das geht nur 6 Monate rückwirkend. 3200€ sind ja schon eineinhalb Jahre, d.h. der Antrag müsste mind. ein Jahr alt sein - wer hat denn da bitte so lange gepennt?

2. Wird bzw. wurde das KG denn jetzt auch an den KV gezahlt?

3. Wie viel Unterhalt hat der KV denn de facto gezahlt? An sich wäre es ja auch kein Problem, den Unterhalt minus Kindergeld zu zahlen und das Kindergeld läuft halt über die Mutter ans Kind weiter. Ist doch letztlich egal, wer das Kindergeld ans Kind zahlt.
Problematisch natürlich, wenn der KV zu viel Unterhalt gezahlt hat, aber das wäre ja nicht das Problem der Familienkasse.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.133
Bewertungen
7.578
Leute wenn sowas noch nicht mal der Sachbearbeiter der Leistungsabteilung vom Jobcenter weis, aber die verarmte Hartz 4 Empfängerin mit 4 Kindern soll es wissen
Hä? Wieso soll der das wissen? Was geht das den denn an? Der Bäcker muss auch nicht wissen, wie der Fleischer seine Wurst herstellt. Selbst dann nicht, wenn der Bäcker diese für seine belegten Brötchen nutzt! Hör auf, die Schuld bei anderen zu suchen, es nervt langsam.
 
E

ExitUser

Gast
Wenn das Kindergeld zu Recht ausgezahlt wurde und "nur" an den falschen Empfänger ging wird es wohl kein Problem sein das zu klären.
Sollte es allerdings zu einer unberechtigten Zahlung gekommen sein, muss es wieder Retour dann ist es geklärt
Das passiert schnell mal, wenn Änderungen nicht gemeldet werden und gar kein Anspruch mehr besteht
 

PAnhalt

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2019
Beiträge
7
Bewertungen
-1
Hä? Wieso soll der das wissen? Was geht das den denn an? Der Bäcker muss auch nicht wissen, wie der Fleischer seine Wurst herstellt. Selbst dann nicht, wenn der Bäcker diese für seine belegten Brötchen nutzt! Hör auf, die Schuld bei anderen zu suchen, es nervt langsam.
aber die GEZ und Finanzamt weis jeden Umzug .. nur da muß trotz Absprache mit der Leistungsabteilung vom JC die arme Frau mit 4 Kindern mehr wissen als der Sachbearbeiter

und was kann die arme Frau mit 4x Kindern dafür das die Daten nur an die GEZ und Finanzamt weitergeleitet werden und nicht an die Familenkasse?
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.133
Bewertungen
7.578
So langsam wird es lächerlich. Lass deine Stammtischweisheiten bei dir. Der Auszug hätte gemeldet werden müssen. Ob irgendwelche Ämter aufgrund irgendeiner Rechtsvorschrift an irgendwelche anderen Ämter irgendetwas melden müssen, ist so unrelevant wie der Sack Reis in China.

Da die Dame lt. deinem Eingangsbeitrag eh den Kopf in den Sand steckt, ist die Diskussion darüber sowas von überflüssig.
 

PAnhalt

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2019
Beiträge
7
Bewertungen
-1
So langsam wird es lächerlich. Lass deine Stammtischweisheiten bei dir. Der Auszug hätte gemeldet werden müssen. Ob irgendwelche Ämter aufgrund irgendeiner Rechtsvorschrift an irgendwelche anderen Ämter irgendetwas melden müssen, ist so unrelevant wie der Sack Reis in China.

Da die Dame lt. deinem Eingangsbeitrag eh den Kopf in den Sand steckt, ist die Diskussion darüber sowas von überflüssig.
Lächerlich ist, dass andere Abzocker GEZ Stellen sofort von Umzügen alle Daten kriegen und da wo richtig ein Bürger auf die Schnauze fallen kann nicht!
 
G

Gelöschtes Mitglied 66567

Gast
Lächerlich ist, dass andere Abzocker GEZ Stellen sofort von Umzügen alle Daten kriegen und da wo richtig ein Bürger auf die Schnauze fallen kann nicht!
Ich kann Deinen Ärger verstehen, finde jedoch, daß Du Deinen Ton mässigen solltest. Zumal Du Dich offensichtlich auf dem Holzweg befindest. Verrenne Dich doch nicht in etwas, was nicht ist.
 

PAnhalt

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2019
Beiträge
7
Bewertungen
-1
bitte keine Antworten von Leuten die voll von Steuergeldern gutsituiert leben
 
G

Gelöschtes Mitglied 28373

Gast
Es kommen doch eh keine Antworten mehr, weil alles gesagt wurde, du evtl hilfreiche Fragen nicht beantwortest und nur rumpupst, wie kacke alles ist.
 
Oben Unten