30 euro zu wenig bekommen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

missy25

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
27
Bewertungen
2
Hallo,

ich habe eben mein ALG2 bekommen , habe aber nur 596,64 eu statt 626 euro wie es im Bescheid vom letzen Monat steht bekommen. Hääää?? Verstehe ich gerade net. Sonst hab ich auch immer 626 eu bekommen. Kein bescheid oder ein Schreiben bekommen , wo das drin steht... komisch is des. Klasse wenn ich Miete und Strom überwiesen habe bleiben noch 57 euro... oder liegt das an meiner Mutter und kind Kur? Ich fahre nähmlich am 12 september für 3 Wochen in die Mutter und Kind Kur.Ich dachte da darf man nichts streichen??
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.654
Bewertungen
13.995
Hallo missy,

das hat mit deiner Kur nichts zutun.

Was steht denn genau in deinem Berechnungsbogen???

Der Betrag ist genau 29,36€, hattest du die Betriebskosten eingereicht und eventuell
ein Guthaben gehabt?

:icon_pause:
 
E

ExitUser

Gast
Wenn kein Betriebskostenguthaben, schriftlich beim JC abgeben, die Aufforderung, die restlichen 30 Euro binnen 4 Tagen zu bezahlen und am besten gleich persönlich vor Ort klären.
 

missy25

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
27
Bewertungen
2
Ja hatte letzen Monat die Betriebskostenabbrechnung vom letzen Jahr eingereicht . Es waren 300 euro zu zahlen. 170 hat das JC übernommen. Was hat das denn damit zu tun? Verstehe ich net so ganz.

LG Missy
 

missy25

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
27
Bewertungen
2
Ja hatte letzen Monat die Betriebskostenabbrechnung vom letzen Jahr eingereicht . Es waren 300 euro zu zahlen. 170 hat das JC übernommen. Was hat das denn damit zu tun? Verstehe ich net so ganz.

LG Missy
achso und die 300 euro musste ich nachzahlen und 170 hat das JC übernommen :) so meinte ich das
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.654
Bewertungen
13.995
Eine Glaskugel hat hier kein user demzufolge muß man fragen!

So wenn die Kosten nur zum Teil übernommen wurden, mußt du dazu ein Schreiben bekommen haben, warum nur ein Teil gezahlt wurde.

Nächste Frage wurde die Miete im Bescheid für diesen Monat voll angerechnet?

Es würde echt helfen wenn du mal die einzelnen Positionen aufschreibst.

So aus der Ferne ohne richtige Angaben von dir kann man dein Problem nicht nachvollziehen!
 

missy25

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
27
Bewertungen
2
In dem Schreiben bezüglich der Nebenkosten steht folgendes drinne : Sehr geehrte Frau xxxx,

die am 01.08.2012 vorgelegte Abbrechnung der Heiz und Nebenkosten für ihre Mietwohnung in xxxxxxxfür den Zeitraum vpm 01.01.2011- 31.12.2011 schließen insgesamt mit einer Nachforderung ab. Diese Kosten werden in Höhe von insgesamt 170,44 Euro übernommen.

Der Betrag für die zu übernehmenden Nebenkosten ermittelt sich wie folgt :

Nebenkosten insgesamt: 1070,44 eu
gezahlte Abschläge durch das
JC Lippe : 900,00 eu
Ergebnis Nebenkosten 170,44 eu
Nachzahlungsbetrag insgesamt : 170,44 eu

Der Nachzahlungsbetrag wird ihrem Konto Gutgeschrieben, bitte sorgen sie für den Ausgleich beim Empfänger

Die Kosten für den Haushaltsstrom können von hier nicht gesondert übernommen werden,da diese Kosten über die Regelleistung abgegolten sind.

So und nun der Bescheid über den Monat September:

Berechnung der Unterkunftskosten

Bestandteile
+zu berücksichtigende Miete 240,00 eu
+ Nebenkosten 86,00 eu

- kürz. Nebenkosten wg Unangemessenheit 11,00eu

annerkannte Unterkunftskosten : 315,00 eu

Berechnung der Einzelansprüche nach dem SGB II

xxxxxxxx

Bedarf
Regelbedarf 374,00eu
Mehrbedarf wg Alleinerziehung 134,00 eu
Unterkunftskostenanteil 157,50eu

Summer Bedarf 666,14eu

Einkommen

xxxxxxx
Kindergeld des Berechtigten :69,50
vom 01.09.12 bis 30.09.12

Versicherungspauschale 30,00

Summer angerechnete Einkünfte ( Erwerbseinkommen,Unterhalt,Rente and.staatl. Leistungen usw.) 39,50

Summer Bedarf 626,64
 

missy25

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
27
Bewertungen
2
Hmm tut mir leid ich muss mich echt dumm anhören, aber ich blicke durch diesen Dschungel nicht durch. Die Versicherungspauschale die da drin steht wofür ist die? Für unsere Krankenversicherung? Die wurde mir in den ganzen 4 Jahren noch nie abgezogen... Also ich habe immer 626 euro bekommen...

Ach und wegen dem Telefonat , hätt ich schon längst gemacht wenn mal jemand da wäre ... wohne in einem Dorf und da gehts momentan drunter und drüber wir hatten Jahrelang 2 Sachbearbeiter , der eine ist jetzt Krankheitsbedingt nicht mehr da und meine ehemalige Sachbearbeiterin wurde in eine andere Stadt versetzt.Ich habe nun einen neuen Sachbearbeiter der momentan aber nur Monatgs da ist..Ich sags euch Zustände sind das hier.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Die Einkommensbereinigung in Höhe von 30 € bekommst Du, weil Du augenscheinlich eigenes Einkommen aus Kindergeldübertrag hast.
Das bedeutet, dass Dein Kind mehr Einkommen hat als es Bedarf (Regelleistung + 1/2 Kosten der Unterkunft und Heizung) hat.
Das Kindergeld, welches es also nicht mehr benötigt, wird Dir als Kindergeldberechtigtem als Einkommen angerechnet.
Bevor dieses Einkommen aber auf Deinen eigenen Alg-II-Bedarf angerechnet (von diesem abgezogen) wird, wird es um pauschal 30 € bereinigt. Das heißt, dass nicht die kompletten 69,50 € von Deinem Alg-II-Bedarf abgezogen werden, sondern "nur" 39,50 € (--> 69,50 € minus 30 €, siehe § 6 Abs. 1 Nr. 1 der Alg II-Verordnung). Du hast also so gesehen ein Plus von 30 € (und kein Minus) gegenüber denjenigen Alg-II-Empfängern, die keinerlei eigenes Einkommen haben - Du hast 30 € mehr als diese.

Dass Du nun 30 € weniger erhältst als es im Bescheid ausgewiesen ist, kann ich mir - zumindest im Augenblick - nicht erklären.
Wann wurde denn der September-Bescheid bzw. der September-Berechnungsbogen erstellt? Hatte sich seitdem etwas geändert bzgl. des Einkommens, hat sich also z.B. der Unterhalt des Kindes ab September erhöht, welcher im letzten Bescheid, weil er vor dieser eventuellen Änderung erstellt wurde, noch nicht berücksichtigt wurde? Irgendwelche sonstigen Änderungen?

Und nein, mit der Mutter-Kind-Kur dürfte es nichts zu tun haben.
 

missy25

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
27
Bewertungen
2
Danke für die Aufklärung , jetzt blick ich da langsam auch mal durch :icon_klatsch:
Bezüglich der 30 euro weniger kann ich wirklich absolut nichts sagen. Der Bescheid ist von Juli musste im Juli meinen Weiterbewilligungsantrag abgeben.Im August hab ich auch die vollen 626 euro bekommen. Und jetzt halt nur 596. Keine Briefe oder sonstiges vom JC bekommen diesbezüglich.Also absolut keine Änderungen seit Juli.Total komisch...:confused: am Unterhalt hat sich auch nichts verändert wir bekommen Unterhaltsvorschuss , wie schon seit 2 Jahren.

LG Missy
 

missy25

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Februar 2012
Beiträge
27
Bewertungen
2
Morgen allerseits,

mir ist doch noch was eingefallen.Habe am 03 August Wohngeld beantragt , habe diesbezüglich noch keinen Bescheid erhalten aber evtl hat sich ja was am Wohngeld geändert...Habe ansonsten immer 129 Euro Wohngeld für die kleine bekommen,dann habe ich c.a 6 Monate keins bekommen weil ich den weiterbewilligungsantra für wohngeld nicht abgegeben hatte.So letzen Monat habe ich nun neu beantragt. Also könnte es ja evtl. sein das sich im wohngeld was geändert hat...wie gesagt ein Bescheid diesbezüglich liegt aber noch net vor.Achso und das Wohngeld wurde mir die ganzen 6 Monate aber trotzdem angerechnet.

Einen schönen Tag wünsch ich euch :icon_smile:
 
Oben Unten