3 wöchige Maßname, was mag das sein?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Rosinenbrötchen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2013
Beiträge
8
Bewertungen
3
Hallo Leute,
ich bin in diesem Forum gelandet weil ich mich über den Träger Nestor schlau machen wollte, der sich ja offenbar großer Beliebtheit erfreut.

In knapp 2 Wochen soll ich dort in eine 3 Wochen dauernde Maßname, und das ist es was mich irritiert, denn alle Maßnamen die mir die Argen bisher angetan haben dauerten 6 Monate.
Hat jemand von euch Erfahrung mit einer 3 Wochen Maßname bei Nestor, oder einem anderen Träger, und kann mir einen Tip geben was da auf mich zu kommt?

Meine Fallmanagerin gab mir als Antwort es würde nach alternativen bei der Jobsuche geschaut, und das wäre um die Teilnehmer neu zu Motivieren.

Zitat: "Es wird Zeit das Sie von dieser IT Schiene runter kommen, suchen Sie sich was im Lager, da muss man nichts können."

Und dann faselte Sie noch was von einer Umschulung, wobei ich inzwischen zarte 48 Lenze zähle.
Ich meine: Ein 50 Jahre alter Berufsanfänger, da reissen sich die Arbeitgeber doch drum oder? :icon_kinn:

Ich will euch von der Maßname berichten wenn es so weit ist, bis dahin bin ich für jeden Tip dankbar.
An dieser Stelle schließe ich erst einmal, denn ich kann mich nicht länger als 15 Minuten mit dem Thema befassen, sonst muss ich :icon_kotz:
 

Rosinenbrötchen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2013
Beiträge
8
Bewertungen
3
Bislang habe ich nur die EGV, in der es heißt:
Das Jobcenter bietet Ihnen die Teilnahme an der Maßname "MAT 46 - Q&A (3 W VZ) 27/12" als Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung an.
Die Maßname soll Ihre berufliche Einglierderung durch unterstützen.

Wodurch die Eingliederung unterstützt werden soll geht aus der EGV nicht hervor, doch da sich an der Stelle ein Leerzeichen befindet, nehme ich an durch nichts.

Insgesamt ist die EGV fragwürdig, ich habe in diesem Forum in den letzten Tagen einiges erfahren wovon ich ja noch gar keine Ahnung hatte.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle die sich hier einbringen!

Doch ich habe keine Nerven für Klagen, Kürzungen, Wiedersprüche und das ganze drumherum.
Solche Dinge machen mich immer zu einem sehr, sehr zornigen Menschen, und ich möchte nicht irgendwann in den Abendnachrichten auftauchen :icon_dampf:

btw: Meine Sachbearbeiterin meinte noch: "Wenn das nichts Bringt (die Maßnahme) werde ich sie öfter einladen, damit sie mehr Druck spüren."

Allerliebst, nicht wahr?
 

FerAlNo

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Januar 2009
Beiträge
293
Bewertungen
49
Uih, hier wäre der erste Punkt sich eine entsprechende Gegenwehr einfallen zu lassen...
Habe über die Suche oben mal Nestor eingegeben und über hundert Einträge bekommen, kann die aber nicht alle sichten...
Vielleicht findest Du andere Neukölner die sich mit denen besser auskennen. Für mich macht es den Anschein das Du intensive Bewerbungen machen wirst und Nestor hat bestimmt einige Firmen in die sie dich probeweise einweisen werden...
Also bis dann in den Abendnachrichten.

Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt...
 

Rosinenbrötchen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2013
Beiträge
8
Bewertungen
3
Ja, Nestor hat sich offenbar einen Namen gemacht.
Grad ist die Einladung gekommen, nichts wirklich erhellendes dabei.
 

Anhänge

  • EinladungNestor.png
    EinladungNestor.png
    467,7 KB · Aufrufe: 727
E

ExitUser

Gast
Hallo..."Nestor"? hatten wir den MT nicht noch vor kurzem noch hier? So wie ich das sehe musste dahin....Wenn du beim MT bist nichts unterschreiben und "zum Prüfen" mitnehmen...
 
E

ExitUser0090

Gast
Sieht wie ein Bewerbungstraining incl unter Aufsicht Bewerbungen schreiben aus. Der dumme Elo muss ja an die Hand genommen werden, sonst wird das nix. :icon_kotz:
 

nowayhose

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
20 Oktober 2008
Beiträge
700
Bewertungen
364
Hi
Hier steht etwas mehr zu diesem "Orientierung & Aktivierung", Rosinenbrötchen:

Nestor Bildung - Standorte

Was ist denn bitte mit "Erhebung persönlicher und berufsrelevanter Daten" gemeint? :icon_eek:
Genau!:eek:
Aber siehe hierDatenschutz
Personenbezogene Daten
Für die Maßnahmenabwicklung im Unternehmen werden personenbezogene Daten, die sich auf eine natürliche Person beziehen oder beziehen lassen, erhoben.
Bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten und bei der Auswahl und Gestaltung von Datenverarbeitungssystemen werden die Bestimmungen gemäß Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) beachtet. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt im Rahmen der Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Auftraggebern und mit der schriftlichen Genehmigung (BDSG § 4 Abs. 1) durch die Betroffenen.



Gruß



nowayhose
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
von wem kam die Einladung? Von Nestor? Was maßen die sich an mit dem §59SGBII und §309SGBIII einzuladen?
Doch ich habe keine Nerven für Klagen, Kürzungen, Wiedersprüche und das ganze drumherum.
Da hast aber nur die Wahl Dich zu wehren mit diesen ganzen Mitteln oder alles brav mitzumachen und immer mehr aufgedrückt zu bekommen. Und such Dir für nächstes Mal einen Beistand. In Berlin gibt es einige.
 

Phönix57

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Februar 2013
Beiträge
151
Bewertungen
58
Inhalte / Module

Orientierung & Aktivierung
- Überblick über den aktuellen Arbeits- bzw. Ausbildungsmarkt (regional/bundesweit)
- Erhebung persönlicher und berufsrelevanter Daten sehe ich als kritisch an
- Stärken- und Schwächenanalyse
- Motivationstraining
- Steigerung der beruflichen Mobilität und Flexibilität evtl. Nachtschicht, oder Umzug einplanen?
- Möglichkeiten der Arbeits- bzw. Ausbildungsplatzsuche
- Erarbeitung realistischer beruflicher Perspektiven
- Erstellung schriftlicher Bewerbungsunterlagen
- Selbstvermarktungsstrategien
- Training von Vorstellungsgesprächen, z.B. Kommunikationstraining, Körpersprache man ist nicht verpflichtet, Videoaufnahmen zuzustimmen

Hier ist oberste Vorsicht geboten, man achte auf den ersten Punkt in der Übersicht!
 

Rosinenbrötchen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2013
Beiträge
8
Bewertungen
3
Was ist denn bitte mit "Erhebung persönlicher und berufsrelevanter Daten" gemeint?

Ein Anderer Träger führt das so aus:
...soll über die Erhebung der persönlichen berufsrelevanten Daten im Abgleich mit den aktuellen Anforderungen des gewählten Berufsbereiches festgestellt werden, welche genauen beruflichen Tätigkeiten oder Qualifizierungen für die Einzelnen in Frage kommen, damit sie möglichst zügig (wieder) in den Arbeitsmarkt integriert werden können.

Ich interpretiere das mal so das man schaut was kannst Du in deinem Job, und was brauchst Du damit dich jemand einstellt.

Nur bin ich fast 10 Jahre ohne Job, habe zwar allerlei Zertifizierungen als Sysadmin, allerdings auf Basis eines Elektronikers weil es damals keine entsprechenden Ausbildungsberufe im IT Sektor gab. Jeder Fachinformatiker der heute die Schule verlässt hat so viel mehr drauf als ich, da hilft keine Weiterbildung um das zu kompensieren.

Und eine Umschulung sehe ich in meinem Alter als so sinnbefreit an wie nur was.

von wem kam die Einladung? Von Nestor? Was maßen die sich an mit dem § 59SGBII und § 309SGBIII einzuladen?

Die Einladung kam vom JC, allerdings von einem anderen als dem wo meine Sachbearbeiterin sitzt.

Und such Dir für nächstes Mal einen Beistand. In Berlin gibt es einige.

Ich fürchte Beistand tut Not, wird nur schwirig, habe nicht mehr so viele Kontakte.
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Bei 3 Wochen sollte man drüber nachdenken, ob man die Sache nicht absitzt. Nach Beendigung hätte man wahrscheinlich erst mal wieder Ruhe.
 

Rosinenbrötchen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2013
Beiträge
8
Bewertungen
3
Bei 3 Wochen sollte man drüber nachdenken, ob man die Sache nicht absitzt. Nach Beendigung hätte man wahrscheinlich erst mal wieder Ruhe.

Natürlich gehe ich da hin, wirke mit, b.z.w. sitze ab.

Nur nach den Drohungen der Sachbearbeiterin wird das wohl nichts "nachher erstmal ruhig"
An sich wollte ich nur wissen ob jemand schon mal in einer Vergleichbaren Maßnahme gesteckt hat.
Danke an alle für Zuspruch und Tips :icon_smile:
 

Piccolo

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
1.586
Bewertungen
727
auch kritisch:
Motivationstraining

darunter verstehen manche träger gemeinsames 'tschakka - wir schaffen das!' gebrülle. letztendlich ist das nichts weiter als gehirnwäsche.

auch hierbei aufpasssen:
Selbstvermarktungsstrategien
damit ist meist klingenputzen bei unternehmen gefragt. habe selbst erlebt wie man sich dabei beliebt wie fusspilz macht.
oder man stellt dich als 'sandwich-man' (schild vorne und hinten auf dem rücken) an die nächste strassenecke, wo drauf zu lesen ist: suche arbeit, mache alles.
 

Phönix57

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Februar 2013
Beiträge
151
Bewertungen
58
auch kritisch:

auch hierbei aufpasssen:
Zitat:
Selbstvermarktungsstrategien
damit ist meist klingenputzen bei unternehmen gefragt. habe selbst erlebt wie man sich dabei beliebt wie fusspilz macht.
oder man stellt dich als 'sandwich-man' (schild vorne und hinten auf dem rücken) an die nächste strassenecke, wo drauf zu lesen ist: suche arbeit, mache alles.

Oder kostenloses Probearbeiten anbieten als Sebstvermarktungs-Strategie
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Natürlich gehe ich da hin, wirke mit, b.z.w. sitze ab.
Achte drauf, dass Du speziell bei Datenschutzdingen aufpasst was Du unterschreibst. Denn solche Sachen sind immer freiwillig und den Zugriff auf Verbis musst Du nicht erlauben. Genauso die Weitergabe Deiner Daten an Dritte. Alles ganz genau durchlesen. Am besten mit nach Hause nehmen und hier nachfragen. Da sind so oft Gemeinheiten versteckt, die Du auf Anhieb so nicht siehst.
 

BibiBlocksberg2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
728
Bewertungen
314
gelibeh, ein Satz der in dem Zusammenhang auch oft vorkommt:

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten während der Maßnahme intern genutzt werden dürfen.
Also z.B. Trainer/Coach in Raum 007 mailt Trainer/Coach in Raum 009 mal schnell den Lebenslauf eines Kunden zur Überarbeitung.

Ist diese Einverständniserklärung eigentlich auch freiwillig? :icon_smile:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Dazu können vielleicht Andere noch mehr sagen, aber die beiden sind ja beim MT beschäftigt. Die dürfen das aber nicht ohne Dein Einverständnis zu einem Arbeitgeber schicken.
 

Rosinenbrötchen

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Februar 2013
Beiträge
8
Bewertungen
3
Achte drauf, dass Du speziell bei Datenschutzdingen aufpasst was Du unterschreibst. Denn solche Sachen sind immer freiwillig und den Zugriff auf Verbis musst Du nicht erlauben. Genauso die Weitergabe Deiner Daten an Dritte. Alles ganz genau durchlesen. Am besten mit nach Hause nehmen und hier nachfragen. Da sind so oft Gemeinheiten versteckt, die Du auf Anhieb so nicht siehst.

Das werde ich auf jeden Fall beherzigen, und mich ggf melden.

Ich werde auch hier im Forum dokumentieren was ich da erlebt habe, damit Leute die nach mir da rein müssen wissen was auf Sie zu kommt.
Und man weiß ja nie, es kann ja auch mal was positives dabei rum kommen.
 

BibiBlocksberg2009

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2009
Beiträge
728
Bewertungen
314
Hallo Rosinenbrötchen,

heute hat deine Maßnahme "Orientierung & Aktivierung" bei Nestor ja angefangen.

Wie war es denn, und gab es irgendwelche Papiere/Verträge zum Sofortunterschreiben?

:icon_pause:
 

margotsch

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
11 März 2013
Beiträge
87
Bewertungen
0
Überblick über den aktuellen Arbeits- bzw. Ausbildungsmarkt (regional/bundesweit)
ändert sich täglich

- Erhebung persönlicher und berufsrelevanter Daten
ohne die geht es nicht, wie soll man sonst konkret werden

- Stärken- und Schwächenanalyse,
wo man steht, eventuell neue Möglichkeiten, berufliche Fortbildung inkl Führerschein usw.
Schwächenabbau

- Motivationstraining
man lernt NEUES, neue Leute, neue Ideen

- Steigerung der beruflichen Mobilität und Flexibilität
Empfehlung an das Jobcenter, Bezahlung eines Führerscheines, Gewährung eines Darlehns zur Anschaffung eines PKW (funktioniert beides hier in Leipzig)

- Möglichkeiten der Arbeits- bzw. Ausbildungsplatzsuche
jeder hat kein schnelles Internet, keiner kennt alle Netztwerke und Jobbörsen

- Erarbeitung realistischer beruflicher Perspektiven
was ist möglich, was kann man noch versuchen

- Erstellung schriftlicher Bewerbungsunterlagen
es gibt immer Möglichkeiten der Optimierung, ansonsten auf andere Themen konzentrieren

- Selbstvermarktungsstrategien
manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht

- Training von Vorstellungsgesprächen, z.B. Kommunikationstraining, Auftreten, Körpersprache, Schlagfertigkeit usw.

Sieh es positiv. Es sind Angebote. Nimm das mit was Du brauchst.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten