• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

28.01.2009 21:00 ZDF Reporter

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
"Stütze trotz Vollzeitjob - Staat stockt Niedriglöhne auf"
-> "Stütze trotz Vollzeitjob - Wirtschaft zockt Niedriglöhner ab"

Mario Nette
 
E

ExitUser

Gast
...
Für zahlreiche Arbeitsmarktexperten sind dagegen staatlich finanzierte Zusatzleistungen à la "Aufstocken" eine ungewollte Form des Lohndumpings.
...
Kaum Auskommen mit dem Einkommen - ZDF.de
Frage@Mario Shabaviz
was sind das für Arbeitsmarktexperten? Können sie da keine Namen nennen?
Also mir fallen da z.B. Namen wie von der Leyen und Brüderle ein

Am 28.01. stand das Thema auch im Bundestag auf der TOP
hier der Redebeitrag von Klaus Ernst
YouTube - Kanal von linksfraktion
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Bewertungen
1.910
So hab mirg gerade die Aufnahme angeschaut. Da ging es um

- Postdienstleister und dem gestrigen Urteil über Mindestlohn
- eine Bäckerei, die zum Sozialbetrug aufforderte
- eine ARGE die eine Pizzaria wegen Lohndumping verklagt hatte und
- um eine Firma die extra nach Sachsen zog um Niedliglöhne anbieten zu könne.

Leider ist der AUsschnitt 12 Minuten groß und die Videos bei Google dürfen nur 10 Minuten sein.

Blinky
 

Linchen0307

Neu hier...
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.166
Bewertungen
67
Könnte man das bei Google nicht als Zweiteiler einstellen?
 

Tinka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Bewertungen
148
Die vom ZDF geschickt verpackte Botschaft, die durch die Aussagen der Betroffenen mal wieder rüberkam:

Arbeiten für jeden Preis, bloß nicht in H4 bleiben, auch wenn Aufstockung nötig sein sollte um zu leben, usw.



Es ist schlimm...:icon_kotz:
 
E

ExitUser

Gast
Die vom ZDF geschickt verpackte Botschaft, die durch die Aussagen der Betroffenen mal wieder rüberkam:

Arbeiten für jeden Preis, bloß nicht in H4 bleiben, auch wenn Aufstockung nötig sein sollte um zu leben, usw.



Es ist schlimm...:icon_kotz:
Einer fehlt noch: Der Sozialleistungen beziehende und im Einvernehmen mit seinem Arbeitgeber schwarzarbeitende Teilzeitbeschäftigte.

So schnell wird sich wohl kaum was ändern, dafür bedürfte es einer Rundumerneuerung der gesamten Gesellschaft. Wer will das schon...
 

ela1953

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.336
Bewertungen
1.485
Einer fehlt noch: Der Sozialleistungen beziehende und im Einvernehmen mit seinem Arbeitgeber schwarzarbeitende Teilzeitbeschäftigte.

So schnell wird sich wohl kaum was ändern, dafür bedürfte es einer Rundumerneuerung der gesamten Gesellschaft. Wer will das schon...

Der bzw. die war auch dabei, und zwar bot die Bäckerin an offiziell 100 Stunden und 60 Stunden bar auf die Hand.

"Damit noch genug Hartz IV dabei rum kommt"
 
E

ExitUser

Gast
Die vom ZDF geschickt verpackte Botschaft, die durch die Aussagen der Betroffenen mal wieder rüberkam:

Arbeiten für jeden Preis, bloß nicht in H4 bleiben, auch wenn Aufstockung nötig sein sollte um zu leben, usw.
Das ist nicht die Botschaft des ZDF, sondern die Botschaft derer, die sich tatsächlich freiwillig für solche Löhne hergeben. Man hört dann Sprüche wie: "Dann kann ich wenigstens etwas tun."

Mit Verlaub. Das kotzt mich an. Die Leute können tatsächlich etwas tun. Für solche Löhne eben nicht arbeiten gehen. Nötigenfalls klagen, wenn man vom Amt dazu gezwungen wird. Hat denn keiner von denen noch ein Fünkchen Würde in sich?

Wie gesagt. Das ZDF ist nur der Transporteur der Botschaft.
 
E

ExitUser

Gast
zum Vergleich mit den ZDF-Reportern.

Die erste Antwort entlarvt diesen Theoretiker.
Vor allem ist er ein furchtbarer Lügner. Er behauptet, dass man z.B. von 4€/Stunde nicht leben muss, sondern jeder aufstocken kann.

In meinem Fall war es so, dass ich einen Job angenommen habe, den ich aufstocken wollte. Das konnte ich aber nur, weil ich meine Altersvorsorge kaputt machen musste. Darüber hatte ja auch schon die "Neue Rheinische Zeitung" berichtet.

Im Klartext bedeutet das, dass jemand, der eine private Altersvorsorge hat, ich hatte die Citi-Privat-Rente, abgeschlossen 1996, diese zerstören muss, um einen Hungerlohn aufstocken zu können. Man muss also auch wenn man einen Job hat, seine Altersvorsorge zerbröseln. Das wundert mich aber nicht, weil der Staat seinen Bürgern ja auch die Riester-Rente unterjubeln will.

Bei der Gelegenheit auch noch ein Dankeschön an Sancho für die Bereitstellung der Links.
 
E

ExitUser

Gast
Vor allem ist er ein furchtbarer Lügner. Er behauptet, dass man z.B. von 4€/Stunde nicht leben muss, sondern jeder aufstocken kann.

In meinem Fall war es so, dass ich einen Job angenommen habe, den ich aufstocken wollte. Das konnte ich aber nur, weil ich meine Altersvorsorge kaputt machen musste. Darüber hatte ja auch schon die "Neue Rheinische Zeitung" berichtet.

Im Klartext bedeutet das, dass jemand, der eine private Altersvorsorge hat, ich hatte die Citi-Privat-Rente, abgeschlossen 1996, diese zerstören muss, um einen Hungerlohn aufstocken zu können. Man muss also auch wenn man einen Job hat, seine Altersvorsorge zerbröseln. Das wundert mich aber nicht, weil der Staat seinen Bürgern ja auch die Riester-Rente unterjubeln will.
der hat die ganze Sendung nur Blödsinn erzählt (besonders in Teil 3), wenn man das weiterdenkt, was er sagt, dann .........:icon_kotz:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten