• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

24.+25.März: Parteitage WASG und Linkspartei

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

kohlhaas

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
218
Gefällt mir
0
#1
Sa - 24.03.2007

PHOENIX 14:45 Vor Ort

Ende: 16:00 Politik
Bundesparteitag der Linkspartei.PDS; Zusammenfassung aus Dortmund
Bundesparteitag der WASG; Zusammenfassung aus Dortmund

So - 25.03.2007

16:00

Bundesparteitag der Linkspartei.PDS; Zusammenfassung aus Dortmund
Bundesparteitag der WASG; Zusammenfassung aus Dortmund
 

annette

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2006
Beiträge
138
Gefällt mir
0
#2
Sa - 24.03.2007

PHOENIX 14:45 Vor Ort

Ende: 16:00 Politik
Bundesparteitag der Linkspartei.PDS; Zusammenfassung aus Dortmund
Bundesparteitag der WASG; Zusammenfassung aus Dortmund

So - 25.03.2007

16:00

Bundesparteitag der Linkspartei.PDS; Zusammenfassung aus Dortmund
Bundesparteitag der WASG; Zusammenfassung aus Dortmund
:icon_mued:
 

a f a

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
23 Nov 2006
Beiträge
1.159
Gefällt mir
2
#3
Irgendwann kommt dann der Vereinigungsparteitag mit der SPD und
dann sind die "Linken" endlich wieder vereint.:icon_lol:

Grosse Kontroversen werden die Parteitage nicht bringen, der Kurs
auf "Entzauberung" ist schon gesetzt, Berlin machts erfolgreich vor.


Gruss
Norbert
 
E

ExitUser

Gast
#4
Findet dann "im kleinen Saal" statt. ;)

Große Reden, große Vorhaben und nach der Übertragung dann "schweigen im Walde"?

Immerhin sind ja erst nächstes Jahr einige LTWs.
 

rheinland

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Mrz 2006
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#5
Na ja der Verschmelzungs- bzw. Fusionsprozeß zwischen WASG und LPDS ist ein Ding für sich. Ich bin eher gespannt wie die Urabstimmungsergebnisse in der WASG aussehen werden. Hoffe das es doch noch ein paar Verweigerer geben wird, die dem Bundesvorstand die rote Karte zeigen werden.

Nachdem die WASG in die neue Linkspartei aufgegangen ist, ist es auch ihr Ding (ihre Politik !) was z. B. in Berlin mit der LPDS so läuft:

- Austritt aus der TDL-ÖD = Unterlaufen von Tarifverträgen
- Radikaler Personalabau/Lohndumping bei der BVB und der Chariete`= regelrechte Erpressungen der abhängig Beschäftigten
- Ausdehnung der 1€-Jobs = Dient zum Lohndumping/Personalabbau und Druck auf Erwerbslose
- städt. Wohnungsverkauf in Berlin = damit die Mieten steigen können und Privatinvestoren sich dumm und dämlich bereichern können
- Faktische Abschaffung des Ladenschlussgesetzes = Aushöhlung des Arbeitnehmerschutzes und perverse Arbeitszeitmodelle f. Verkäufer/Innen
- Verkauf der Berliner Sparkasse = Fütterung des Kapitals mit "Volkseigentum"
- Neoliberale Politik um des Mitregierens um jeden Preis = Nichts Gutes für Erwerbslose, abhängig Beschäftigte und sonstige soz. benachteiligte Gruppen
- Positive Haltung zu sogen. UNO-mandierten Auslandseinsätzen = nicht gut für den Frieden. Dient der Sicherung von Märkten und Rohstoffen im Interesse des Kapitals. Beispiel ist der YUKonflikt in den 90èr !
- Kürzung des Blindengeldes
- Erhöhung der KITA-Gebühren

Hier konnte die WASG vorher/bisher immer agumentieren, dass diese neoliberale Politik eine spezifische Angelegenheit der LPDS sei. Wenn die Fusion zustande kommt sieht die Sachlage dann aber ganz anders aus...

Und wenn die oben aufgezeigten Beispiele Grundlage einer "neuen linken Politik" sein sollen, werde ich als WASG Mitglied den Fusionsprozess vielleicht nicht mitmachen...!
 

waldau

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Mrz 2007
Beiträge
500
Gefällt mir
0
#6
Hab mir mal die 2 Stunden auf Phoenix angetan -

Bisky ist mal wieder bei der Rede fast eingeschlafen

und

den Ernst nimmt sowieso keiner ernst

ansonsten :icon_laber: :icon_laber: :icon_laber:



Die Lucy und die Sarah waren (rednerisch) ganz gut :icon_daumen:

aber als Außenseiter hat man es ja auch "leichter"!!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten