22. Januar 1963 - 50 Jahre Élysée-Vertrag

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.317
Bewertungen
831
Tolle Sache,

sollte aber unbedingt weiter gefestigt,ja anbetracht der EU- und Bankenkrise und dem damit verbundenen Abbau der sozialen Standards,ausgebaut werden werden!

Vive la France.

"Politische Visionäre" hat Frankreichs Staatspräsident François Hollande die beiden Männer unlängst genannt: Charles de Gaulle und Konrad Adenauer träumten davon, dass Feinde zu Freunden werden. Am 22. Januar 1963 unterzeichnen sie den Élysée-Vertrag in Paris: der 87 Jahre alte deutsche Kanzler und Frankreichs Präsident, 73 Jahre alt. Das Dokument verpflichtet beide Länder nach langen Jahren der Rivalität zur politischen, militärischen und kulturellen Zusammenarbeit. Aber: "De facto ist der Élysée-Vertrag gescheitert", sagt Ulrike Guérot, Politikwissenschaftlerin am European Council on Foreign Relations und Expertin für die deutsch-französischen und deutsch-amerikanischen Beziehungen. Deutsche und Franzosen arbeiten so eng zusammen wie nie zuvor

Dabei haben François Hollande und Bundeskanzlerin Angela Merkel 2012 in der Kathedrale zu Reims den 50. Jahrestag der deutsch-französischen Versöhnung gefeiert. Tatsächlich arbeiten Deutsche und Franzosen intensiver zusammen als je zuvor. "Alle Ministerien – deutsche und französische – treffen sich bilateral von Zeit zu Zeit. Es gibt sogar deutsch-französische Ministertreffen mit mehreren Ministern", erklärt Ulrike Guérot. Jenseits der politischen Ebene sind Städtepartnerschaften entstanden, das deutsch-französische Jugendwerk und der Kulturkanal Arte.
22. Januar 1963 - Élysée-Vertrag wird unterzeichnet - Zeitgeschichtliches Archiv - WDR.de
 
E

ExitUser

Gast
Tatsächlich ist das eine reine Fensterveranstaltung.

Frankreich hat den Kampf un die Vorherrschaft in der EU gegen Deutschland verloren. Militäreinsätze um vor der eigentlichen Ohnmacht Frankreichs abzulenken. Deutschland bedankt sich bei den französischen Militäreinsätzen in Lybien + jetzt in Mali. Frankreich bezahlt+Deutschland aquiriert anschließend Aufträge für die eigene Wirtschaft. Ausserdem verprellt Deutschland so nicht die Islamisten - die mehr oder weniger heimlichen Bündnispartner Deutschlands im Kampf um Weltgeltung.

In Frankreich gibt es in der Wirtschaft eine ganz starke Tendenz auf den deutschen Kurs einzuschwenken: Schwächung der Gewerkschaften 'Hartz 4' auf französisch. Hollande ist nicht in der Lage + zu inkompetent Frankreichs eigentliche Position (als Gegengewicht gegen das Großmerkelianische Reich) angemessen zu vertreten.
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.159
Bewertungen
52
Tatsächlich ist das eine reine Fensterveranstaltung.

Frankreich hat den Kampf un die Vorherrschaft in der EU gegen Deutschland verloren. Militäreinsätze um vor der eigentlichen Ohnmacht Frankreichs abzulenken. Deutschland bedankt sich bei den französischen Militäreinsätzen in Lybien + jetzt in Mali. Frankreich bezahlt+Deutschland aquiriert anschließend Aufträge für die eigene Wirtschaft. Ausserdem verprellt Deutschland so nicht die Islamisten - die mehr oder weniger heimlichen Bündnispartner Deutschlands im Kampf um Weltgeltung.

In Frankreich gibt es in der Wirtschaft eine ganz starke Tendenz auf den deutschen Kurs einzuschwenken: Schwächung der Gewerkschaften 'Hartz 4' auf französisch. Hollande ist nicht in der Lage + zu inkompetent Frankreichs eigentliche Position (als Gegengewicht gegen das Großmerkelianische Reich) angemessen zu vertreten.

Verschwörungtheoretiker!:icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
4% plus für Hollande seit den Mali Einsatz (Phönix vom 29.1.). Also keine Verschwörungstheorie....
 
E

ExitUser

Gast
Aber sicher, seine Sozialpolitik hat in ganz schön in der Wählergunst abstürzen lassen. Deshalb....

Um seine, Deutschland untergeordnete, Wirtschaftspolitik beim 'Volk' durchzusetzen brauchts breiten Konsens. Die Franzosen lassen sich nicht alles gefallen. Das kommt die Mali Ablenkung recht...

In Afrika breitet sich zudem der deutsche/usa Einfluss (Mursis Besuch in Deutschland..) massiv aus...auch aus diesem Grund die Mali Aktion...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten