22.12.06/II Bewegung beim Hungerstreik des Hartz IV-Empfänge

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Martin Behrsing

Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.172
Bewegung beim Hungerstreik des Hartz IV-Empfängers

In der völlig vertrackten Situation des hungerstreikenden Rüdiger S. und dem Jobcenter Landkreis Osterode ist Bewegung gekommen

Berlin/Bonn/Göttingen. Aufgrund des Vermittlungsversuches des Erwerbslosen Forum Deutschland und Aktionsbündnisses Sozialproteste hat der Berliner Politikwissenschaftler Prof. Peter Grottian die Vermittlung zwischen dem Landratsamt und dem Betroffenen Rüdiger S. übernommen. Es zeichnet sicher möglicherweise ein Kompromiss in der Richtung ab , dass die Androhung der Hartz IV-Kürzungen zurückgenommen werden könnten, eine neue Verhandlung über mögliche Ein Euro Jobs aufgenommen wird und die Problematik der zu Heizkosten nochmals geprüft wird. Peter Grottian bemüht sich im Moment in einem persönlichen Gespräch mit Rüdiger S. darum, zumindest eine Aussetzung des Hungerstreiks zu erreichen. Noch am morgen zeigte sich die Verwaltung kompromisslos.

weiter geht es hier:



https://www.erwerbslosenforum.de/nachrichten/bewegung_hungerstreik_222006221222_124_3.htm
 
E

ExitUser

Gast
Re: 22.12.06/II Bewegung beim Hungerstreik des Hartz IV-Empf

Martin Behrsing meinte:
Bewegung beim Hungerstreik des Hartz IV-Empfängers

In der völlig vertrackten Situation des hungerstreikenden Rüdiger S. und dem Jobcenter Landkreis Osterode ist Bewegung gekommen

Berlin/Bonn/Göttingen. Aufgrund des Vermittlungsversuches des Erwerbslosen Forum Deutschland und Aktionsbündnisses Sozialproteste hat der Berliner Politikwissenschaftler Prof. Peter Grottian die Vermittlung zwischen dem Landratsamt und dem Betroffenen Rüdiger S. übernommen. Es zeichnet sicher möglicherweise ein Kompromiss in der Richtung ab , dass die Androhung der Hartz IV-Kürzungen zurückgenommen werden könnten, eine neue Verhandlung über mögliche Ein Euro Jobs aufgenommen wird und die Problematik der zu Heizkosten nochmals geprüft wird. Peter Grottian bemüht sich im Moment in einem persönlichen Gespräch mit Rüdiger S. darum, zumindest eine Aussetzung des Hungerstreiks zu erreichen. Noch am morgen zeigte sich die Verwaltung kompromisslos.

weiter geht es hier:



https://www.erwerbslosenforum.de/nachrichten/bewegung_hungerstreik_222006221222_124_3.htm
Also wenn es nicht schon so lange wäre mit diesem Hungerstreik, dann hätte ich vorgeschlagen, weiter zu hungern. (Ich meinte wenn er erst seit 2 oder 4 Tagen hungern würde.)
 

Martin Behrsing

Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.172
kurzer Zwischenstand:

1. Rüdiger S. wird seine Aktion beenden, wenn Kürzung beendet wird,
2. Über die Möglichkeit eines Jobs oder einer vernünftigen Arbeitsgelegenheit wird neu verhandelt,
3. Ob seine Immobilie gehalten werden kann oder nicht wird genauesten geprüft und neu geprüft.

Morgen vormittag gibt es dann weitere Infos hierzu.

Bin froh, dass wir jetzt soweit sind. Alles weitere aknn sich dann ergeben. Im übrigen hier ein Artikel dazu:

https://www.tagesspiegel.de/politik/archiv/23.12.2006/2982720.asp
 
E

ExitUser

Gast
Er sagte dem Tagesspiegel, er wolle mit seiner Aktion auch auf die Situation aller Hartz-IV-Empfänger aufmerksam machen. Das Vermittlungsangebot nehme er an.
Jetzt wird das auch klappen, es haben sich ja genug dafür eingesetzt und die Medien werden bestimmt auch weiter darüber berichten.

:klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch: :klatsch:
 

MissMarple

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Oktober 2006
Beiträge
332
Bewertungen
7
na diese Aussichten klingen doch wirklich gut.
Ich finde auch den Prof. sehr lobenswert, dass er sich gestern schon auf den Weg machen wollte und nicht bis nach Weihnachten abwarten wie die ARGE und der Sozialdienst !!!!

:klatsch: :klatsch:
 

pixelfool

Elo-User*in
Mitglied seit
7 April 2006
Beiträge
368
Bewertungen
1
trotz (oder wegen) Kritik an anderer Stelle - in diesem Fall:

Saubere Arbeit!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten