22.07.18 Bayernweite Demo gegen die Politik der Angst # ausgehetzt! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.021
Gemeinsam für Menschenrechte und Demokratie.die
Link: https://gemeinsam-fuer-menschenrechte-und-demokratie.de/
Bayernweite Demo am 22.7.2018 Wir wehren uns gegen die verantwortungslose Politik der Spaltung von Seehofer, Söder, Dobrindtund Co. Wir setzen ein Zeichen gegen den massiven Rechtsruck in der Gesellschaft, den Überwachungsstaat, die Einschränkung unserer Freiheit und Angriffe auf die Menschenrechte.
in Bayern ist ja mächtig was los! Linken-Power in Bayern :icon_mrgreen:
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.021
des gibt schon verschiedene Berichte und Artikel im Internt zu der für kommenden Sonntag geplanten Demo!
136 Gruppen – Stand Dienstag – haben sich zu dem Bündnis zusammengeschlossen, das die Demonstration mitträgt. Die Bandbreite ist riesig: Von verschiedensten Asyl- und Flüchtlingshelferkreisen bis hin zu bekannten Initiativen und Vereinen wie Bellevue di Monaco und den Flüchtlingsrat, die Urbanauten, die Kammerspiele, Condrobs, den Candy Club, den Kreisjugendring und die evangelische Kirche. Aber auch Gewerkschaften und Parteien wie Verdi, DGB, SPD, Grüne, ÖDP und Mut zählen zu den Unterstützern. Es geht um Themen wie Flucht, Krieg, Gleichstellung und Sozialpolitik.
https://www.abendzeitung-muenchen.d...tag.bcbd1b05-9ef6-4ef6-94de-9b98a9a1a4cb.html

Münchner Kammerspiele wehren sich gegen Maulkorb durch die CSU!!
https://www.br.de/nachrichten/muenc...en-sich-gegen-maulkorb-gegen-die-csu-100.html
Ein Bündnis aus mehr als 130 Organisationen ruft für diesen Sonntag zur Großdemonstration in München auf - auch gegen die CSU. Das Motto: "Ausgehetzt". Mit dabei: Die Münchner Kammerspiele. Die CSU im Stadtrat schäumt. Sie will, dass dem städtischen Theater die Teilnahme untersagt wird. Kammerspiele-Intendant Lilienthal hält dagegen.
Alter, gehts noch! Die Retardierten und Pensionäre jetzt und in spe in der CSU wollen den Münchner Kammerspiele die Teilnahme an der Demo untersagen!! Also, das schlägt doch dem Fass dem Boden aus, zumal es in Deutschland Versammlungsfreiheit gibt und noch mal im Besonderen Künstlerfreiheit, das garantiert uns das Grundgesetz! Und Meinungsfreiheit!!

Die Demo richtet sich gegen die CSU und das meine Damen und Herren ist aus meiner Sicht mehr als verständlich!

Die Witze von Horst Seehofer über die 69 Afghanen, die an seinem 69. Geburtstag abgeschoben wurden - sie waren es, die für Matthias Lilienthal das Fass der Toleranz zum Überlaufen gebracht haben. Der Intendant der Kammerspiele spricht von einem "Zynismus der Macht", der da verbreitet werde.
Das habe ich auch gehört, Das hatta auf der Pressekonferenz gesagt, die auf phoenix übertragen wurde wo er seinen Chaosplan (Zitat Dagdelen) vorgestellt hat. Und wo er immer so gegrinst hat, auf die Fragen der Journalisten. Einen Selbstdarsteller als Innenminister braucht die BRD nicht!! Wir brauchen keine Gildo hat euch lieb - Inszenierungen beim ESC und keinen Grinser als Minister in der BRD, der einen Teil der BRD- BürgerInnen nicht ernst zu nehmen scheint!
 
Zuletzt bearbeitet:

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.021
austeilen kann die CSU - und wie, aber einstecken? Pustekuchen! Die Rückwärtsgerichteten der CSU-Regierung antworten auf die Demo an der 15.000 Menschen teilnahmen ! mit einem Gegenplakat! Pfui! und ich weiß auch nicht, ob es erlaubt ist, außerhalb von Wahlkampfzeiten politische Plakate aufzuhängen!!
https://www.br.de/nachrichten/oberb...-muenchen-autofahrer-brauchen-geduld-100.html
Letzte Station ist der Königsplatz. Dort beginnt gegen 15 Uhr die Schlusskundgebung. Auftreten werden auch Musiker, Kabarettisten - so Max Uthoff, Urban Priol, Maxi Schafroth, Willy Astor, Claus von Wagner und Luise Kinseher - und Menschen, die aus Sicht der Organisatoren Vorbildcharakter haben, unter anderem "Lifeline"-Kapitän Claus-Peter Reisch.
CSU sauer auf Kammerspiele und Volkstheater
ooooooh *heul* - mein Mitleid hält sich in Grenzen, und die dürfen gern von der bayuvarischen Landespolizei kontrolliert werde, die inzwischen eingesetzt wurde um die Grenzen Bayerns zu kontrollieren (zurückgeschickt werden, darf keiner) . Genau! Wer schützt mich und andere eigentlich vor der CSU??? https://www.sueddeutsche.de/bayern/...polizei-beginnt-mit-grenzkontrollen-1.4059510

Gibt noch andere Links zum Thema, vielleicht steht auch schon was in beobachternew.de drin
 
Oben Unten