• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

2% Zuzahlung = 82,80€

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Manuela

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
67
Bewertungen
0
Hi, ich mal wieder.

2% Zuzahlung für Rezepte, etc. soll/muss man ja jährlich selber tragen, wenn nicht kronisch krank.
Viele Sachen dürfen nicht mehr auf Rezept verordnet werden, sollen aber angewendet werden. In meinem Fall spez. Zink-Leim-Verbände gegen Entzündungen. Kosten sind selber zu tragen. Zwei Verbände kosten schon 25,90. Nicht grad wenig.
Nun rief ich grad bei meiner DAK an und fragte wieviel für mich, ALG-Empfängerin in eheähnlicher Bedarfsgemeinschaft 2% seien. Es wird von 345,-€ ausgegangen (2%=82,80€). Aber die bekomm ich doch gar nicht... es sind doch nur 311,-€ (2%=74,64€). DAK sagt 345,-€ sind massgebend. Versteh ich nich....

Habe jetzt schon für dieses Jahr 83,13€ insgesamt in der Apotheke gelassen zzgl. 10€ Praxisgebühr Zahnarzt. Davon sind laut DAK aber nur 45,13 anrechenbar weil Rezeptgebühr oder Praxisgebühr, Rest von 48,00€ könne ich nicht geltend machen.

Ist es rechtens, dass trotzdem im Jahr 82,80€ selbst getragen werden müssen?
Wie macht ihr das mit medizinischen Anwendungen/Verordnungen/Medikamenten, die nicht über Kassen-Rezept laufen?

Bin dankbar für jeden Tip.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Ja.... ist leider so :cry: :cry:

2 % der Regelleistung des Hauhalts/Bedarfsvorstandes !!!

Allerdings nur 1 x für alle in der BG oder Familie...
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.048
Alles was nicht über Rezept läuft, muss man selber aus dem Regelsatz zahlen. Dafür ist ein Anteil vorgesehen. :| :|
Es hat aber, glaub ich, jemand geklagt, der häufig wegen seiner Erkrankung Medis, besondere Pflegemittel oder Verordnungen brauchte, die die Kasse nicht zahlt.
Bin mir aber nicht hundertpro sicher.
 

Ralf Hagelstein

Neu hier...
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
795
Bewertungen
4
Ja, das war bei Neurodermitis, da zahlt die Kasse auch nicht alles medizinisch notwendige. Ging da so um € 200,- je Monat. Mußte die Arge zahlen.
Mehrbedarf.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Bewertungen
11
Genau, und da Du diese Verbände wohl regelmäßig benötigst, gehe ich davon aus, das Du chronisch krank bist. Lass Dir das von Deinem Arzt bescheinigen und dann brauchst Du nur noch 1 % zu zahlen.
Einfacher Antrag mit Bescheinigung reicht.
 

FSJ

Neu hier...
Mitglied seit
23 Jun 2005
Beiträge
35
Bewertungen
0
Hallo, genau das ist auch meine Frage gewesen an meine KK aber keine Antwort für die 1% Reglung werden ebenfalls die 345 € berechnet ich bekomme aber als Ehepaar nur 311€.

Gruss

FSJ


Manuela schrieb:
Hi, ich mal wieder.

2% Zuzahlung für Rezepte, etc. soll/muss man ja jährlich selber tragen, wenn nicht kronisch krank.
Viele Sachen dürfen nicht mehr auf Rezept verordnet werden, sollen aber angewendet werden. In meinem Fall spez. Zink-Leim-Verbände gegen Entzündungen. Kosten sind selber zu tragen. Zwei Verbände kosten schon 25,90. Nicht grad wenig.
Nun rief ich grad bei meiner DAK an und fragte wieviel für mich, ALG-Empfängerin in eheähnlicher Bedarfsgemeinschaft 2% seien. Es wird von 345,-€ ausgegangen (2%=82,80€). Aber die bekomm ich doch gar nicht... es sind doch nur 311,-€ (2%=74,64€). DAK sagt 345,-€ sind massgebend. Versteh ich nich....

Habe jetzt schon für dieses Jahr 83,13€ insgesamt in der Apotheke gelassen zzgl. 10€ Praxisgebühr Zahnarzt. Davon sind laut DAK aber nur 45,13 anrechenbar weil Rezeptgebühr oder Praxisgebühr, Rest von 48,00€ könne ich nicht geltend machen.

Ist es rechtens, dass trotzdem im Jahr 82,80€ selbst getragen werden müssen?
Wie macht ihr das mit medizinischen Anwendungen/Verordnungen/Medikamenten, die nicht über Kassen-Rezept laufen?

Bin dankbar für jeden Tip.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Bei meiner Krankenkasse sind es dieses Jahr 92 oder 93 Euro, letztes Jahr habe ich über 80 Euro bezahlt, da man immer dasselbe Einkommen hat grübele ich auch schon warum das von Jahr zu Jahr mehr ist :kinn:
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Arania schrieb:
Bei meiner Krankenkasse sind es dieses Jahr 92 oder 93 Euro, letztes Jahr habe ich über 80 Euro bezahlt, da man immer dasselbe Einkommen hat grübele ich auch schon warum das von Jahr zu Jahr mehr ist :kinn:
... weil das nach meiner Meinung von viele KK falsch gerechnet wird.

Jahreseinkommen bei Alg2-BG`s ist 12 x 345 Euro = 4.140 Euro

und davon 2 % oder 1 % ! ! !

So bei meiner KK 2005 + auch 2006 :!: :!:

Achsooo, die 345 ist eine Rechengröße und auch wenn man 311 Euro bekommt, gelten die 345 .....
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Seitdem das eingeführt wurde habe ich jedes Jahr etwas anderes zu zahlen :cry:
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Arania schrieb:
Seitdem das eingeführt wurde habe ich jedes Jahr etwas anderes zu zahlen :cry:
... habe jetzt das geltende Gesetz nicht genau im Hinterkopf (und auch keine große Lust es jetzt zu suchen :pfeiff: )

aber das steht " Jahresbrutto des Regelsatzes des Haushaltsvorstandes - zur Sozialhilfezeiten war es 298 x 12 und jetzt eben 345 x 12 "
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
tja dann scheinen sich da einige KK nicht dran zu halten, allerdings hat mal ein schlauer Kopf versucht mir zu erklären warum es unterschiedlich ist, aber mit netto und brutto etc. hatte ich schon zu Schulzeiten Probleme :pfeiff:
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Bewertungen
1
Arania schrieb:
tja dann scheinen sich da einige KK nicht dran zu halten, allerdings hat mal ein schlauer Kopf versucht mir zu erklären warum es unterschiedlich ist, aber mit netto und brutto etc. hatte ich schon zu Schulzeiten Probleme :pfeiff:
brutto / netto :pfeiff: :pfeiff: da bist du aber in netter Gesellschaft :lol: :lol:
 
E

ExitUser

Gast
Bei jedem Arztbesuch den Arzt um ein Medikament bitten,welches von der Zuzahlung befreit ist. Und davon gibt es 30.000 verschiedene Präparate!
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Bewertungen
11
Habe dieses Jahr bei der DAK mit 2 chronisch Kranken 41,75€ gezahlt. Bitte nicht auf den Cent festlegen, aber 41,00€ waren es. Alles was ich darüber bis zur Befreiung gezahlt habe (Arztgebühe, Rezeptgebühren und Zuzahlungen ) wurde erstattet. Die 41,00 € sind als Satz festgelegt.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Tja ich brauche aber Sachen die nicht von der Zuzahlung befreit sind muensterland 1
 
E

ExitUser

Gast
Du sagst das,weil Dein Arzt es Dir einredet.Weil er von dem Vertreter der Pharmafirma noch einen kleine Provision bekommt.
Für jedes zuzahlungspflichtiges Medikament gibt es immer ein Medikament,welches von der Zuzahlung befreit ist.
Und bei Zuckerkrankheit bekommt man durch die KK eine sofortige Befreiung.
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Bewertungen
11
Auch insulinpflichtige oder nichtinsulinpflichtige Diabetiker müssen den Betrag von 41,00 € zahlen.
 

Lübeck81

Neu hier...
Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
109
Bewertungen
0
Da liegt auch eines der Probleme:

chronisch krank ist nicht gleich chronisch krank

Wer medizinisch gesehen chronisch krank ist, fällt deshalb nicht gleich in die entsprechende Zuzahlungsregelung...

Meine Flechte wurde aber inzwischen anerkannt.
Hab einen Zettel von der KK geholt, den hat mein Arzt ausgefüllt und ohne großes Hin- und Her war ich auch 1% und damit für dieses Jahr befreit...
(2% gute 80€, 1% gute 40€)

Ob die nun 345€ oder 311€ als Grundlage nehmen, macht letztlich finanziell kaum einen Unterschied bei diesen Prozentzahlen.
Wichtig wäre nur die Anerkennung wegen den 1%.


Dinge, die nicht Rezeptpflichtig sind, sind selber zu zahlen...
Dafür gibt's aber auch Zusatzversicherungen, die mitunter nicht die Welt kosten - zumindest aber kommen die mitunter günstiger als selbst zu zahlen...
Meine kostet mich auf niedrigster Stufe (kein Zahnersatz usw) um und bei 6€ im Monat - allerdings kenne ich Ihre Leistungen nicht so genau, da ich die vor Jahren abgeschlossen habe, um das niedrigere Einstiegsalter mitzunehmen und bisher hab ich sie nicht in Anspruch genommen.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Mein lieber Münsterland, ich weiß was ich brauche und ich lasse mir von keinem Arzt etwas einreden, ich habe meine grauen Zellen beieinander und solange Du nicht weisst welche Krankheit oder Beschwerden jemand hat solltest Du Dich mit solchen Aussagen zurückhalten :dampf:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten