• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

2. Zahltag in Berlin

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

dr.byrd

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Gefällt mir
159
#1
Die Aktion "Zahltag" breitet sich weiter aus.

Keiner muß allein zum Amt

Arbeitslosengeld II: »Solidarischer Begleitschutz« für Behördengänge soll Schule machen

Von Claudia Wangerin Im Vorfeld der geplanten »MayDay-Parade« haben Aktivisten der sozialen Bewegungen am Dienstag in Berlin die Aktionsreihe »Keiner muß allein zum Amt« fortgesetzt. Von 10 bis 13 Uhr erwarteten sie die »Kunden« des Jobcenters Berlin-Neukölln an einem Infostand mit Kaffee und Keksen, um ihnen praktischen Beistand für den Behördengang anzubieten.
Weiterlesen auf: Junge Welt


Bloß nicht abwimmeln lassen

Politische Gruppen boten am Neuköllner Jobcenter Rat und Begleitservice an

Von Katharina Zeiher
Jobcenter Neukölln, Sonnenallee, 10 Uhr. Die Schlange reicht schon fast bis an die Tür. Doch nicht alles ist normal heute. 30 Leute haben ein Zelt und Tische aufgebaut. Kritisch beäugt von Polizisten und Jobcenter-Mitarbeitern verteilen sie Flugblätter an die Wartenden. »Keiner muss allein zum Amt!« ist das Motto der gemeinsamen Aktion von Mayday-Bündnis und Aktions-AG der Krisendemo. »Dieses Jobcenter ist das größte in Deutschland und bekannt für entwürdigende Behandlung der Erwerbslosen«, sagt Aktivist Stefan. »Wir wollen den Leuten hier zeigen, dass man durch gegenseitige Unterstützung etwas ändern kann.«
Weiterlesen auf: ND

Mehr zu dieser Aktion und der Aktion "Scheisstreik" auf:

maydayberlin

Kommt am 1. Mai!!!
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Gefällt mir
148
#3
28. April 2009 Jobcenter Berlin-Neukölln: an diesem Tag wurde den Menschen bei ihren Gängen zu den SachbearbeiterInnen Begleitschutz angeboten. Denn jedeR darf eine andere Person zu den Terminen beim Jobcenter mitnehmen. Allein durch die Anwesenheit einer zweiten Person kommt es deutlich seltener zu Sanktionen. Betroffene und AktivistInnen berichten von ihren Erfahrungen.

Begleitschutz-Aktion beim Jobcenter in Berlin Neukölln - videoclip @ kanalB.org
Hier auch: YouTube - Begleitschutz-Aktion beim Jobcenter in Berlin-Neukölln

:icon_daumen:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten