2. Rollstuhl - Krankenkasse lehnt ab

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Melanie287

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Februar 2013
Beiträge
371
Bewertungen
31
Hallo

Meine Tante war eben da. Mein Onkel kann kaum noch gehen, er hat einen Rollstuhl mit Antrieb., das der Schiebene es nicht so schwer hat. Da meine Tante ihn auch gerne mit dem Auto auf Ausflüge mitnehmen will, hätte Sie gerne einen 2.Rollstuhl der Faltbar ist und ohne Antrieb. Die Krankenkasse hat diese abgelehnt, mit der Begründung sie würden nur einen bezahlen.

Wie sieht ihr das ?

LG Mel
 

EMRK

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
2.002
Bewertungen
746
AW: 2. Rollstuhl- Krankenkasse lehnt ab

Hallo

Meine Tante war eben da. Mein Onkel kann kaum noch gehen, er hat einen Rollstuhl mit Antrieb., das der Schiebene es nicht so schwer hat. Da meine Tante ihn auch gerne mit dem Auto auf Ausflüge mitnehmen will, hätte Sie gerne einen 2.Rollstuhl der Faltbar ist und ohne Antrieb. Die Krankenkasse hat diese abgelehnt, mit der Begründung sie würden nur einen bezahlen.

Wie sieht ihr das ?

LG Mel

Das Schreiben der KK bitte mal online stellen.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
AW: 2. Rollstuhl- Krankenkasse lehnt ab

Meine Tante war eben da. Mein Onkel kann kaum noch gehen, er hat einen Rollstuhl mit Antrieb., das der Schiebene es nicht so schwer hat. Da meine Tante ihn auch gerne mit dem Auto auf Ausflüge mitnehmen will, hätte Sie gerne einen 2.Rollstuhl der Faltbar ist und ohne Antrieb. Die Krankenkasse hat diese abgelehnt, mit der Begründung sie würden nur einen bezahlen.

Verordnung über die Versorgung mit
Hilfsmitteln und über Ersatzleistungen
nach dem Bundesversorgungsgesetz
(Orthopädieverordnung - OrthV)
§ 12 Rollstühle

(2) Einen faltbaren Rollstuhl für den Straßengebrauch können zusätzlich erhalten Querschnittgelähmte, Vier- und
Dreifachamputierte, Doppel-Oberschenkelamputierte sowie einseitig Beinamputierte, die dauernd außerstande
sind, eine Beinprothese zu tragen und zugleich armamputiert sind, und ferner Personen, die gleich schwer
gehbehindert sind.
https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/orthv/gesamt.pdf
 

hope40

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
1.890
Bewertungen
824
der vorhandene rolli hat ne schiebehilfe ?

es kommt auf die art der schiebehilfe an , aber im allgemeinen kann man die recht problemlos entfernen , dann wäre der rolli e schieberolli im gewünschten sinne .

ein beispiel :

EMG Elektromobile - EMG Rollstuhl- und Schiebehilfenprogramm

daher ahne ich , das ein zweiter rollstuhl eher nicht bewilligt werden wird, denn es ist /wäre zu zumuten , das die schiebehilfe vorm transport mit dem auto entfernt werden kann .

allerdings , solange nichts schriftliches vorliegt ..:icon_kinn:

anders sähe es aus, wenn der onkel e elektrischen rollstuhl hat /hätte ..als beispiel sowas :

Invacare Stream Elektrorollstuhl E-Rollstuhl schwarz silber | bei Rakuten.de.

da könnte man argumentieren , das es , auf grund des alters/der einschränkungen durch das alter des betroffenen /begleitperson nicht (mehr )möglich ist , den rolli zum transport im auto auseinander zu nehmen (wenn dies, je nach typ des rollis überhaupt möglich ist /wäre )
 

Sani73

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Mai 2012
Beiträge
616
Bewertungen
222
Hallo,
das bei den Anschiebhilfen ist leider oft das der Motor unter dem Rolli verbleibt ach wenn man den Rest ohne Probleme abmachen kann.

Am besten wäre es wenn ihr in das Sanihaus geht und das Rezept raus holt. (Habe ich auch schon so gemacht) Dann zum nächsten Sanihaus die einen Kostenvoranschlag an die KK schreiben.
Dann bekommt ihr und auch das Sanihaus eine schriftliche Zusage oder Ablehnung.

Dann könnt ihr mehr damit anfangen. Um welche Krankenkasse geht es? Es gibt Kassen, die sowenig zahlen das es vorkommt das ein Sanihaus so verfährt wie das wo deine Tante war. Das kenne ich nur zu gut aus der Praxis.

Gruß
Sani
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
Ich würde auch auf einer schriftlichen Ablehnung bestehen...

die KK hat ja noch nicht einmal die Verordnung gesehen...

das Sani-Haus hatte keinen Bock auf Kostenvoranschlag und hat lediglich bei der KK angerufen..

also so verfahren, wie Sani das beschrieben hat...

so bekommt ihr einen rechtsmittelfähigen Bescheid und könnt ggf. Widerspruch einlegen..

nur die Aussage vom Sanitätshaus nutzt euch ja nichts...
 
S

Snickers

Gast
schaust du hier:

Freitag, 26. April 2013 um 8:15 Uhr

Ich habe einen Rollstuhl für zu Hause, Handbetrieb und einen Elektrorollstuhl für draußen.

Das Rohverfahren läuft so: Du gehst zu einem Versorger (möglichst mehrere) und siehst Dir Rollstühle an, lässt Dich beraten. Evtl. mache Dir eine Checkliste wie willst Du den Rollstuhl einsetzen? Stadt, Land, Gelände? Benutzt Du öffentliche Verkehrsmittel oder PKW? Reichweite der Akkus (Händler übertreiben immer – es werden Normstrecken gemessen, die sich draußen so nie finden). Sieh Dir noch einmal den gewünschten Rollstuhl im Internet an.

Achte darauf, daß der Händler eine leistungsfähige Werkstatt hat (mindestens 2 Rollstuhlschrauber). Dann frage ob er einen Versorgungsvertrag mit Deiner Krankenkasse hat.

Wenn Du Dich für einen Rollstuhl entschieden hast, gehe zu Deinem Hausarzt (oder Orthopäden) und lasse Diesen Rollstuhl verordnen. Evtl. gleich mit Erklärung, warum es dieser sein soll.

Die Verordnung bringst Du zu Deinem Versorger, der macht den Rest.

Ab wann Du einen neuen Rollstuhl bekommen kannst, musst Du bei Deiner Kasse erfragen. Wenn der Rollstuhl jedoch stark abgenutzt ist (techn. Funktionen nicht mehr gewährleistet, Haltungsprobleme wegen durchgesessenem Sitz o.ä.) kannst Du jederzeit einen Austausch verlangen. Dann auch wieder: Beratung, Hausarzt, Versorger.

(Ich hatte zum Beispiel einen Alber- E- Fix, der für meine Zwecke: Hund, Park, Rheinufer, Wald, Reisen, völlig ungeeignet war, jetzt habe ich einen B& B mit verstärktem Batteriesatz, der mich über Stock und Stein bringt.)

Neuen Rollstuhl beantragen » selfpedia.de
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten