• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

2 Jahre ALG I für über 58-jährige

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Kapt Nemo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Dez 2009
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo Zusammen,

Ich bin ganz neu in dieser Thematik.
Daher bin ich dankbar für umfangreiche Erläuterungen. :icon_smile:

Über 58jährige können doch zwei Jahre ALG I bekommen, oder nicht?
Aber wie sieht es da, mit der Dauer der versicherungspflichtigen Beschäftigung aus?
Da heißt es vier Jahre versicherungspflichtigen Beschäftigung muß sein.

Müssen diese vier Jahre nur insgesamt vorliegen, oder in den letzten vier Jahren vor ALG-Bezug?
Was ist, wenn man in den letzten vier Jahren schon ein Jahr arbeibtslos war und dann wieder eineinhalb Jahre gearbeitet hat?

Sonst noch wichtige Voraussetzungen/Fußangeln?
Spielt es eine Rolle, wann man 58 geworden ist?

Danke und Gruß
Kapt. Nemo
 

Benjamin 51

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Aug 2007
Beiträge
30
Gefällt mir
9
#2
Ich habe das gerade hinter mir. Für die vollen 2 Jahre muss man in den letzten 5 Jahren mindestens 48 Monate also 4 Jahre beschäftigt gewesen sein. Da ich bis zur Arbeitslosigkeit keine Fehlzeiten hatte, konnte ich es mir leisten mit dem ALG-Bezug ein paar Monate bis zu meinem Geburtstag zu warten. Jetzt bekomme ich 2 Jahre. Dann bin ich 60 und kann als Schwerbehinderter mit Abzügen in Rente gehen.

Andernfalls hätte ich sofort für 1,5 Jahre ALG bekommen und hätte danach entsprechend länger aus Ersparnissen leben müssen bis ich 60 geworden wäre.

Benjamin
 

Andrea123

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Aug 2009
Beiträge
403
Gefällt mir
27
#3
Kapt Nemo,

nach einem Jahr versicherungspflichtiger Beschäftigung steht einem Anspruch auf
ALG I zu.

Es wird immer auf die Jahre gerechnet, die man in einer versicherungspflichtigen
Beschäftigung war, die Rechenformel kenn ich aber auch nicht, sorry.

Wenn du 4 Jahre mit Unterbrechung ( 1 Jahr) durchgearbeitest hat, zählt es immer von dem Tag an, wann du wieder eine Vollbeschäftigung aufnimmst.

Fussangeln???? JJJJJJJJJJA

wenn du zur Jobagentur gehst nimm die bitte eine Person mit als Beistand, und pass gut auf, was du unetrschreibst!!!!

Nimm den Eingliederungsvertrag ( EGV) mit nach Haus und prüf ihn erst, das kannst du hier im Forum oder von einem Bekannten der etwas mehr Menschenverstand hat, als der SB, wenn du dir unsicher bist,helfen dir hier alle.

Hier bist du in sehr guten Händen.

Gruss von Andrea
 

Kapt Nemo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Dez 2009
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#4
Hallo Andrea,
Danke für die Antwort.

Es wird immer auf die Jahre gerechnet, die man in einer versicherungspflichtigen
Beschäftigung war, die Rechenformel kenn ich aber auch nicht, sorry.
Was meinst du genau? Was wird auf die Jahre gerechnet?

Wenn du 4 Jahre mit Unterbrechung ( 1 Jahr) durchgearbeitest hat, zählt es immer von dem Tag an, wann du wieder eine Vollbeschäftigung aufnimmst.
Das verstehe ich nicht. :icon_sad:

Oder meinst Du, ich müsste vier Jahre am Stück, ohne Unterbrechung gearbeitet haben, um ALG für zwei Jahre zu bekommen?
Da hat Benjamin aber was anderes geschrieben.


Gruss
Kapt. Nemo
 

lopo

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Sep 2006
Beiträge
644
Gefällt mir
17
#5
Was ist, wenn man in den letzten vier Jahren schon ein Jahr arbeibtslos war und dann wieder eineinhalb Jahre gearbeitet hat?
Dann kannst du die zweijährige Anspruchsdauer nicht mehr erreichen.

2) Die Rahmenfrist reicht nicht in eine vorangegangene Rahmenfrist hinein, in der der Arbeitslose eine Anwartschaftszeit erfüllt hatte.

§ 124 SGB III

Noch bestehende "Rest"-Ansprüche können gegebenenfalls berücksichtigt werden.

Die Anspruchsdauer ergibt sich aus der Tabelle Anspruchsdauer
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten