• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

2 Fragen, Arbeitspacket und Führerschein

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

SirDrago

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Mai 2006
Beiträge
101
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
heute hat meine Frau ein Arbeitspaket zugeschickt bekommen wo viele Fragen drinnen stehen.
Was mich jetzt wundert ist das dort nicht die übliche Drohnung dabei war das wenn sie den Fragengebogen nicht ausfüllt sie mit Sanktionen zu rechnen hat.

Ist die Beantwortung diese Fragebogens freiwillig oder könnten doch Sanktionen kommen? Nicht falsch verstehen, wir werden den schon ausfüllen aber ich frage aus Interesse.
Denn unten auf dem Fragebogen steht: Arbeitspacket SGB II - Version Februar 2007.


Auf dem Fragenbogen steht ausserdem

Für eine Arbeitsaufnahme bin ich bereit:

mir wenn nötig, ein Kraftfahrzeug anzuschaffen.

Meine Frau ist hat nur einen amerikanischen Führerschein. Ich hatte schon nachgefragt bei der Führerscheinstelle ob ihr Führerschein anerkannt werden könnte aber dort sagte man mir nein, aber sie könnte ja 6 Monate in Deutschland mit ihrem amerikanischen fahren. Nach 6 Monaten hat sie wohl verlernt wie man in Deutschland Auto fährt.
.
Da fiel mir ein das ich irgendwo mal gelesen hatte das die ARGE unter umständen einen Führerschein bezahlen würde. Weiss jemand näheres?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Nach 6 Monaten hat sie wohl verlernt wie man in Deutschland Auto fährt.
Ich wüsste nicht das man in Deutschland anders fährt als In den USA, was die Pflicht sich an Fahrzeug anzuschaffen angeht, dann müsste die ARGE das finanzieren, kann mir kaum vorstellen das man damit durchkommt.

Führerschein wird allenfalls als Darlehen finanziert, aber da bereits ein Führerschein vorliegt, gibt es da nur eine kurze Überprüfung, die gemacht werden muss
 

SirDrago

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Mai 2006
Beiträge
101
Gefällt mir
0
#3
Führerschein wird allenfalls als Darlehen finanziert, aber da bereits ein Führerschein vorliegt, gibt es da nur eine kurze Überprüfung, die gemacht werden muss
Meinst du eine Prüfung bei der ARGE?
 

SirDrago

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Mai 2006
Beiträge
101
Gefällt mir
0
#5
Nein, in einer Fahrschule
So wie mir das mitgeteilt wurde müsste meine Frau den deutschen Führerschein komplet neu machen. Da würde nichts anerkannt das sie schon den amerikanischen Führerschein hat.
 

SirDrago

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Mai 2006
Beiträge
101
Gefällt mir
0
#8
Ja deshalb muss sie einen komplett neuen machen.....

Führerscheine, die in Bundesstaaten erworben wurden, welche in dieser Anlage nicht aufgeführt sind, können in Deutschland erst nach Ablegung der gesamten Fahrprüfung umgeschrieben werden.
Und ihr Bundesstaat steht natürlich nicht auf der Liste. Deshalb find ich es ja lustig das sie bis zu 6 Monaten nach der Einreise hier fahren darf aber wenn sie länger hier ist muss sie den Führerschein komplett neu machen. Macht doch Sinn oder?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten