2 eigenständige Personen, Mutter u. Tochter.....

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

sidney2005

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Apr 2006
Beiträge
3
Bewertungen
0
hallo....
vielleicht bekomme ich hier eine anständige Antwort....

ich lebe mit meiner Tochter, sie ist jetzt 18 jahre, zusammen. ich arbeite, bekomme 950 € Netto, meine Tochter ist noch Schülerin. und hat kein eigenes Einkommen ausser die 154 € Kindergeld. Als sie noch 17 war bekamen wir 200 € für unsere Bedarfsgemeinschaft. jetzt ist sie 18 und bekommt 25 €, da wir den Fehler machten und unter uns die Art der Geldabgabe für Miete und Essen, klären wollten ( von den 345 €)
und die bekommt sie jetzt nicht!!!!!
wir wohnen ausserdem in einer zu grossen Wohnung 2 Pers. 87 qm, 350 € kalt plus 170 € NK + 80 € Stadtwerke = 600 €

wollen jetzt umziehen, jeder hätte dann ca. 38 qm, sie mitbenutzung von Küche und Bad, wären für jeden ca. 150 € kalt plus 100 NK sind 250 € für jeden warm. das geht aber nur, wenn die ARGE den Umzug genehmigt und meiner Tochter ALG bezahlt. dafür haben wir weniger qm pro Person.
und weniger NK.
Fragen:
- wird die Jobbörse das genehmigen?
- wird meine Tochter die Möglichkeit haben die 345 € zu bekommen?
- sollen wir 2 im Mietvertrag stehen oder
- soll ich mit ihr einen Untermietervertrag machen?
- kann sie Aufwenungen wie Tapeten, Farbe, Umzugskosten geltend machen und wie hoch wären die?
- was könnte ich bei der ARGE überhaupt geltend machen?
ich weiss, dass sie den Umzug genehmigen lassen muss, nochmal einen neuen Antrag ausfüllen und einen Kostenzuschuss beantragen muss......
alleine kann ich die Wohnung nicht mehr tragen, weil das Geld nicht reicht habe ich sowieso schon 2 Monate Mietsschulen, also ca. 1200 €. nix zu essen, komme nicht mehr auf die Arbeit, weil kein Benzin und komme nicht anders auf die Arbeit.....
es wäre schön, wenn sich jemand auskennt, mir die fragen beantworten kann. bevor ich alles der ARGE einreiche.
wenn ich wieder einen Fehler mache, bekommt meine Tochter gar nix mehr.....oder so....deshalb die Fragen..
vielen Dank und lieben gruss......sidney :cry:
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
Hallo,

da deine Tochter zwar über 18 aber unter 25 Jahre alt ist, greift für Euch die neue Regelung U25 .
D.h. sie zählt nach wie vor zu deiner BG .
Ein Umzug wird euch somit nur in eine Wohnung bis 60qm genehmigt und deine Tochter erhält ab Juli nur noch 276 EUR Regelleistung (vor Anrechnung Kindergeld).

Umzugskosten kannst du nach vorheriger Genehmigung der Wohnung beantragen.

VG
vagabund
 

sidney2005

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Apr 2006
Beiträge
3
Bewertungen
0
hallo vagabund,
danke für deine nachricht.
ok, aber wieso haben wir vorher 205 € bekommen und jetzt nur 25 €? bei gleichen verdienst von mir? nur weil sie jetzt 18 ist? oder weil wir sagten, sie gibt mir wie sie kann von ihrem hartz IV ?
die Ausgaben sind die gleichen und ich bin im insolvenz, kann auch nicht mehr verdienen, da ich diabetes habe und ich meine arbeit gerade so packe.....
wenn ich nicht in einen kleinere wohnung kann, steh ich vor dem ruin und das kann mir die ARGE mir und meiner Tochter doch nicht verwehren....
also wenn für uns beide nur 60 qm zustehen, muss ich den rest selbst dazu bezahlen....?

und wieso sind es ab juni nur 276 € vor abzug kigeld?
kannst du mir das noch erklären?
ganke sidney
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
Hallo sidney,

wieso die berechnung sich jetzt geändert hat, kann ich so pauschal nicht beantworten, dazu müßte man die bewilligungsbescheide sehen.

wenn ich nicht in einen kleinere wohnung kann, steh ich vor dem ruin und das kann mir die ARGE mir und meiner Tochter doch nicht verwehren....
also wenn für uns beide nur 60 qm zustehen, muss ich den rest selbst dazu bezahlen....?

Lies doch mal deinen Bescheid, ob da irgendwo was von Kostensenkung der KdU (Miete) steht.

und wieso sind es ab juni nur 276 € vor abzug kigeld?

ab JULI ... auf Grund der Gesetzesänderung... § 7 Abs. 3 SGB II
(80% von 345 EUR)

vg
vagabund
 

sidney2005

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Apr 2006
Beiträge
3
Bewertungen
0
hallo vagabund,
ok, jetztt wird mir einiges klarer, vielen dank für die antworten......
ich habe ja überhaupt keine ahnung von dem allem, wenn mir niemand gesagt hätte, dass wir uns anmelden können, hätten wir das viel früher getan, dann sässen wir jetzt nicht so in der sch....
alles klar, danke...
lg sidney
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Sidney,

hoffentlich hast du nocht Zeit, Widerspruch einzulegen. Wenn du nicht weißt, warum nur noch 25 € gezahlt werden, solltest du es dir ganz schnell vom Amt erklären lassen. Das geht am besten mit einem Widerspruch .

In etwa so:

Hiermit lege ich Widerspruch mit dem Ziel ein, dass das Alg 2 auf den mir zustehenden Betrag angehoben wird.

Bitte teilen Sie mir mit, wie sich dieser Betrag im Einzelnen zusammensetz.


oder so ähnlich.

Sollte die Frist verstrichen sein, kannst du nur noch Antrag auf Überprüfung stellen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten