2 BG´s in einer Wohnung, eine Person will ausziehen...wohnung zu groß? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Cysha

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 April 2012
Beiträge
5
Bewertungen
0
Guten Morgen,

ich bräuchte mal ein paar Tips.

Wir sind 2 Bedarfsgemeinschaften(BG1 Meine Mutter,Bruder & Schwester , BG2 Ich + Sohn).

Wir wohnen in einem 100qm Reihenhaus und zahlen knapp 500€ Kaltmiete.

Vor 2 Jahren wohnte meine Mutter mit meinen 3 Geschwistern alleine hier und als mein Bruder auszog, kam direkt das Amt an das die Wohnung nun zu groß wäre, da ich zu der Zeit eh eine neue Wohnung suchte, bin ich erstmal wieder hier eingezogen und mein Bruder eben ausgezogen...

So nun will meine Schwester auch ausziehen und nun sagt unsere SB wieder die Wohnung sei dann zu groß/Teuer.
Diesesmal wohnt aber nicht eine BG hier sondern 2 Bg´s, die SB sagt das wäre egal.

Jetzt ist meine Frage ob die aussage der SB stimmt und wir dann ausziehen müssen oder ob wir hier wohnen bleiben können da wir ja 2 BG´s sind und wenn sich jetzt jede BG eine eigene Wohnung suchen müsste, würde es ja Teurer werden (für´s Amt).

Es interessiert zwar das KJC nicht aber mein Sohn hat seit August einen KiTa Platz der nur 5min von hier entfernt ist und ich fange nächste Woche ein Praktikum an und würde danach zu 90% eine Ausbildung in dem Betrieb bekommen... (weg wäre auch nur 5min. so könnte ich innerhalb von 10min. den Kleinen in die Kita bringen und auf Arbeit sein) wenn wir umziehen müssten würde es wahrscheinlich mit der Ausbildung nicht klappen weil ich dort Früh-, spät- und Nachtschicht machen muss.

Falls die SB recht hat und wir ausziehen müssen, müssen wir die Renovierungs Und Umzugskosten selber tragen?
Wir wohnen hier nun seit 20Jahren und hier wird grade das 5. Kind groß, so sind schon ein paar Sachen zu Renovieren, hier wurde zwar nicht mutwillig kaputt gemacht aber man sieht halt an ein paar Stellen das hier Kinder waren/sind...

Jetzt habe ich einen kleinen Roman geschrieben und hoffe ihr könnt mir/uns ein wenig helfen.

Achso,ich denke das wäre wichtig, wir wohnen in Hessen.

Liebe Grüße
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Diesesmal wohnt aber nicht eine BG hier sondern 2 Bg´s, die SB sagt das wäre egal.
Nein, ist es nicht. Wenn zum Beispiel zwei Personen in einer WG wohnen, dann darf jeder Mietanteil so hoch sein, wie bei einer Einzelwohnung. Ich kann nicht vorstellen, dass Ihr da drüber liegt.
Ist Dein Ort hier dabei und was steht da?
Harald Thome - Örtliche Richtlinien
 

Cysha

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 April 2012
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hey,

Dankeschön!!
Ja meine Stadt ist dabei, da steht das für 4 Personen (die wir ja sind) 84qm und 545€ Miete in Ordnung wären, für 2 Personen wären es 60qm und 395€ Miete...

Also für 4 Personen ist die Wohnung zu Groß aber für 2 BG´s mit je 2 Personen wäre die Wohnung in Ordnung...
Wie gesagt es sind hier 100qm und knapp 500€ Kaltmiete
Also drüften wir theoretisch 120qm und 790€ Miete haben, oder?


Die 395 bz. 545€ sind Kaltmiete, oder?

Auf der Seite von dir, sind aber mehrere Kästchen, 1x heißt es für eine Person 45qm und jede weitere 12qm mehr und 1x heißt es nur 7qm mehr... das versteh ich irgendwie grade nicht so ganz...
Vielleicht kannst du mir das erklären?
Ist die Stadt Marburg

Was genau bedeutet das 3. Kästchen?
"Differenz bei angemessener Miete"

Aber im großen und ganzen bedeutet das also das es sehr wohl einen Unterschied zwischen einer BG mit 4 Personen und 2BG´s mit je 2 Personen, gibt und wir also nicht ausziehen müssen?!?

Hast du Zufällig auch noch den passenden Gesetzestext dazu?
Die SB will nämlich demnächst ein Gespräch, dann könnten wir ihr sagen wie es wirklich ist und ihr was vorlegen...

Sie meinte Heute Morgen am Telefon nämlich es wäre ganz egal das wir 2 BG´s sind es würden die Personen zählen und wir müssten uns, sobald meine Schwester ausgezogen ist, eine neue Wohnung suchen...

Danke schonmal und Liebe Grüße
Cysha

 

Ollunddoll

Elo-User*in
Mitglied seit
21 September 2012
Beiträge
399
Bewertungen
335
Erstmal willkommen hier

so:

Man telefoniert nicht mit den SB, alles was am Telefon gesagt wird, kann man nicht beweisen.

Wenn die was wollen bezüglich neue Wohnung, sollen die das schriftlich MIT Begründung schicken, dann einscannen, persönliche Daten usw. schwärzen und hier im Forum zur Prüfung zeigen.

Man geht NIE allein aufs JC, nimmt immer einen Beistand mit, der sich auch nicht ausweisen muss.
Wenn Du niemanden kennst, guckst Du hier:

Information - Suche/Biete Begleitung zur ARGE/Jobcenter im Erwerbslosen Forum Deutschland

Telefondaten beim JC löschen lassen, die sind NICHT wichtig, die Herrschaften wollen die zwar immer, brauchen es aber nicht, sollen schriftlich kommunizieren, denn nur was Du schwarz auf weiss/grau hast, gilt als Beweis bei Differenzen.

UND... nicht bange machen lassen

:icon_twisted:
 

Cysha

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 April 2012
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hey,

wir hatten eigentlich nur wegen einem Termin angerufen und da hat sie uns das halt gesagt,eigentlich wissen wir schon das man sich sowas immer schriftlich geben lassen soll nur da sie uns das direkt am Telefon sagte, wollten wir direkt mal nachfragen ob es wirklich so ist wie die SB sagt...

Also, müssten wir hier wohnen bleiben können, oder?
Habt ihr dazu zufällig den passenden Paragraphen?
Damit wir direkt beim Termin was in der Hand haben.

Liebe Grüße
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Es gibt ein Urteil zu Wohngemeinschaften, das wärt Ihr ja auch. Vielleicht hat das ja jemand griffbereit.

Im Moment müsst Ihr aber noch keine Panik haben. Wenn die Wohnung zu teuer wird, dann müssen die Euch eine Kostensenkungsaufforderung schicken und dann habt Ihr 6Monate Zeit bevor die etwas kürzen dürfen.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Mit der gleichen Begründung - WG - habe ich einer Kostensenkungsaufforderung erfolgreich widersprochen. Und wohne immer noch in meiner alten Wohnung.
 
Oben Unten