2.5.06 Unbewiesene Unterstellungen und gezielte Diffamierung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Martin Behrsing

Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.172
Hartz-IV Betrug: Unbewiesene Unterstellungen und gezielte Diffamierungen
Staatssekretär Gerd Andres betreibt Volksverdummung, um das Optimierungsgesetz schmackhaft zu machen

Berlin/Bonn. Als unbewiesene Behauptung und dreiste Volksverdummung hat Martin Behrsing, Sprecher des Erwerbslosen Forum Deutschland die jüngsten Äußerungen von Staatssekretär Gerd Andres bezeichnet, wonach der angebliche Hartz IV-Betrug jährlich eine Mrd. Steuergelder kosten würde. Dies wären reine Schutzbehauptungen, um das für morgen auf der Kabinettsordnung stehende Optimierungsgesetz zu Hartz-IV zu rechtfertigen. Mit den zum 01.08.2006 geplanten Änderungen treten zahlreiche Nachteile für die Betroffenen in Kraft. So gilt zukünftig bei eheähnlichen Gemeinschaften die Beweislastumkehr, die Arbeitsagenturen sollen zu erheblich mehr Kontrollen befugt werden - Außendienst, Sanktionen gegen Arbeitslose sollen verschärft werden und auf die Kosten der Unterkunft ausgedehnt werden, Sofortangebot durch Maßnahmen zur Überprüfung der Arbeitsbereitschaft und/oder 1 EUR Jobs.

weiter geht es hier:
https://www.erwerbslosenforum.de/nachrichten/hartz-iv_betrug_unbewiesene_unterstellungen_und_gezielte_diffamierungen.htm
 

markofreak

Neu hier...
Mitglied seit
26 Juli 2005
Beiträge
18
Bewertungen
0
Re: 2.5.06 Unbewiesene Unterstellungen und gezielte Diffamie

Martin Behrsing meinte:
Hartz-IV Betrug: Unbewiesene Unterstellungen und gezielte Diffamierungen
Staatssekretär Gerd Andres betreibt Volksverdummung, um das Optimierungsgesetz schmackhaft zu machen

Berlin/Bonn. Als unbewiesene Behauptung und dreiste Volksverdummung hat Martin Behrsing, Sprecher des Erwerbslosen Forum Deutschland die jüngsten Äußerungen von Staatssekretär Gerd Andres bezeichnet, wonach der angebliche Hartz IV-Betrug jährlich eine Mrd. Steuergelder kosten würde. Dies wären reine Schutzbehauptungen, um das für morgen auf der Kabinettsordnung stehende Optimierungsgesetz zu Hartz-IV zu rechtfertigen. Mit den zum 01.08.2006 geplanten Änderungen treten zahlreiche Nachteile für die Betroffenen in Kraft. So gilt zukünftig bei eheähnlichen Gemeinschaften die Beweislastumkehr, die Arbeitsagenturen sollen zu erheblich mehr Kontrollen befugt werden - Außendienst, Sanktionen gegen Arbeitslose sollen verschärft werden und auf die Kosten der Unterkunft ausgedehnt werden, Sofortangebot durch Maßnahmen zur Überprüfung der Arbeitsbereitschaft und/oder 1 EUR Jobs.

weiter geht es hier:
https://www.erwerbslosenforum.de/nachrichten/hartz-iv_betrug_unbewiesene_unterstellungen_und_gezielte_diffamierungen.htm
Mit dem Text der Presseerklärung sollen ALLE Hartz 4 Empfänger über einen Kamm geschoren werden, ohne jegliche Differenzierung und Prüfung der Einzelfälle.
Weiterhin wird es so dargestellt, als wären wir notorische Betrüger, die in Zukunft KEINE RECHTE mehr haben.
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.623
Bewertungen
127
Einige Zeitungen spielen schon wieder den Steigbügelhalter
der Wirtschaft,
es gab Zeitungsverlage die spielten schon vor 60 Jahren
solch eine elende Rolle, vergessen werden wir dies Zeitungshäuser
und ihre Schreiberlinge nicht was sie den Menschen wieder
für eine entwürdigente schei... antun.
 

peter_S

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Februar 2006
Beiträge
471
Bewertungen
17
na ja,

damals konnten sich die möchtegern-Goebbels auch nur unter Polizeischutz aus dem Hause trauen.

Man sollte meinen das gerade der Springer-Verlag draus gelernt hat, scheint aber nicht so zu sein. Ist halt der nächste Versuch. Diesmal halt mit einer eingekauften Regierung.

Aber wird das helfen ?
 

DerPepsiman

Neu hier...
Mitglied seit
6 November 2005
Beiträge
26
Bewertungen
0
Re: 2.5.06 Unbewiesene Unterstellungen und gezielte Diffamie

Martin Behrsing meinte:
Hartz-IV Betrug: Unbewiesene Unterstellungen und gezielte Diffamierungen
Staatssekretär Gerd Andres betreibt Volksverdummung, um das Optimierungsgesetz schmackhaft zu machen

Berlin/Bonn. Als unbewiesene Behauptung und dreiste Volksverdummung hat Martin Behrsing, Sprecher des Erwerbslosen Forum Deutschland die jüngsten Äußerungen von Staatssekretär Gerd Andres bezeichnet, wonach der angebliche Hartz IV-Betrug jährlich eine Mrd. Steuergelder kosten würde. Dies wären reine Schutzbehauptungen, um das für morgen auf der Kabinettsordnung stehende Optimierungsgesetz zu Hartz-IV zu rechtfertigen. Mit den zum 01.08.2006 geplanten Änderungen treten zahlreiche Nachteile für die Betroffenen in Kraft. So gilt zukünftig bei eheähnlichen Gemeinschaften die Beweislastumkehr, die Arbeitsagenturen sollen zu erheblich mehr Kontrollen befugt werden - Außendienst, Sanktionen gegen Arbeitslose sollen verschärft werden und auf die Kosten der Unterkunft ausgedehnt werden, Sofortangebot durch Maßnahmen zur Überprüfung der Arbeitsbereitschaft und/oder 1 EUR Jobs.

weiter geht es hier:
https://www.erwerbslosenforum.de/nachrichten/hartz-iv_betrug_unbewiesene_unterstellungen_und_gezielte_diffamierungen.htm
Tja Herr Behrsing wenn das so wäre am 01.08.06 wäre es schön!
Ich konnte mich freiwillig zu einer dieser Bewerbungstrainings mit anschließender Vermittlung anmelden und frage auch immer wieder wegen 1€ Jobs nach ,nichts!
Vielleicht bewegen die Herrschaften sich jetzt mal ,noch nie ist einer von denen bei mir aufgetaucht!
Sollen sie mir doch anhängen was sie wollen ,die sollen sich mal rühren damit ich weiß das die überhaupt noch da sind!
Durch 1€ Jobs kann man bei uns nämlich tatsächlich eine feste Anstellung bekommen ,Voll zeit zum anständigen Std. Lohn!
Ich freue mich das die am 01.08.06 sich endlich mal einer blicken lässt und mir mal was anbietet an Arbeit oder sonstiges sonst werde ich wieder nur all eingelassen!
 

DerPepsiman

Neu hier...
Mitglied seit
6 November 2005
Beiträge
26
Bewertungen
0
Re: 2.5.06 Unbewiesene Unterstellungen und gezielte Diffamie

markofreak meinte:
Martin Behrsing meinte:
Hartz-IV Betrug: Unbewiesene Unterstellungen und gezielte Diffamierungen
Staatssekretär Gerd Andres betreibt Volksverdummung, um das Optimierungsgesetz schmackhaft zu machen

Berlin/Bonn. Als unbewiesene Behauptung und dreiste Volksverdummung hat Martin Behrsing, Sprecher des Erwerbslosen Forum Deutschland die jüngsten Äußerungen von Staatssekretär Gerd Andres bezeichnet, wonach der angebliche Hartz IV-Betrug jährlich eine Mrd. Steuergelder kosten würde. Dies wären reine Schutzbehauptungen, um das für morgen auf der Kabinettsordnung stehende Optimierungsgesetz zu Hartz-IV zu rechtfertigen. Mit den zum 01.08.2006 geplanten Änderungen treten zahlreiche Nachteile für die Betroffenen in Kraft. So gilt zukünftig bei eheähnlichen Gemeinschaften die Beweislastumkehr, die Arbeitsagenturen sollen zu erheblich mehr Kontrollen befugt werden - Außendienst, Sanktionen gegen Arbeitslose sollen verschärft werden und auf die Kosten der Unterkunft ausgedehnt werden, Sofortangebot durch Maßnahmen zur Überprüfung der Arbeitsbereitschaft und/oder 1 EUR Jobs.

weiter geht es hier:
https://www.erwerbslosenforum.de/nachrichten/hartz-iv_betrug_unbewiesene_unterstellungen_und_gezielte_diffamierungen.htm
Mit dem Text der Presseerklärung sollen ALLE Hartz 4 Empfänger über einen Kamm geschoren werden, ohne jegliche Differenzierung und Prüfung der Einzelfälle.
Weiterhin wird es so dargestellt, als wären wir notorische Betrüger, die in Zukunft KEINE RECHTE mehr haben.
Nah und für einen 400€ Job verkaufe ich meine Seele!
Wieso mache ich das? Nur um Geld zu verdienen damit ich endlich abhauen kann aus Deutschland!
Leute denkt positiv ,Deutschland ist nicht der einzige demokratische Staat mit sozialsystem auf der Welt!
Ich bin als Arbeitssuchender deutscher in meiner Heimat nicht mehr erwünscht und finde mich halt damit ab!
So ist eben die Realität ,ich muß mich anpassen sonst gehe ich unter!
P.S.
Wird das lustig wenn die Herren in Berlin ohne Arbeitnehmer nur mit Studis und Rentnern ihre Pensionen und Diäten finanzieren wollen! :lol:
 

Müllemann

Elo-User*in
Mitglied seit
14 April 2006
Beiträge
298
Bewertungen
0
Re: Dazu hab ich folgendes geschrieben...

poldibaer meinte:
Hallo,

zum Thema Journalismus und zu Staatsekretär Andres, den ich persönlich kenne, habe ich auf

https://www.chefduzen.de/thread.php?threadid=5675 (ein wenig runterscrollen)

einiges geschrieben.

Wer mag, kann ja mal hinhüpfen und es lesen.

bin hingehüpft - gut !

schnupper mal bei www.wirtschaftsverbrechen.de rein

In der weltrangliste der bananenrepublik belegt deutschland inzwischen platz 18.
ob in politik, verwaltung oder wirtschaft, in kommunalen betrieben, medien oder kliniken, wohin der blick auch fällt: korruption breitet sich metastasenartig aus.
beamte und angestellte werden bestochen manager leiten riesensummen in die eigene tasche, politiker werden "beatmet", wie schmieren im jargon der eingeweihten heißt.
vorteilsnahme, bestechung, lobbykratie .....

alles auf kosten des kleinen mannes/frau

und dann noch die INSM, die den dummen menschen doch nur gutes tun will und uns ständig die kohlköpfe rürup, raffelhüschen, miegel .... präsentiert, vornehmlich bei mutti christiansen

das nenne ich "Gehirnwäsche der Sonderklasse"
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten