• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

18 Arbeitslos ... was jetzt?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

night06

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Okt 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

ich habe momentan sehr große schwierigkeiten, habe dieses jahr keine ausbildung gefunden und bin grade auf der suche nach einem 400€ job.. ich ging bis vor einen halben jahr noch zur schule und hab kindergeld bekommen... da ich seit august 18 geworden bin krieg ich dieses nun aber auch nicht mehr, das heißt das ich momentan überhaupt kein Geld habe was soll ich jetzt machen? was steht mir zu? ich hab ja nicht mal geld um mich überhaupt zu bewerben... meine eltern sind getrennt und leben getrennt.ich wohne bei meinem vater(mehr oder weniger gerne..) ich lebe momentan wirklich von gar nichts weil mein vater mich finanziell 0 unterstützt, ich muss wirklich dringend an geld kommen. zum glück habe ich eine ältere schwester die mich mit etwas essen & trinken unterstützt sodass ich wenigstens was zu essen habe. HILFE

ich danke euch wirklich für jeglichen infos hilfen oder tipps.

gruß jan
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.868
Gefällt mir
6.707
#2
Also erstmal sind Dir Deine Eltern zu Unterhalt verpflichtet, bis Du eine Ausbildung abgeschlossen hast.

Bist Du ausbildungssuchend gemeldet? Dann sollte es auch Kindergeld geben.
 

night06

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Okt 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#3
nein bin ich noch nicht, wenn ich ehrlich bin weiß ich auch nicht wie das geht, war schon dort aber mir wurde gesagt das ich mich gar nicht arbeitslos melden kann weil ich noch nicht gearbeitet habe...

bin total verwirrt..
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#4
nein bin ich noch nicht, wenn ich ehrlich bin weiß ich auch nicht wie das geht, war schon dort aber mir wurde gesagt das ich mich gar nicht arbeitslos melden kann weil ich noch nicht gearbeitet habe...
Da hat man dir Schwachfug erzählt. Richtig ist, dass du in deinem Fall kein Arbeitslosengeld I erhalten kannst, falsch ist, dass du dich nicht arbeitsuchend + arbeitslos melden kannst. Bist du letztendlich so gemeldet, besteht der Anspruch auf Kindergeld wieder. Ferner sind dir natürlich deine Eltern zum Unterhalt gesetzlich verpflichtet. Grundsätzlich wäre dein Ansprechpartner die Arbeitsgemeinschaft aus Agentur für Arbeit und Kommune (kurz: ARGE; ihre Ausprägungen werden manchmal Jobcenter genannt). Dort bestünde dann die Möglichkeit der Beantragung von Arbeitslosengeld II (sog. Hartz IV), wobei hier noch mitspielt, dass deine Eltern dir ja zum Unterhalt verpflichtet sind. Du wohnst, sagst du, bei deinem Vater. Somit würdet ihr vor der ARGE eine sog. Bedarfsgemeinschaft bilden. Sein Einkommen würde also mit herangezogen werden.

Wie schaut's mit deiner Krankenversicherung aus?

Mario Nette
 

night06

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Okt 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#5
Ja genau das will er auch glaube ich nicht, weil es dann wieder an sein Geld ginge!...

Krankenversicherung? was genau meinst du? bin bei der DAK versichert falls du das meinst :icon_smile:

Habe ja nicht mal geld um zum friseur zu gehen geschweige denn zum zahnarzt oder überhaupt zu irgend einen arzt.
 

night06

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Okt 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#6
Mal schauen morgen gebe ich meine "bewerbung" ab, vllt klappt das mit nem 600€ job 30 stunden woche... schön wäre es geld kann ich momentan gut gebrauchen.. steht mir bei nem 400€ job o.ä. kindergeld zu?
 

Linchen0307

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.166
Gefällt mir
67
#7
Kindergeld steht die zu, wenn du dich bei der ARGE oder bei der Agentur für Arbeit, Ausbildungssuchend meldest! Du lässt dir das bestätigen, das du dort gelistet bist und du bekommst wieder Kindergeld. Im übrigen musst du für das Kindergeld, einen Antrag bei der Familienkasse stellen, die sitzt in der Regel in den Räumlichkeitenm in denen auch die Agentur für Arbeit untergebracht ist.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#8
Nee, meine Frage war eigentlich: Wenn du nicht ...suchend oder ...los gemeldet bist, bist du dann noch (familien)versichert? @all: Weiß das wer?

Mario Nette
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.868
Gefällt mir
6.707
#9
Ja genau das will er auch glaube ich nicht, weil es dann wieder an sein Geld ginge!...

Krankenversicherung? was genau meinst du? bin bei der DAK versichert falls du das meinst :icon_smile:

Habe ja nicht mal geld um zum friseur zu gehen geschweige denn zum zahnarzt oder überhaupt zu irgend einen arzt.
Was Dein Vater will, ist ziemlich egal. Gestzlich ist er Dir zu Unterhalt verpflichtet.
 
E

ExitUser

Gast
#10
Nee, meine Frage war eigentlich: Wenn du nicht ...suchend oder ...los gemeldet bist, bist du dann noch (familien)versichert? @all: Weiß das wer?

Mario Nette
Soweit ich weiß, sind nicht erwerbstätige Kinder bis zum 23. LJ familienversichert.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten