18.-21.7.2012 - Global Days Of Action Düsseldorf (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Krizzo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Dezember 2010
Beiträge
373
Bewertungen
83
Nach den Aktionstagen ist vor den Aktionstagen...
Nach den Aktionen von Blockupy Düsseldorf gehen wir in die zweite Runde.
Am 21. Juli, dem nächsten globalen Aktionstag, werden wieder weltweit Menschen auf die Straße gehen. Das Thema dieses Mal: Menschlichkeit.
Wir möchten euch einladen, ab Mittwoch, dem 18. Juli, zu uns zu kommen und ein deutliches Zeichen gegen die Auswüchse des Kapitalismus zu setzen.
Wer Lust hat sich an der Organisation der Protesttage zu beteiligen kann sich jederzeit melden, oder bei uns im Camp vorbeikommen!

Die gesamten Tage sollen unter dem Motto "Menschlichkeit" stehen, da der Aufruf zum globalen Aktionstag 21J auch unter diesem Thema steht. Wir glauben, dass man unter diesem Dach so gut wie jedes Thema einsortieren kann.
Desweiteren haben wir vier Arbeitsgruppen gegründet:

1. Menschlichkeit
2. Ressourcen
3. Wirtschaftssystem
4. Echte Demokratie

Diese Arbeitsgruppen werden Beiträge, Flyer und Aktionen organisieren. Aber natürlich steht es jedem frei, sich mit seinem Thema so einzubringen wie er oder sie es möchte.
Falls Interesse besteht, bei den einzelnen Arbeitsgruppen mitzuwirken:

MENSCHLICHKEIT:

PiratePad: 21jMenschlichkeit

RESSOURCEN:

PiratePad: 21jRessourcen

WIRTSCHAFTSSYSTEM:

PiratePad: 21jWirtschaftssystem

ECHTE DEMOKRATIE:

PiratePad: 21jDemokratie




https://www.facebook.com/events/234971489954656/

Termine – Occupy Düsseldorf



Hier nochmal eine Anmerkung von mir (Krizzo): "Occupy Düsseldorf" ist nur ein Label, das durch die Medien geschaffen wurde. Niemand nimmt als Teil dieser "Organisation" unter dem Label teil. Wir sind alle freie Menschen, aufgewachte Bürger, die andere Bürger auf die Missstände dieses Systems aufmerksam machen wollen.
Ich sage das jetzt, weil schon sehr viel Kritik in Richtung "Occupy" gegangen ist, und der Name schon einige Leute abschreckt, obwohl die "Occupy"-Menschen selbst sich nicht als eine geschlossene Bewegung sehen. Die Bewegungen könnte jeden anderen Namen tragen, es ist leider so dass einige Menschen Schubladen brauchen um sich wohl zu fühlen.
Außerdem braucht die Internetpräsenz einen Namen.:biggrin:

Die Aktionstage bestehen aus vielen kleinen Aktionen wie z.B. Flashmobs, Flyer verteilen, etc., keine zentrale Demo oder Veranstaltung, sodass jeder kommen kann wann er möchte und Zeit hat. Jeder mit seiner eigenen Vorstellung und Idee, wie er die Themen ansprechen will. Erscheint zahlreich. :)
 
Oben Unten