§16c Leistungen zur Einglied. Selbstständiger

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

crihomax

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 August 2007
Beiträge
9
Bewertungen
0
Guten Morgen,hat jemand schon die "Leistungen zur Eingliederung Selbstständiger" beantragt ? Da dies ganz neu ist und die Arge bei uns noch nicht daraufgeschult ist (Teamleiter) würde mich interresieren wie das "Amt" bei euch damit umgeht ?
Frage an die Redaktion:Gibt es im Forum schon so einen Antrag ?

Schöne Grüße

§ 16c SGB II Leistungen zur Eingliederung von Selbstständigen

(1) Leistungen zur Eingliederung von erwerbsfähigen Hilfebedürftigen,die eine selbstständige, hauptberufliche Tätigkeit aufnehmen oder ausüben,können nur gewährt werden,wenn zu erwarten ist,dass die selbstständige Tätigkeit wirtschaftlich tragfähig ist und die Hilfsbedürftigkeit durch die selbstständige Tätigkeit innerhalb eines angemessenen Zeitraums dauerhaft überwunden oder verringert wird.Zur Beurteilung der Tragfähigkeit der selbstständigen Tätigkeit soll die Agentur für Arbeit die Stellungnahme einer fachkundigen Stelle verlangen.

(2) Erwerbsfähige Hilfebedürftige,die eine selbstständige,hauptberufliche Tätigkeit aufnehmen oder ausüben,können Darlehen und Zuschüsse für die Beschaffung von Sachgütern erhalten, die für die Ausübung der selbstständigen Tätigkeit notwendig sind.Zuschüsse dürfen einen Betrag von 5.000 Euro nicht übersteigen.
 

sun2007

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2007
Beiträge
938
Bewertungen
1
Oh - die haben das erhöht - früher waren Zuschüsse bei 2000 € gedeckelt.

An und für sich ist das aber gar nicht neu.

Es ist sehr tricky. Wenn Du an einen SB gerätst, der das mitmacht, ist es erst mal gut. Aber die merken sehr schnell, dass sie dann mit Dir mehr Arbeit haben als mit anderen HE und daher fangen sie dann an, Deine Selbständigkeit zu torpedieren und Dich zu mobben. Da Du dann monatlich eine EÜR abgeben musst, bist Du ständig auf deren Radar und eine ständige Erinnerung daran, dass sie mit Dir mehr Arbeit haben. Dann passiert es ganz schnell, dass sie Deine Selbständigkeit für unwirtschaftlich erklären, nur um ihre Ruhe zu haben und Dich los zu sein. Dann schieben sie Dich in eine blöde Maßnahme ab. Dass sie vorher Geld in Dich investiert haben, ist denen dann auch egal, die wollen bloß ihre Ruhe haben. Und Du musst auch nicht denken, dass Du dei 5.000 € tatsächlich als Zuschuss bekommst, das meiste gibt es als Darlehen und den Zuschuss halten die schön niedrig, falls Du den überhaupt bekommst.

Grundsätzlich gilt: Am besten fährst Du, wenn Du am wenigsten mit denen zu tun hast. Aber das monatliche Einreichen einer EÜR macht das unmöglich. Wenn Du erste Einnahmen erzielst und die reinvesiterien willst, musst Du nach neuer Gesetzeslage (1.1.08) bei jedem anzuschaffenden Bleistift den SB um Erlaubnis fragen (früher war das Finanzamt maßgeblich, heute ist das hinfällig). Dann ist der SB schon wieder genervt. Wenn Deine Gewinne unregelmäßig sind und angerechnet werden müssen, muss der SB ständig alles neu berechnen und ist schon wieder genervt. Wenn er das nicht macht, unterstellt er einfach einen regelmäßigen Durchschnitt Deiner zukünftigen Gewinne - erzielst Du die nicht, hast Du wieder ein Problem. Alles in allem haben die SBs in den Jobcentern gar kein Interesse daran, sowas zu fördern und wenn sie es erst doch tun und dann erst merken, wieviel zusätzliche Arbeit Du denen im Vergleich zu anderen HE machst, werden sie das ganz schnell beenden. Ob Du echte Chancen hast, aus Hartz IV herauszukommen, interessiert die gar nicht. Die wollen ihre Statistiken JETZT sofort schön (und das geht auch mit sinnlosen Maßnahmen, da haben die viel weniger Arbeit mit Dir) und ihre Ruhe. Und die haben sie nicht mit Leuten, die eine Selbständigkeit aufbauen.

Gruß

Sun
 

RudiRatlos

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2008
Beiträge
1.023
Bewertungen
22
Sagt mal,
hat einer eine Ahnung, was ein schwerbehinderter Hartzi am Fördermittel bekommt, wenn er sich selbständig machen will?
Ich habe schon gesucht wie dein doofer. :cool:
 

optimistin

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Dezember 2008
Beiträge
1.572
Bewertungen
304
Hallo, habe den Antrag für die Zuschüsse von meinen SB geholt.Auch ohne weiteres bekommen. Also da musst Du noch zu Deiner Hausbank um einen Kredit bitten, den Du mit Hartz4 sowieso nicht bekommst und einen Antrag bei der SAP Bank holen. Das ist der größte Brocken. dann brauchst Du noch die Vorkostenanschläge für das was Du brauchst. Hab mit meinen Coutsch einen Finanzierungsplan erarbeitet. Haben darein geschrieben das das Eigenkapital für einen SAP Kredit nicht möglich ist. Jetzt alles abgegeben und muss nun warten was passiert. Musste auch wegen der Verlängerung meine Zahlen offenlegen und die gefallen der SB überhaupt nicht. Da mal viel Einnahmen sind und manchmal keine. Ist aber in der Branche normal. Nun heißt es warten und weiterarbeiten. Berichte Euch was rausgekommen ist
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten