160 NRW-Kommunen beichten Zinswetten (Zockerei mit Steuergeldern) !

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Zockerei mit Steuergeld

160 NRW-Kommunen beichten Zinswetten
Nordrhein-westfälische Kämmerer lieben offenbar das Risiko: In 160 Kommunen gingen sie Zinswetten ein und verzockten bis zu 27 Mio. Euro. Die Mehrheit der Städte aber will mit den Swaps Gewinn gemacht haben.
Die mit einer Wette vergleichbaren Zinstauschgeschäfte, sogenannte Swap-Geschäfte, sind üblich als Quelle für die kostengünstige Beschaffung von Fremdkapital. Viele Städte versuchen, darüber ihre Schuldenlast zu reduzieren. Mehrere Kommunen und Unternehmen haben die Deutsche Bank auf Schadenersatz verklagt, weil sie aus ihrer Sicht zu wenig über die Risiken aufgeklärt wurden. Ein Prozess der Stadt Hagen, die rund 50 Mio. Euro verloren hatte, wurde im Juli zugunsten der Deutschen Bank entschieden.
FTD.de - Zockerei mit Steuergeld: 160 NRW-Kommunen beichten Zinswetten - Deutschland


[COLOR=DarkGreen]Wie schön ist es doch, daß "unsere" Kommunen so viel bei den HartzIV-lern einsparen [/COLOR]:icon_twisted:


.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten