150 Jahre spd wir gratulieren recht herzlich aber

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831
23. Mai 1863 - Gründung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins: Wiege der Sozialdemokratie

Bild 1 vergrößern SPD-Altkanzler trifft Partei-Urvater: Willy Brandt und Ferdinand Lassalle
Mit dem Godesberger Programm hat sich die SPD 1959 von der Arbeiter- zur Volkspartei gewandelt. Im Wahljahr 2013 aber blickt die Sozialdemokratie wieder mit Stolz auf ihre proletarischen Wurzeln im 19. Jahrhundert, kann sie sich so doch als älteste aller deutschen Parteien profilieren. Denn vor 150 Jahren entsteht in Leipzig ihr Vorläufer, die erste politische Vereinigung von Arbeitern in Deutschland.


Seit der Revolution von 1848/49 organisieren sich deutsche Arbeiter in so genannten Bildungsvereinen. Agitiert durch die Schriften von Karl Marx und Friedrich Engels üben sie dort, auf parlamentarischer Ebene Forderungen nach Machtteilhabe und gegen kapitalistische Ausbeutung durchzusetzen. Angeleitet werden sie von liberalen Bildungsbürgern, die die ungebildeten Arbeiter noch nicht für reif halten, in der Politik zu bestehen.
Lassalle begründet erste Arbeiterpartei23. Mai 1863 - Gründung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins - Zeitgeschichtliches Archiv - WDR.de

[FONT=&quot]dazu:
Seid/ Seien Sie[/FONT]
[FONT=&quot]gegrüßt,[/FONT]
[FONT=&quot]
anbei in der Anlage die Endfassung unseres Grußes an die SPD anlässlich ihres heutigen 150. Jubiläums am Donnerstag, den 23. Mai 2013 in Leipzig.[/FONT]
[FONT=&quot]Wir werden den geladenen Gästen zum Festakt im Gewandhaus diesen Gruß überreichen.[/FONT]
[FONT=&quot]Er enthält auch eine Anregung zum Nachhdenken und für die besonders wachen Geister gar eine Provokation zur Entscheidung?[/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT]
[FONT=&quot]Erst zum 160. Jahrestage werden wir wissen können, ob unsere Grüße solche der Begleitung einer Partei in ihrer Niebelungentraue waren auf dem Wege in die unumkehrbare Bedeutungslosigkeit oder ob ihr eine Abkehr aus dem Abwege Schröderscher Agenda-Politik doch noch gelungen sein sollte.[/FONT]
[FONT=&quot]Einstweilen ist uns nicht mehr vergönnt als einem ehrlichen Wunsche Ausdruck zu verleihen: Wir brauchen keine SPD als Hilfs-CDU oder Hilfs-FDP. Wir wünschen uns eine SPD, die für pro-kapitalistische Freunde des Sozialstaates wieder ebenso wählbar sein sollte wie für Linksliberale.[/FONT]
[FONT=&quot]
[/FONT][FONT=&quot]Angesichts der Krise der SPD möchten wir dazu anmahnen, über die Jahre seit 1998 nachzudenken, sich die ernsten Fragen zu stellen: Wem nützten sie? Welche sinnvolle Zukunft kann noch gewollt werden?[/FONT]

[FONT=&quot]Mit freundlichen Grüßen[/FONT]
[FONT=&quot]Oliver Kloss[/FONT]
[FONT=&quot]im Auftrage des NachDenkSeiten-Gesprächskreises Leipzig[/FONT]

[FONT=&quot]2013 Gruss zum 150. Jubilaeum der SPD[/FONT]
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Die SPD einst war ich Mitglied und stolz darauf ein Sozi zu sein, heute muß mir die Hand abfallen sollte ich noch einmal auf die Idee kommen dort ein Kreuz zumachen.:icon_kotz:
 

Ziviler Ungehorsam

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2010
Beiträge
1.382
Bewertungen
24
Mehr Kapitalismus wagen - für die Sozialdemokratie!

Wir wünschen uns eine SPD, die für pro-kapitalistische Freunde des Sozialstaates wieder ebenso wählbar sein sollte

:icon_neutral: :icon_neutral: :icon_neutral:

Der Autor bringt es auf den Punkt, nicht erst seit Schröder, sondern seit 150 Jahren: mit pro-kapitalistischer Staatsgläubigkeit erfolgreich verraten und verkauft.

Karl Liebknecht: "Der Hauptfeind steht im eigenen Land!"

... der deutsche Imperialismus, die deutsche Kriegspartei, die deutsche Geheimdiplomatie - die Sozialdemokratie!
 
E

ExitUser

Gast
Jau, herrzlichen Glückwunsch!

Die Vorsitzenden sollten sich zur Feier des Tages mal ein Gläschen Whisky gönnen, dann können sie auch mal wieder das Gefühl genießen, wie es ist, etwas über 40% zu haben...:icon_party:
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
Jau, herrzlichen Glückwunsch!

Die Vorsitzenden sollten sich zur Feier des Tages mal ein Gläschen Whisky gönnen, dann können sie auch mal wieder das Gefühl genießen, wie es ist, etwas über 40% zu haben...:icon_party:

Der ist gut :icon_mrgreen:
 
F

FrankyBoy

Gast
Ich gratuliere auch der SPD zum 150-jährigem Bestehen - Gratulation an die Schweine Partei Deutschlands - nur noch zu toppen von den christlichen- und liberalen Parteien im Lande.

Partei Deutscher Vollkernasis würde aber 5 von 6, im deutschem Bundestag vertretenen Parteien viel besser zu Gesicht stehen denn genau das ist deren Politik - vollkommen asozial - die Hauptsache ist, dass die Bänkster ihre Kohlen kassieren und wir mit Niedrigstlöhnen diesen Mist erwirtschaften müssen - bravo SPD!
 

druide65

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Februar 2006
Beiträge
4.691
Bewertungen
287
Ich gratuliere auch der SPD zum 150-jährigem Bestehen - Gratulation an die Schweine Partei Deutschlands - nur noch zu toppen von den christlichen- und liberalen Parteien im Lande.

Partei Deutscher Vollkernasis würde aber 5 von 6, im deutschem Bundestag vertretenen Parteien viel besser zu Gesicht stehen denn genau das ist deren Politik - vollkommen asozial - die Hauptsache ist, dass die Bänkster ihre Kohlen kassieren und wir mit Niedrigstlöhnen diesen Mist erwirtschaften müssen - bravo SPD!


Irrtum.SPD hat mittlerweile CDU und FDP getoppt.
Jedenfalls im Fettnäpfchen Ranking:icon_mrgreen:
 
F

FrankyBoy

Gast
Irrtum.SPD hat mittlerweile CDU und FDP getoppt.
Jedenfalls im Fettnäpfchen Ranking:icon_mrgreen:
Jep, Steinbrück und Nahles - deutschlands absolute Ikonen der Tretminensuchgeräte - die treffen einfach alles ungewöhnlich zielsicher - wahre Naturtalente diese beiden Personen.

Gestern hat mich etwas froh gestimmt, dass ich mehr und mehr kritischen Verstand erblicke, denn mittlerweile schießen auch Menschen gegen Merkel, von denen ich das nicht erwartet hätte - z. B. in Münster.
Protest gegen Merkel wächst : ...
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
4.378
Bewertungen
4.433
Was die ZAFs für mich unter den "Firmen" sind, ist die SPD unter den Parteien:

Der absolute Bodensatz.

Verrat an Werten und Anstand.
Mitnahmementalitätstäuscher.

Auf Jahrmilliarden unwählbar.
 
E

ExitUser0090

Gast
Im Krieg schweigt die Vernunft

Vor 150 Jahren wurde der Allgemeine Deutsche Arbeiterverein gegründet. Das ist ein wichtiges Datum in der Geschichte der ArbeiterInnenbewegung. Ich verstehe sie als eine Bewegung der Emanzipation derjenigen, die keinen Großbesitz und keine Millionen auf der Kante haben. Eine – wenn auch nicht die einzige – Traditionslinie, in der auch wir stehen.

Die SPD nahm dieses Datum zum Anlass, mit einer Festveranstaltung den Alleinvertretungsanspruch für diese Tradition zu erheben. Zu der Feier waren auch die Vorsitzenden der LINKEN nach Leipzig eingeladen, also fuhr ich hin. Nicht mit leeren Händen, sondern mit einem Poster von einem der Gründungsväter – Wilhelm Liebknecht, einem engagierten Streiter gegen Militarismus. Dazu ein Zitat aus Liebknechts Rede 1891 auf dem Internationalem Arbeiterkongress in Brüssel: „Im Krieg schweigt die Vernunft und die Humanität verhüllt ihr Haupt.“
Im Krieg schweigt die Vernunft (Katja Kipping, MdB Linksfraktion)
 

beckerle

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
24 Mai 2013
Beiträge
7
Bewertungen
0
ich finde man kann die SPD einfach nicht mehr ernst nehmen was eigentlich schon recht schade ist
 
E

ExitUser0090

Gast
Prominente gratulieren der SPD

"Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als die SPD eine linke Kampfpartei war. Äh, Moment, nee, an die Zeit kann selbst ich mich nicht mehr erinnern."
Helmut Schmidt, Gedächtniskünstler

"Kriegstreiber, Antiamerikaner, Ausbeuter und Arschkriecher: Was ich an meiner Partei so liebe, ist ihre Buntheit und Vielfalt."
Gerhard Schröder, Sozialfaschist

"120 Jahre in der Opposition. Das muß man erst einmal schaffen."
Philipp Rösler, APO
Weiterlesen

:biggrin:
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
Ja, wahrlich ein Grund zu einem vorgezogenen Abgesang der SPD in fröhlicher Runde:
- seit der Bundestagswahl 2005 (34,2 %) hat die SPD über 10 % bis 2009 (23 %) an Stimmen verloren
- seit Willi Brand sind über eine halbe Millionen Mitglieder ausgetreten, eine Negativauslese ohnegleichen.

Ikonen des Niedergangs sind Schmidt, Schröder und Steinbrück.
Da kann man nur ein "Weiter so" wünschen.
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Nicht überall wo sozial draufsteht ist auch sozial drinne.:icon_mrgreen:
gelle ihr christlichen?:biggrin:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten