• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

15. Oktober - United for #Globalchange

dr.byrd

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Gefällt mir
159
#1
15. Oktober – Vereinigt für einen weltweiten Wandel



Überall auf der Welt werden die Menschen am 15. Oktober 2011 gegen Ausbeutung, gegen soziale Ungerechtigkeit, gegen eine finanzmarkthörige Politik und für basisdemokratische Teilhabe demonstrieren.

Berlin beteiligt sich mit einer Demonstration, die vom Brandenburger Tor, über den Alexanderplatz bis zum Schossplatz führt. Im Anschluss gibt es eine Kundgebung und Musik.

Eine Auflistung aller Aktionen in Deutschland und weltweit gibt es hier: Where are events planned? | 15th october: #United we will re-invent the world

Weitere Informationen über das Treiben in Berlin findet man hier alex11 – aCAMPada Berlin | Die Welt gehört uns allen – Nicht nur den Banken!

Wer sich noch aktiv an der Vorbereitung für Berlin beteiligen will, kommt am besten hier ins Pad: TypeWith.me: 1s3kfoAhBr

WICHTIG: JEDER KANN HELFEN!! BITTE POSTET BIS ZUM #15OCT IMMER WIEDER UND ÜBERALL DEN LINK ZU DIESER VERANSTALTUNG UND LADET LEUTE EIN! WIR KÖNNEN DAS NUR ZUSAMMEN SCHAFFEN! DANKE :) (#15oct-Profilbanner: Great People Profile Banner #15oct-PicBadge: October 15th « PicBadges )
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#2
ich hoffe des gerade die Jugend (die Alten sind müde und demotiviert)
versteht das sie besonders betroffen sind und dementsprechend die Revolution einleuten!
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
#3
ich hoffe des gerade die Jugend
(die Alten sind müde und demotiviert)
Aha, wie alt is denn das "wolliohne"?
...


versteht das sie besonders betroffen sind
und dementsprechend die Revolution einleuten!
Sach ich bei meine Töchters auch immer:
Laßt sie klingeln & läuten:
die Glöckchen!
... und siehe: Es geschieht ...
[Modus ernst]:

... und mit welchem Ziel?
: EventHopping?

Ist "Jugend" ein Verdienst
zur >Sache?
... sie mir heuer anguckend?

- - -

Möönsch, was bin ich heut'
:mad: besch:ssen drauf
... nihilistisch: zu Hauf.

.
 

dr.byrd

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Gefällt mir
159
#4
Es wäre schön, wenn auch der eine oder andere Erwerbslose am 15. Oktober seinen Ar... hochkriegen könnte. Vielleicht für längere Zeit die letzte Chance, das Blatt doch noch zu wenden.


deutschland

In Deutschland gibt es (noch?) keine Protestbewegung vergleichbar denen in Spanien, Israel, Chile oder der Aktion #occupywallstreet in den USA - allerdings sind viele empörte und engagierte Menschen im Internet, bei Facebook und bei Twitter aktiv für “Echte Demokratie Jetzt”. Alle inspiriert durch das, was aus Spanien und anderen Ländern wie ein “Virus” die Menschen ansteckt (s. Blog, Camp, Dokus 15M).
In Deutschland sind für den weltweiten Aktionstag United for Global Change am 15.10.11 (www.15october.net) auch viele Versammlungen, Demonstrationen und Aktionen geplant, z.T. gemeinsam mit Attac. Im Rahmen der Aktion Marsch nach Brüssel wollen ab Aachen am 7.10. auch Menschen aus Deutschland nach Brüssel gehen (www.marchtobrussels.eu). Und es gibt Lokalgruppen und lokale Aktivitäten (hier ein google-Kalender).
Weiterlesen auf: Echte Demokratie jetzt
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#5
ich hoffe des gerade die Jugend (die Alten sind müde und demotiviert)
versteht das sie besonders betroffen sind und dementsprechend die Revolution einleuten!
Wie soll denn die tolle Revolution aussehen?
Rappen?
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
#6
Es wäre schön, wenn auch der eine oder andere Erwerbslose am 15. Oktober seinen Ar... hochkriegen könnte. Vielleicht für längere Zeit die letzte Chance, das Blatt doch noch zu wenden.
Weiterlesen auf: Echte Demokratie jetzt
... ganz so auf diese eine - gute! - Empörungswelle würde ich nun nicht gleich ganz Alles setzen ; die ist ja schon mal sehr prima, aber dazu erscheint mir bisher zumindest in D die Empörung viel zu wenig konkret einzelne Frechheiten frecher angreifend...

Auch für z.B. 15. Okt. in Berlin, ist mir ziemlich unklar, ob da viel entstehen kann - die Mobilisierung ist doch bisher eher mau - oder ist die nur an mir vorbeigegangen? Ok, ist ja auch noch ne Weile hin.

(... aber natürlich bin auch ich immer mit allen Sinnen offen für historisch überraschende Wendungen der Weltgeschichte :biggrin:)

****
Gerade trudelt noch eine Mail von attac ein, mit ihrer Neuen Nummer der (Online)Zeitschrift "Sand im Getrieben" -mit vielen vielen,bestimmt interessanten Beiträgen zu:

[/QUOTSand im Getriebe (SiG) 92 (29.09.2011) Empörung weltweit
online-Index

... aber über all den interessanten Lektüren nicht vergessen: jede Bewegung, aus der was werden soll, braucht uns Menschleins nicht nur in Foren oder sonstwie lesend und nachdenkend, sondern auch vor Ort, möglichst aktiv in kleinen oder größeren Inis, und vor allem auf der Straße bei kleinen oder größeren Aktionen mitemang :wink:

Aufruf der Plätze Puerta del Sol (Madrid) und Syntagma (Athen)
sandimgetriebe.attac.at: Aufruf der Plätze Puerta del Sol (Madrid) und Syntagma (Athen)

15.10.2011 Vereint für weltweite Veränderungen!
sandimgetriebe.attac.at: 15.10.2011 Vereint für weltweite Veränderungen!

Der verwilderte Kapitalismus explodiert auf der Straße
David Harvey zu den Revolten in England
sandimgetriebe.attac.at: Der verwilderte Kapitalismus explodiert auf der Straße

Proteste in Griechenland und Chile
sandimgetriebe.attac.at: Proteste in Griechenland und Chile

Welchen Weg sollte das Weltsozialforum einschlagen?
Pierre Beaudet
sandimgetriebe.attac.at: Welchen Weg sollte das Weltsozialforum einschlagen?

"Every day is a big day" - Ägypten, das Militär und die Klassenfrage
Alexis Passadakis
sandimgetriebe.attac.at: "Every day is a big day" - Ägypten, das Militär und die Klassenfrage

In Marokko wird weiter demonstriert
sandimgetriebe.attac.at: In Marokko wird weiter demonstriert

Aufnahme Palästinas in die UNO
sandimgetriebe.attac.at: Aufnahme Palästinas in die UNO

Gemeinsame Erklärung von Palästinensern und Israelis zur Unterstützung
der israelischen sozialen Proteste
sandimgetriebe.attac.at: Gemeinsame Erklärung von Palästinensern und Israelis zur Unterstützung der israelischen sozialen Proteste

Tunesien: Schuldenaudit!
sandimgetriebe.attac.at: Tunesien: Schuldenaudit!

Rechte für die Sans-Papiers!
Attac Schweiz
sandimgetriebe.attac.at: Rechte für die Sans–Papiers!

Schiffe der Solidarität - das Sterben in Mittelmeer stoppen
sandimgetriebe.attac.at: Schiffe der Solidarität - das Sterben in Mittelmeer stoppen
 
E

ExitUser

Gast
#8
Für alle die noch nicht den Knall gehört haben, bzw. es noch nicht mitbekommen haben:
Es geht jetzt ans Eingemachte
Unsere Demokratie, unser Grundgesetz, unsere Souveränität ist definitiv bedroht.

Deshalb folgt dem Aufruf und nehmt Teil an der weltweit stattfindenen Aktion

15. Oktober – Vereinigt für einen weltweiten Wandel

Denn - sie repräsentieren uns nicht!

Fahrt mit nach Brüssel oder schließt Euch einer Aktion vor Ort an.

Für Menschen die gut zu Fuß sind (ca.20km pro Tag) ab nach Aachen.
Dort schließen sich Menschen am 7.Oktober dem Stern "Marsch auf Brüssel" an. Einfach mal googeln.

http://www.youtube.com/watch?v=KCg-YryUwSQ
Ein nettes Video Mix aus dem Film Network
Ist zwar unabhängig zu der Aktion erstellt worden, es passt dennoch gut.

Wenn ihr die finanzielle Möglichkeit habt kauft Euch die drei Büchleins
(oder fragt mal in Eurer Bücherei danach)

- Empört Euch!

- Engagiert Euch!

-Vernetzt Euch!

Alle drei dienen der unabhängigen Bewegung als moralische Stütze und Impulsgeber.



 

dr.byrd

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Gefällt mir
159
#9
Der 15. Oktober ist als weltweiter Aktionstag angekündigt. Infos dazu sind etwa unter takethesquare.net oder 15october.net nachzulesen. Auch in Deutschland werden am 15. Oktober dezentrale Proteste stattfinden, viele davon mit Attac-Beteiligung. Hier eine Übersicht der bekannten Aktionen.

Wer weitere Informationen zu Aktionen sucht oder mitteilen möchte, kann in der Aktionsbörse zum 15. Oktober nachschauen und inserieren.
Dezentrale Aktionen zum 15. Oktober* - Attac Gruppe - Eurokrise

Macht mit! In vielen deutschen Städten finden Aktionen statt.
 
E

ExitUser

Gast
#11
So Attac hat von mir jetzt mal ne Infomail bekommen *hust*

Damit es nochmal ganz klar wird dies ist ein
WELTWEITER AKTIONSTAG! und findet auf allen Kontinenten statt.

Hier nochmal der Aufruf von Democracia Real Ya am 31 July 2011

in Deutscher Übersetzung

INTERNATIONALE MOBILISIERUNG AM 15. OKTOBER

Am 15. Oktober werden wir, die BürgerInnen der ganzen Welt, auf die Straße gehen um die Empörtheit über den Verlust unserer Rechte, untergraben von der Allianz zwischen den multinationalen Großkonzernen und der politischen Klasse, zu demonstrieren. Wir von der Democracia Real Ya (Echte Demokratie Jetzt!) laden Euch ein an dieser friedvollen Aktion teilzunehmen, Euch unserem Aufruf anzuschließen oder zu eigenen Aktionen an diesem Tag aufzurufen. Es ist Zeit unsere Stimmen laut werden zu lassen. Unsere Zukunft steht auf dem Spiel und nichts kann die Wucht von Millionen von Menschen aufhalten, wenn sie sich für ein gemeinsames Ziel vereinigen.
Democracia Real Ya ist eine politische Plattform aus Spanien, die Mobilisierung verschiedener Bürgergruppen koordiniert. Unter dem Slogan “Wir sind keine Güter in den Händen der Politiker und Bänker”, gingen tausende Menschen am 15. Mai (“15M”) auf die Straße um eine partizipierendere Demokratie zu verlangen, sich der Korruption des politischen Systems zu widersetzen und unsere Ablehnung der sozialen Sparmaßnahmen, die uns auferlegt wurden, zu äußern. Nach dem Erfolg dieser ersten Demonstration entstanden diverse Bewegungen und es wurden Zeltstädte auf den Marktplätzen des ganzen Landes auf die Beine gestellt, der ersten Besetzung des Tahrirplatzes in Kaïro ähnlich. Diese führten zu Volksversammlungen, in denen die Bürger ihre Ziele durch einen inklusiven und horizontalen Entscheidungsprozess entwickelten. Die Bewegung 15M überschritt schon schnell Grenzen und förderte Aktionen in zahlreichen Städten der Welt, darunter eine Massendemonstration gegen den Euro-Pakt am 19. Juni.
Unter dem Druck der finanziellen Macht arbeiten unsere Politiker für das Wohlsein einiger Weniger, ohne Rücksicht auf den sozialen, humanen oder Umweltverlust, den dies verursachen kann. Indem sie Kriege für Profit fördert, beraubt uns die herrschende Klasse unseres Rechtes auf eine freie und faire Gesellschaft.
Darum laden wir Euch ein, Euch unserem friedvollen Kampf anzuschließen, die Nachricht zu verbreiten, dass wir zusammen diese untolerierbare Situation ändern können. Lasst uns am 15. Oktober auf die Straße gehen. Es ist Zeit, dass uns zugehört wird. Vereint werden wir unsere Stimmen hören lassen!
Quelle und weitere Infos

DRY – International - @drynternational


Dort findet ihr auch das Manifest


Manifest

In einem Manifest (spanisch/englisch) haben sich die “Empörten” der Bewegung 15M in Spanien (die sich auf Hessels Buch “Empört Euch!” beziehen) am 15. Mai 2011 erklärt. Hier das Manifest in deutsch:
“Wir sind normale Menschen. Wir sind wie du: Menschen, die jeden Morgen aufstehen, um studieren zu gehen, zur Arbeit zu gehen oder einen Job zu finden, Menschen mit Familien und Freunden. Menschen, die jeden Tag hart arbeiten, um denjenigen die uns umgeben eine bessere Zukunft zu bieten.
Einige von uns bezeichnen sich als aufklärerisch, andere als konservativ. Manche von uns sind gläubig, andere wiederum nicht. Einige von uns folgen klar definierten Ideologien, manche unter uns sind unpolitisch, aber wir sind alle besorgt und wütend angesichts der politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Perspektive, die sich uns um uns herum präsentiert: die Korruption unter Politikern, Geschäftsleuten und Bankern macht uns hilf- als auch sprachlos.
Und diese Situation ist mittlerweile zur Normalität geworden – tägliches Leid, ohne jegliche Hoffnung. Doch wenn wir uns zusammentun, können wir das ändern. Es ist an der Zeit, Dinge zu verändern. Zeit, miteinander eine bessere Gesellschaft aufzubauen. Deswegen treten wir eindringlich hierfür ein:
● Gleichheit, Fortschritt, Solidarität, kulturelle Freiheit, Nachhaltigkeit und Entwicklung, sowie das Wohl und Glück der Menschen müssen als Prioritäten einer jeden modernen Gesellschaft gelten.
● Das Recht auf Behausung, Arbeit, Kultur, Gesundheit, Bildung, politische Teilhabe, freie persönliche Entwicklung und Verbraucherrechte im Sinne einer gesunden und glücklichen Existenz sind unverzichtbare Wahrheiten, die unsere Gesellschaft zu befolgen hat.
● In ihrem momentanen Zustand sorgen unsere Regierung und das Wirtschaftssystem nicht dafür, sondern stellen sogar auf vielerlei Weise ein Hindernis für menschlichen Fortschritt dar.
● Die Demokratie gehört den Menschen (demos = Menschen, krátos = Regierung), wobei die Regierung aus jedem Einzelnen von uns besteht. Dennoch hört uns in Spanien der Großteil der Politiker überhaupt nicht zu. Politiker sollten unsere Stimmen in die Institutionen bringen, die politische Teilhabe von Bürgern mit Hilfe direkter Kommunikationskanäle erleichtern, um der gesamten Gesellschaft den größten Nutzen zu erbringen, sie sollten sich nicht auf unsere Kosten bereichern und deswegen vorankommen, sie sollten sich nicht nur um die Herrschaft der Wirtschaftsgroßmächte kümmern und diese durch ein Zweiparteiensystem erhalten, welches vom unerschütterlichen Akronym PP & PSOE angeführt wird.
● Die Gier nach Macht und deren Beschränkung auf einige wenige Menschen bringt Ungleichheit, Spannung und Ungerechtigkeit mit sich, was wiederum zu Gewalt führt, die wir jedoch ablehnen. Das veraltete und unnatürliche Wirtschaftsmodell treibt die gesellschaftliche Maschinerie an, einer immerfort wachsenden Spirale gleich, die sich selbst vernichtet indem sie nur wenigen Menschen Reichtum bringt und den Rest in Armut stürzt. Bis zum völligen Kollaps.
● Ziel und Absicht des derzeitigen Systems sind die Anhäufung von Geld, ohne dabei auf Wirtschaftlichkeit oder den Wohlstand der Gesellschaft zu achten. Ressourcen werden verschwendet, der Planet wird zerstört und Arbeitslosigkeit sowie Unzufriedenheit unter den Verbrauchern entsteht.
● Die Bürger bilden das Getriebe dieser Maschinerie, welche nur dazu entwickelt wurde, um einer Minderheit zu Reichtum zu verhelfen, die sich nicht um unsere Bedürfnisse kümmert. Wir sind anonym, doch ohne uns würde dergleichen nicht existieren können, denn am Ende bewegen wir die Welt.
● Wenn wir es als Gesellschaft lernen, unsere Zukunft nicht mehr einem abstrakten Wirtschaftssystem anzuvertrauen, das den meisten ohnehin keine Vorteile erbringt, können wir den Missbrauch abschaffen, unter dem wir alle leiden.
● Wir brauchen eine ethische Revolution. Anstatt das Geld über Menschen zu stellen, sollten wir es wieder in unsere Dienste stellen. Wir sind Menschen, keine Produkte. Ich bin kein Produkt dessen, was ich kaufe, weshalb ich es kaufe oder von wem.
Im Sinne all dieser Punkte, empöre ich mich.
Ich glaube, dass ich etwas ändern kann.
Ich glaube, dass ich helfen kann.
Ich weiß, dass wir es gemeinsam schaffen können.
Geh mit uns auf die Straße. Es ist dein Recht.”
diesmal von
manifest | Echte Demokratie Jetzt!
 

dr.byrd

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Gefällt mir
159
#12
Runter von der Couch, raus auf die Straße! Am Samstag ist ein Pflichtermin!


Am kommenden Samstag, dem 15. Oktober 2011, findet ein weltweiter Aktionstag zur Wiedererlangung der Demokratie statt. Der Demokratie, wie sie in der Theorie vorhanden ist, in der Praxis aber schon lange nicht mehr stattfindet. Unter den Hashtags #15o oder #globalchange wird bei Twitter bereits geplant und diskutiert. Auf Facebook gibt es viele Seiten mit Information zu den lokalen Veranstaltungen, als Startpunkt sei hier „Echte Demokratie jetzt“ zu empfehlen und wer sich einen Gesamtüberblick verschaffen will der ist bei echte-demokratie-jetzt.de richtig.

Eine Sammlung von Gründen, warum es sich lohnt, persönlich an einer der Veranstaltungen teilzunehmen, haben wir von unserem Leser Martin Bartonitz erhalten, der diese bereits auf seinem Blog veröffentlich hat. Die Ausrede „mich stört ja nix“ ist somit ab sofort als ungültig zu betrachten, bei den folgenden Punkten ist ganz bestimmt für jeden etwas dabei und wir hoffen unsere Leser damit zu motivieren, die Couch zu verlassen und durch persönliche Anwesenheit zu zeigen, dass es an der Zeit ist, etwas zu ändern. Sie dürfen das übrigens auch gerne weitersagen. Nachbarn, Freunde, Verwandte, Kollegen und Bekannte sind dafür hervorragend geeignet.
Weiterlesen auf: The Intelligence


Deutschland


Augsburg: 13 Uhr, Rathausplatz, http://www.demokratie-augsburg.de, https://www.facebook.com/event.php?eid=205825412818705


Aurich Norden: 9 Uhr, vor den Discountmärkten, 15.Okt. 2011  - Attac Gruppe - Norden/Aurich - in Norden am Kreisverkehr in der Gewerbestraße (ALDI)


Bad Wildungen: MArktplatz, am Schepperlinge Stand, 15O


Berlin:
https://www.facebook.com/15.OBerlin

  • 10 Uhr, GRIPS Theater-Platz, Attac


  • 13 Uhr, Neptunbrunnen/Alexanderplatz zum Brandenburger Tor

https://www.facebook.com/event.php?eid=165133843555895

  • 17:00 Uhr Berlin Kanzleramt!

https://www.facebook.com/event.php?eid=227258780665029


https://w83.30.140.24ww.faceEuropa protestieren die Menschen, um ihre Rechte zu fordern und eine wahre Demokratie zu verlangen. Nunbook.com/event.php?eid=157195821014727
Berlin: 16 Uhr, Mariannenplatz, https://www.facebook.com/event.php?eid=22385383.30.140.24597672895




Bremen: 16 Uhr, Bremen HB Investorengrundstück (Bahnhofsvorplatz), https://www.facebook.com/event.php?eid=250541318309454


Dortmund: 16-22 Uhr, vom Hbf bis zum Friedensplatz, https://www.facebook.com/event.php?eid=160046614084563


Düsseldorf: 15 Uhr, vom Hbf bis zum Friede , Deutsche Medien und “Occupy Wall Street” | edj – nrw


Düsseldorf: 15-23:30 Uhr, Hauptbahnhof, https://www.facebooked
.com/event.php?eid=213120432083254

Erfurt: 15:30-18:30 Uhr, Bahnhofsvorplatz,
http://www.facebo ok.com/event.php?eid=257603760943718


Erlangen: Attac


Frankfurt a.M.: 12 Uhr, an der Hauptwache, Aktion zur EZB,
https://www.facebook.com/OccupyFfl.de
M
http://www.occupyfrankfurt.de
EZB-Aktion  - Attac Gruppe - Eurokrise
Mitfahrangebote nach Frankfurt: TitanPad: VNujdAcohi


Freiburg: Attac


Greifswald: 15-18 Uhr, Marktplatz, http://1510hgw.posterous.com


Gütersloh: 10 Uhr, Informationsstand auf dem Schinkenmarkt (Ecke Berliner Straße / Kökerstraße vor „Bonita“), Attac, „Vorrang für soziale Gerechtigkeit“


Halle: Attac


Hamburg: 14 Uhr, Rathausmarkt, http://www.echte-demokratie-jetzt-h...f-zum-internationalen-aktionstag-am-15-10-11/ , https://www.facebook.com/event.php?eid=256169437752555


Heilbronn: 7:50 Uhr, Hauptbahnhof, dann zu den Protesten nach Frankfurt, Attac


Itzehoe: 10:30 Uhr in der Feldschmiede (Ecke Kirchenstraße): Dezentrale Aktionen zum 15. Oktober  - Attac Gruppe - Eurokrise


Kassel: 8:10 Uhr, Kassel-Wilhelmshöhe Haupteingang, dann zu den Protesten nach Frankfurt, Organisation auf Facebook

Köln Clodwigplatz: Samstag 15.10.11 11:00 UHR
https://www.facebook.com/pages/Occupy-K%C3frankfurt brockhausbrunnen%B6ln-Cologne/158344127590264


Konstanz 15.10 Uhr: Marktstätte - "2011: Jahr der weltweiten Empörung?"
link? info?......kommt demnächst...............


Kreis Mettmann: Attac


Leipzig: 13 Uhr, Augustusplatz, https://www.facebook.com/event.php?eid=123509231085253


Lörrach: 18 Uhr, Museum am Burghof, https://www.facebook.com/groups/213218628718639/


Ludwigshafen/Mannheim: Attac


Lübeck: 15 Uhr, vor dem Holstentor


Magdeburg: 14 Uhr, Wiese am Ulrichsplatz, Echte Demokratie Jetzt! Magdeburg: Aufruf für den 15. Oktober (kurze Variante)


München: 11 Uhr, Neuhauser Str. 8 (zwischen Stachus und Marienplatz): https://www.facebook.com/event.php?eid=270211359668712
http://15oktober-muenchen.de


Münster: Attac


Nürnberg: 12-20:30 Uhr, Lorenzkirche oder irgendwo in der Stadt, https://www.facebook.com/event.php?eid=274904909200255


Paderborn: 10 Uhr Franziskanerkirche: Dezentrale Aktionen zum 15. Oktober  - Attac Gruppe - Eurokrise


Potsdam: https://www.facebook.com/#!/occupypotsdam


Ravensburg, 14:00 Uhr, Marienplatz, https://www.facebook.com/photo.php?...75601779.55982.177858028935127&type=3&theater


Reutlingen: 14:30 vor der Hauptpost mit anschl. Demo zum Marktplatz: Dezentrale Aktionen zum 15. Oktober  - Attac Gruppe - Eurokrise


Rüsselsheim: 11:10 Uhr, Gleis 2 des Rüsselsheimer Bahnhofs, dann zu den Protesten nach Frankfurt, Attac


Saarbrücken: Attac


Saarlouis: Attac


Schwerin: 11:30 - 23:30 Uhr, Schwerin Markt, https://www.facebook.com/event.php?eid=270593442961896


Stuttgart: 14 Uhr, Börse Stuttgart & Schlossplatz, https://www.facebook.com/event.php?eid=275272769161270, https://www.facebook.com/event.php?eid=283525921666553


Tübingen?


Wetzlar: 10 Uhr, Bahnhofstraße, Dezentrale Aktionen zum 15. Oktober  - Attac Gruppe - Eurokrise Termine  - Attac Gruppe - Wetzlar


Wiesbaden: 9:50 Uhr, Vorhalle des Hauptbahnhofs, dann zu den Protesten nach Frankfurt, Attac


Wuppertal: Attac


Würzburg: 11:00 Am Kiliansbrunnen (Hauptbahnhof), danach Marsch zum oberen Marktplatz. Oder 9:50 Am Hauptbahnhof, von dort aus nach Frankfurt. Es rufen zur Demo die Würzburger Montagsspaziergänger. http://http//www.wuerzburger-montagsspaziergang.de/
TitanPad: 15odeutschland
 

left

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.242
Gefällt mir
69
#13
....leider muss man sich erst auf *facebook* anmelden um evtl. was zu sehen?
Nicht der wahre bringer.
Ansonsten habe ich noch nicht einen für mich erreichbaren Ort (Köln{°I°}Bonn)gefunden?

@nustel weist Du etwas? in KÖLN?
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
#14
....leider muss man sich erst auf *facebook* anmelden um evtl. was zu sehen?
Nicht der wahre bringer.
Ansonsten habe ich noch nicht einen für mich erreichbaren Ort (Köln{°I°}Bonn)gefunden?

@nustel weist Du etwas? in KÖLN?
#
Köln 15 O.: 11 Uhr, Chlodwigplatz, Occupy:Köln/Cologne!!!
der zugehörige Blog - auch ohne facebook zu erreichen :icon_smile:
Occupy Cologne
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#20
Schön, dass auch in Bochum was los ist. Da bin ich dabei. Ich hoffe, dass mein Ar$ch mitspielt.(Morbus Crohn). Aber ich versuch es.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#22
"[...] soll ein weltweiter Aktionstag gegen die Banken stattfinden." - ick kipp' vom Stuhl :biggrin:.

Mario Nette
 
Oben Unten