15.08./22.45 Gustl Mollath bei Beckmann

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, mĂŒssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Da kann es nun endlich mit dem "Geldverdienen" fĂŒr Herrn Mollath losgehen.

PS: Ist doch wie bei all den anderen (Kampusch, Dagobert, Postel und Co.) "Opfern" auch. Absahnen (Buch schreiben, durch sÀmtliche gut bezahlten Talkshows tingeln) solange es geht und sich dann zur Ruhe setzen. :icon_kotz2:
 
D

Don Vittorio

Gast
Da kann es nun endlich mit dem "Geldverdienen" fĂŒr Herrn Mollath losgehen.

PS: Ist doch wie bei all den anderen (Kampusch, Dagobert und Co.) Opfern auch. Absahnen (Buch schreiben, durch sÀmtliche gut bezahlten Talkshows tingeln) solange es geht und sich dann zur Ruhe setzen. :icon_kotz2:

Schon wieder die berĂŒhmte Neiddebatte.:icon_kotz2:


Herr Mollath hat durch diese unrechtmĂ€ĂŸige Behandlung aufgrund der KlĂŒngelei
zwischen Justiz und Psychiatrie alles verloren.Er steht auch finanziell vor dem Nichts.
Was ist also falsch daran,wenn Opfer versuchen sich wenigstens so wieder etwas vonn dem zurĂŒckzuholen,das man ihnen genommen hat?
Die 7 Jahre versÀumtes Leben kann ihm sowieso niemand ersetzen.
Und falls er jemals eine EntschĂ€digung durch den Staat bekommen sollte,wird die sehr mickrig ausfallen,zumal man davon ja auch noch Kost und Logis abziehen wĂŒrde.
Außerdem hat er damit Gelegenheit,in Ruhe seine Sicht des Geschehens der Öffentlichkeit darzustellen.
Auch im Fall Kampusch trifft das genauso zu.Und es ist nunmal die Entscheidung von Frau Kampusch,ihre Erlebnisse in der Öffentlichkeit zu verarbeiten.

Aber anscheinend gibt es jede Menge Zeitgenossen,die anderen nicht das Schwarze unter dem Nagel gönnen.

Bei diesen beiden Personen handelt es sich wohl um Opfer,im Fall von Dagobert bin ich mit der Veröffentlichung seiner Geschichte Einverstanden,wenn die Einnahmen zu Begleichung der entstandenen SchĂ€den verwendet wĂŒrden.

StĂ€nde Mauli79 an Stelle von Herrn Mollath oder Frau Kampusch,wĂŒrde er selbstverstĂ€ndlich ganz anders handeln.Ist doch klar.:rolleyes:
 

trio

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Januar 2012
BeitrÀge
62
Bewertungen
0
die antworten sind doch schon handverlesen.man beachte mal wer da im <vorstand von Ard und Zdf die ZĂŒgel hĂ€lt,

Totales Verdummungsfernsehen:icon_pfeiff:
 

KristinaMN

Forumnutzer/in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Oktober 2011
BeitrÀge
1.845
Bewertungen
571
Es gibt nicht nur "Hartz IV-Opfer" und wir sollten nicht nach unten, rechts oder links von uns treten.

Hier mal ein Beispiel wie es die staatliche EntschÀdigung wirklich aussieht:
Harrys Homepage

Und wer die Berichte und die Lebensgesichte verfolgt hat, weis das es Gustl Mollath nie in seinem Leben um Geld ging. Sein Ziel ist jetzt eine vollstÀndige Rehabilitierung:
Gustl Mollath will weiter kĂ€mpfen - Bayern - SĂŒddeutsche.de
Erst nach UnterstĂŒtzung und Einschaltung der Öffentlichkeit kam Bewegung in seine Unterbringung und in sein Verfahren.

Mollath / Kommentargottesdienst Lorenzkirche /Friedenskundgebungen
Google
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
BeitrÀge
7.799
Bewertungen
5.420
ich finde es ja entsetzlich und auch entlarvend, welche Kommentare es hier gibt.

Da ist jemand neidisch, das jetzt ein Opfer 7 oder 10 Jahre seines Lebens aufarbeiten will und darĂŒber reden will?

die Kampusch? die hat sich zurĂŒckgezogen...die hat das Buch geschrieben und gut war...
jedesmal wenn sie irgendwo erscheint, wird hinterher ĂŒber sie hergezogen...

und G.Mollath? der wollte ein ehrlicher Mensch sein....aber da haben andere Zeitgenossen ihn komplett ĂŒbers Ohr gehauen...

der neue Mann von der Ex, M.M. ....ist jetzt GeschĂ€ftsfĂŒhrer im Post SV in NĂŒrnberg...

mal einen kleinen Einblick gefÀllig?..wie er mitunter seine Mitmenschen sieht?
"
M. M. nutzte diese Situation, um den PrĂ€sidenten vor dem Personal aufgrund der Verzögerung der AufrĂ€umarbeiten im BĂŒro als “geistig zu ĂŒberprĂŒfen” darzustellen, weil er das hier alles sozusagen nicht mehr auf die Reihe bekomme."

hier nachzulesen:

Ein Spezialist fĂŒr Therapie-Beginn? | opablog


nicht nur Hartz IV-EmpfÀngern geht es schlecht, es gibt noch mehr Menschen auf der Welt, denen Unrecht geschieht...

also laßt diese Neiddebatte...

und jeder der will, kann doch auch ein Buch schreiben: wie ich mich mit ALG II ĂŒber 'Wasser halte..

wÀre doch schon ein Titel oder?
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
BeitrÀge
11.613
Bewertungen
2.631
Da kann es nun endlich mit dem "Geldverdienen" fĂŒr Herrn Mollath losgehen.

PS: Ist doch wie bei all den anderen (Kampusch, Dagobert, Postel und Co.) "Opfern" auch. Absahnen (Buch schreiben, durch sÀmtliche gut bezahlten Talkshows tingeln) solange es geht und sich dann zur Ruhe setzen. :icon_kotz2:

Wie hier schon geschrieben ... Neiddebatte....

Ferner dĂŒrften renommierte Strafrechts RechtsanwĂ€lte wie Strate eher nicht fĂŒr den ĂŒblichen "Kassensatz" nach RVG in Aktion treten...

Nach ĂŒber 7 Jahren Zwangsunterbringung gönne ich Mollath jeden Euro den er generiert...
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
BeitrÀge
7.799
Bewertungen
5.420
Strate ist davon ĂŒberzeugt, dass Mollath zu Unrecht in der Psychiatrie war...Strate verteidigt ihn ohne Honorar....wenn er gewinnt, dann bekommt Strate das Honorar aus der Staatskasse......gut so
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
BeitrÀge
12.837
Bewertungen
6.320
Strate ist davon ĂŒberzeugt, dass Mollath zu Unrecht in der Psychiatrie war...Strate verteidigt ihn ohne Honorar....wenn er gewinnt, dann bekommt Strate das Honorar aus der Staatskasse......gut so
Nein. Eigentlich mĂŒssten das diejenigen bezahlen, die das Herrn Mollath eingebrockt haben und damit diesen langwierige wie unnötigen Prozess erzwungen wurde. Dazu zĂ€hlt natĂŒrlich die Justizministerin, befĂŒrwortende Gutachter, Richter....
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
BeitrÀge
7.799
Bewertungen
5.420
natĂŒrlich mĂŒĂŸten die zahlen, die es eingebrockt haben...

aber ist es beweisbar?...und von daher...STrate handelt ohne Zahlung eines Honorars....wenn nicht weiter aufgeklĂ€rt wird....und Mollath frei gesprochen wird (was Ă€ußerst wahrscheinlich ist)..dann zahlt die Staatskasse...

es seit denn, es findet sich ein mutiger Richter und ein mutiger AnklÀger....

nun ja...das bleibt abzuwarten....
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
BeitrÀge
11.613
Bewertungen
2.631
Strate ist davon ĂŒberzeugt, dass Mollath zu Unrecht in der Psychiatrie war...Strate verteidigt ihn ohne Honorar....wenn er gewinnt, dann bekommt Strate das Honorar aus der Staatskasse......gut so

Wo lebst du denn ?

Sicher war das am Anfang ein "pro bono"- Mandat... (weil ein sehr interessanter Fall mit viel Publicity.....)

Meinst du RA Strate sichert sich nicht auch seinen Anteil an presserechtlichen Verwertungen ? Ich kenne die VetrĂ€ge nicht...aber ich weiß, dass RA Strate sein Handwerk sehr gut versteht...

Angenommen du erschlÀgst beispielweise deinen Nachbarn..... und rufst dann Strate an und sage du möchtest ihn als "Normalzahlerin" mandatieren...

Klack...aufleg....tĂŒttĂŒttĂŒtĂŒtĂŒt.......

RechtsanwÀlte wie Strate, Schwenn (Kachelmann), usw. suchen sich ihre Mandanten aus und nicht umgekehrt.....

Gerade im Strafrecht hĂ€ngt es sehr vom Geldbeutel ab...... was man als Strafmaß aufgebrummt bekommt...

(Die Kunst des "Deals" gelingt wohl meist nur mit praller Börse und guten RAŽs.....)

Bei armen Menschen hat kein RA die Mittel fĂŒr Tamtam in der Beweisaufnahme...... das Gericht macht ein Angebot (GestĂ€ndnis gegen Strafrabatt), wird das nicht angenommen...... gibt es satte AufschlĂ€ge...
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
BeitrÀge
7.799
Bewertungen
5.420
Kennt ihr eigentlich die Aktenlage in dem Fall....??

RA Strate hat alles veröffentlicht....

kaum stand alles im Netz, hat ein Staatsanwalt ?? aus Bayern ĂŒber das Amtsgericht in HH versucht, die Veröffentlichungen wieder in der Versenkung verschwinden zu lassen...

RA STrate hat eine tolle Reaktion gezeigt...das Amtsgericht HH hat die Aufforderung zurĂŒckgenommen...

alles hier nachlesbar, sehr spannend:

Dokumentation - Rechtsanwalt / Attorney at law Dr. iur. h.c. Gerhard Strate

spannender als mancher Krimi....
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
BeitrÀge
11.613
Bewertungen
2.631
Kennt ihr eigentlich die Aktenlage in dem Fall....??

RA Strate hat alles veröffentlicht....

kaum stand alles im Netz, hat ein Staatsanwalt ?? aus Bayern ĂŒber das Amtsgericht in HH versucht, die Veröffentlichungen wieder in der Versenkung verschwinden zu lassen...

RA STrate hat eine tolle Reaktion gezeigt...das Amtsgericht HH hat die Aufforderung zurĂŒckgenommen...

alles hier nachlesbar, sehr spannend:

Dokumentation - Rechtsanwalt / Attorney at law Dr. iur. h.c. Gerhard Strate

spannender als mancher Krimi....


Teils hatte ich mir Strates Veröffentlichungen ausgedruckt um sie in Ruhe (im Garten) zu lesen....


War/ist wirklich spannend..... Jura muss nicht immer dröge sein...

Da ein Kanzlei-Kollege meiner RAin Strafrechts-Professor ist, wurde auch hier mal geplauscht.....
 

trio

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Januar 2012
BeitrÀge
62
Bewertungen
0
Sagt mal ist alles noch ok zusammen?
Das hat nix mit Neiddebatte zu tun,und ja hier ist das Forum der Erwerbslosen und Hartz4 Kunden? und nicht der Psychos.Es wird alles weit her geholt und dann???? nix ist dann und dann kommts ??oder auch nicht:icon_laber::icon_laber::icon_laber::icon_laber::icon_laber:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
BeitrÀge
11.613
Bewertungen
2.631
Sagt mal ist alles noch ok zusammen?
Das hat nix mit Neiddebatte zu tun,und ja hier ist das Forum der Erwerbslosen und Hartz4 Kunden? und nicht der Psychos.Es wird alles weit her geholt und dann???? nix ist dann und dann kommts ??oder auch nicht:icon_laber::icon_laber::icon_laber::icon_laber::icon_laber:

HÀÀÀ?

Guck doch mal nach oben:

News/Diskussionen/Tagespresse


Ferner: Das Leben besteht nicht nur aus "Elo-Mist"....... man muss sich auch mal "ablenken"...
 

KristinaMN

Forumnutzer/in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Oktober 2011
BeitrÀge
1.845
Bewertungen
571
Man sollte auch ĂŒber den Tellerrand schauen.

Auch wir haben es stÀndig mit Gutachtern, MDK & Co. zu tun.

Auch hat Herr Mollath kein Vermögen mehr. Deshalb dĂŒrfte er einen Anspruch auf SGB II Leistungen haben (Erstausstattung, Miete, Kaution, Arbeitsvermittler, ....).
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
BeitrÀge
2.161
Bewertungen
52
Immer bei Weichei Beckmann. gibt es keinen Mann mehr der mit Gustl ein MĂ€nnergesprĂ€ch fĂŒhren kann?:icon_laber:
 
S

Snickers

Gast
Sagt mal ist alles noch ok zusammen?
Das hat nix mit Neiddebatte zu tun,und ja hier ist das Forum der Erwerbslosen und Hartz4 Kunden? und nicht der Psychos

@trio.................
Genau das ist der Punkt! Da wird Jemand seiner Existenz beraubt, aus dem Weg gerĂ€umt.........und muß unvorstellbares Leid ĂŒber eine so lange Zeit erfahren!

Wenn Jemand in einem Keller 7 Jahre gefangen wird, ist er ein Opfer. Wenn die Justiz aber die TĂ€terrolle hat und das "Opfer" im Namen der Volkes wegsperrt, dann ist das Opfer ern Psycho? :icon_kotz2:

Du ahnst nicht, wie schnell auch Dir Unrecht geschehen kann.


Dank eines Mitgliedes hier hatte ich endlich gestern einen Termin bei einer Psychologin gehabt. Meine Hoffnung war das ich soweit
Stabilisiert werden kann, das ich mit meiner Vergangenheit/Geschichte leben kann.
Ich bekomme keine Trauma- Therapie, auch nicht in KrankenhÀusern, zu schwere Traumata.

Ich bewaffnet mit Aktenordern, damit ich auch alles schön beweisen kann

..

Das Resultat
........nach langen Schweigen und Überlegung der Psychologin: „Ich kann Ihnen nicht helfen!
Das wĂ€re als wenn ich Ihnen ĂŒber die Pfeile die man Ihnen in den RĂŒcken geschossen hat, Pflaster und Salben packe, die Pfeile sind aber noch da.

Ich wĂŒrde mir eher Gedanken machen um Sie, wenn sie fröhlich pfeifend durch die Gegend laufen wĂŒrden.“

Jetzt soll ich mir eine Selbsthilfegruppe fĂŒr Justizskandale suchen, weil die sich unter einander besser verstehen können.
Und ich soll endlich abrechnen



.erst dann wÀren die Pfeile fort und man kann meine Wunden behandeln.
Abrechnen in Form eines Buches oder Films.

Ich glaube nicht das Gustel Mollath Mitleid braucht, aber er braucht das Ohr und das VerstĂ€ndnis der Öffentlichkeit!

Sein GlĂŒck ist, das die Öffentlichkeit stark daran beteiligt gewesen ist, das er wieder frei sein darf. Das wird seiner Seele gut tun

..

Ich gönne ihm jeden Cent und alles GlĂŒck der Welt.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
BeitrÀge
11.613
Bewertungen
2.631
Nein. Eigentlich mĂŒssten das diejenigen bezahlen, die das Herrn Mollath eingebrockt haben und damit diesen langwierige wie unnötigen Prozess erzwungen wurde. Dazu zĂ€hlt natĂŒrlich die Justizministerin, befĂŒrwortende Gutachter, Richter....


Sollte sich das in der Wiederaufnahme als Justizirrtum herausstellen:

"HaftentschÀdigung" in Deutschland... siehe Suche in Google::icon_lol:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
BeitrÀge
11.613
Bewertungen
2.631
Man sollte auch ĂŒber den Tellerrand schauen.

Auch wir haben es stÀndig mit Gutachtern, MDK & Co. zu tun.

Auch hat Herr Mollath kein Vermögen mehr. Deshalb dĂŒrfte er einen Anspruch auf SGB II Leistungen haben (Erstausstattung, Miete, Kaution, Arbeitsvermittler, ....).

Da Mollath mit RA Strate*** auch einen sehr medienerfahrenen Experten zur Seite hat..... bleibt im das wahrscheinlich erspart..... (nach dem ersten Beckmann-Interview wird es wohl fĂŒr einen Lolli reichen....)



*** siehe auch z.B. der Fall Weimar (STERN Interview gab es sicher nicht fĂŒr ein Taschengeld)
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
BeitrÀge
4.476
Bewertungen
1.592
Ganz ehrlich ?

Alle Machthaber, die in diesem Fall mehr als Mist gebaut haben, sollten 90% ihres Einkommens an Herrn Mollath zahlen mĂŒssen. Ich gönne ihm jeden Euro.

Nur, weil es anderen noch schlechter geht, macht es ein solches Unrecht nicht weniger unrecht.

Es steht den Neidern natĂŒrlich auch frei, sich sieben Jahre einsperren zu lassen, um hinterher von den Medien zu profitieren.....
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, mĂŒssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten