• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

130 Bertelsmann-Kritiker tagen in der Weberei

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

wolliohne

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#1
„Unter dem Motto "Wer B(ertelsmann) sagt, muss auch A(rvato) sagen" lief am Samstag in der Weberei die "4. Bertelsmann-kritische Tagung". Erstmals hatten sich die Kritiker des ihrer Ansicht nach bedenklich starken medialen, wirtschaftlichen und politischen Einflusses des Konzerns und seiner Stiftung an deren Sitz getroffen…“ Artikel in „Neue Westfälische“ vom 26.01.2009 Neue Westfälische: Tageszeitung Gütersloh, Rheda-Wiedenbrück, Verl, Avenwedde, Isselhorst, Kaunitz, Rietberg, Herzebrock, Harsewinkel, Langenberg - "Was nicht zusammengehört"

b) Bertelsmann-Kritiker wollen Gemeinnützigkeit prüfen lassen: 130 Tagungs-Teilnehmer fordern Trennung von Geschäftsinteressen und Arbeit der Stiftung

„Seit einigen Jahren formiert sich bundesweit eine Bewegung, die eine gesellschaftlich schädliche Verflechtung des Gütersloher Bertelsmann-Konzerns mit dessen gleichnamiger Stiftung anprangert. Jetzt traf man sich zur vierten "Bertelsmann-kritischen Tagung" erstmals am Bertelsmann-Sitz…“ Artikel in „Neue Westfälische“ vom 26.01.2009 Neue Westfälische - GÜTERSLOH: Bertelsmann-Kritiker wollen Gemeinnützigkeit prüfen lassen
 

ethos07

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Gefällt mir
920
#3
Studie/Historischer Entwicklung & Methoden der Bertelsmänner, zwar bereits aus 2007, aber trotzdem aktueller den je:

Untersuchung der politischen und gesellschaftlichen
Einflussnahme der Bertelsmann Stiftung auf die Reformen im
öffentlichen Bereich



Inhalt

1. Einleitung.........................................................................................................................3
2. Bertelsmann – Der Konzern............................................................................................7
2.1. Geschichte einer Unternehmenskultur.....................................................................7
2.1.1 Christlicher Verlag.........................................................................................8
2.1.2 Modernisierung und Nationalsozialismus....................................................10
2.1.3 Nachkriegszeit.............................................................................................14
2.1.4 Lesering.......................................................................................................15
2.1.5 Umstrukturierungen.....................................................................................16
2.2 Unternehmenskultur.................................................................................................18
2.2.1 Bertelsmann Essentials...............................................................................18
2.2.2 Betriebliche Praxis bei MOHN Media..........................................................19
2.2.3 Der Betriebsrat als Organ der Harmonisierung..........................................22
2.2.4 Dezentrale Führung und zentrale Kontrolle................................................ 23
2.3 Global Player............................................................................................................24
2.4 Zusammenfassung..................................................................................................27
3. Die Bertelsmann Stiftung und ihr politischer Einfluss..............................................28
3.1 Entstehung und Führung der Stiftung......................................................................29
3.1.1 Operative Reformwerkstatt mit guten Kontakten........................................ 31
3.1.2 Leitbild und Ziele der Stiftung......................................................................34
3.1.3 Kritische Anmerkung...................................................................................35
3.2 Wie Reformen gemacht werden..............................................................................36
3.2.1 Die Methode „Ranking“................................................................................38
3.2.2 Das Standortranking der Bundesländer – Beispielhafte Kritik an
Bertelsmann-Rankings..............................................................................41
3.2.3 Zusammenfassende Bewertung..................................................................45
3.3 Die wichtigsten Reformen........................................................................................45
3.3.1 Hochschulreformen.....................................................................................46
3.3.1.1 Studiengebühren an Hochschulen.................................................46
3.3.1.2. Hochschulrankings........................................................................48
3.3.2 Schulreform.................................................................................................50
3.3.2.1 Das Projekt „Selbstständige Schule“............................................. 50
3.3.2.2 Selbstevaluation in Schulen (SEIS)...............................................52
3.3.2.3 Privatisierung öffentlicher Schulen?...............................................54
3.3.3 Das Projekt „Bibliothek 2007“......................................................................57
3.3.4 Gesundheitsbereich.....................................................................................58
1
3.3.4.1 Die Gesundheitsreform..................................................................58
3.3.4.2 Privatisierung der Krankenhäuser..................................................62
3.3.5 Hartz............................................................................................................65
3.3.6 Privatisierung der Kommunalen Verwaltung...............................................69
3.3.7 Einflussnahme der Bertelsmann Stiftung auf EU-Ebene............................72
3.3.7.1 EU Verfassung ..............................................................................74
3.3.7.2 Ein Beispiel für Lobbyismus - Elmar Brok (Mitglied des
Europäischen Parlaments).........................................................................75
Quelle: anti-bertelsmann.de

***
@ mods: Falls jemand von Euch mal Zeit haben sollte: Vielleicht könnten wir alle Beiträge zu Bertelsmann mal in einem Thread zusammenstellen?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten