127 Millionen Euro: Steuerzahler müssen Krankenhaus für US-Armee bauen

Leser in diesem Thema...

sixthsense

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.019
Bewertungen
388
Im Auftrag der US-Streitkräfte wird Deutschland bei Weilerbach in der Pfalz ein neues Militärkrankenhaus bauen. Der deutsche Steuerzahler muss 127 Millionen Euro beisteuern. Dazu ist der Steuerzahler rechtlich verpflichtet - gemäß einem Abkommen mit den „Gaststreitkräften“. Eine Kommission warnt nun vor einer Explosion der Kosten.

[...]

Bereits 2011 hatte die Linken-Fraktion in einer kleinen Anfrage Aufklärung darüber gefordert, was die Bundesregierung über den Bau des neuen Militärkrankenhauses seit wann weiß und wie viel er den deutschen Steuerzahler kostet. Aus der Antwort der Bundesregierung geht hervor, dass sie in die Entscheidung der US-Armee für den Neubau des Militärkrankenhauses nicht eingebunden war.

127 Millionen Euro: Steuerzahler müssen Krankenhaus für US-Armee bauen | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

:icon_party:
 
F

fünfvorzwölf

Gast

So schaut es aus!


aus den gesetzten Link:

"Es drohe sowohl eine Überschreitung der Kosten als auch eine Verschiebung der Eröffnung. Die Belastungen für den deutschen Steuerzahler dürften im mittleren dreistelligen Millionenbereich liegen"

"Zwar hatten die USA angekündigt, ihre in Deutschland stationierten Truppen zu reduzieren. Doch offenbar soll der Luftstützpunkt Ramstein als wichtigste europäische Drehscheibe für den Lufttransport von US-Truppen ausgebaut werden. Auch weiterhin wollen die USA größere Kapazitäten für die Versorgung verwundeter Soldaten aus Afrika und Asien aufrechterhalten."

"
Das Bundesbauministerium wollte die Umweltverträglichkeit des künftigen Militärkrankenhauses zunächst nicht prüfen lassen. Dagegen klagten Naturschutzverbände. Sie fordern unter anderem, dass weniger Wald gerodet wird. Im Februar 2014 sollen die Rodungen beginnen."

Welche Möglichkeit haben Bürger dieses Landes erst Recht Arbeitsuchende Menschen dagegen vorzugehen dies Projekt ggf. zu verhindern?
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.447
Bewertungen
845
Seit Jahrzehnten ist es eigentlich so, daß die US-Streitkräfte sich ihre Standorte NICHT vom jeweiligen Land dort bezahlen lassen, sondern umgekehrt.
Die USA zahlen dort für die Nutzung und Duldung - jährlich immer einige hundert Millionen Dollar - und sorgen zudem für Arbeitsstellen an Einheimische an den jeweiligen Standorten.

Nun möchte ich mal genau erklärt haben aufgrund welcher Verträge wir Deutschen - angeblich ein souveräner Staat seit nach der Maueröffnung - wir für deren Kram nicht Geld erhalten, sondern im Gegenteil auch noch zahlen sollen.

Was für Sch... verträge wurden denn da hinter dem Rücken und zu Lasten des deutschen Volkes seinerzeit wieder heimlich unterschrieben ?

So langsam verstehe ich weshalb uns die Amis wie Trottel und ihre Kolonie behandeln in jeglicher Hinsicht. Bei solchen Politikern seit Jahren würde ich das als US-Regierung auch ausnutzen. Wer sich sooo anbietet ...

Oooooohhhhh Gott ! Was für ein Sch...haufen sind unsere Politiker eigentlich ?
 
Mitglied seit
14 September 2012
Beiträge
928
Bewertungen
2
Mal wieder wie immer:

Quelle: Deutsche Wirtschafts-Nachrichten

Das Märchenhaus für Wundergläubige. Dieselbe Meldung findet sich auch:

Deutsches Steuergeld wird für US-Armee ausgegeben - Nachrichten - Wirtschaft - Stimme Russlands

Sicherlich ganz "seriöse" Quellen.

Warum nicht einfach den guten, alten Südwestrundfunk bemühen?

Großbauprojekt in Weilerbach: Umweltstudie zu geplantem US-Hospital liegt aus - Nachrichten :: Rheinland-Pfalz | SWR.de

Die USA planen bei Weilerbach ein neues Militärkrankenhaus für rund eine Milliarde Dollar. Spätestens 2021 soll der Betrieb aufgenommen werden. Der Neubau in der Nähe der US-Airbase Ramstein soll das alte Hospital in Landstuhl ersetzen.

Oder FOCUS:

Eine Expertenkommission des Bundesbauministeriums hat beim geplanten Bau des neuen US-Militärklinikums im pfälzischen Weilerbach mehr Anstrengungen für eine Kosten- und Termintreue angemahnt. Das Projekt sei aufgrund seiner Größe, Komplexität und der Terminziele „als sehr ehrgeizig“ zu betrachten, heißt es in einem Zwischenbericht der „Reformkommission Bau von Großprojekten“. Die Tageszeitung „Welt“ berichtet in ihrer Dienstagsausgabe über das Papier. Die...
Die Bundesrepublik Deutschland baut im Auftrag der amerikanischen Streitkräfte das neues Militärkrankenhaus. Die USA wollen mehr als 750 Millionen Euro in den Neubau in der Nähe der Airbase Ramstein investieren.
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.019
Bewertungen
388
Mitglied seit
14 September 2012
Beiträge
928
Bewertungen
2
Die Tour, alternative Quellen zu den Mainstreammedien als unseriös zu deklarieren, zieht schon lange nicht mehr.

Wer sich von "alternativen Medien" verarschen lässt, nur weil er glaubt, daß er von den Mainstream-Medien verarscht wird, ist doppelt gearscht.

Zumal es sich leicht nachrecherchieren lässt, daß hinter den Deutschen Wirtschaftsnachrichten und den Deutsch Türkischen Nachrichten exakt dieselben Leute stehen. Kommt es Dir nicht merkwürdig vor, daß bei Google News immer nur diese Quellen genannt werden, wenn etwas angeblich so Seltsames geschieht?

Nein?

Selbst schuld.

Hier lesen!
Was taugen die "Deutschen Wirtschafts Nachrichten"? - Weltwirtschaftskrise 2.0: Keine Ende in Sicht
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.019
Bewertungen
388
Wer sich von "alternativen Medien" verarschen lässt, nur weil er glaubt, daß er von den Mainstream-Medien verarscht wird, ist doppelt gearscht.

Wer sich von Mainstream-Medien verarschen lässt, nur weil er glaubt, dass er von den alternativen Medien verarscht wird, ist doppelt gearscht.

Zumal es sich leicht nachrecherchieren lässt, daß hinter den Deutschen Wirtschaftsnachrichten und den Deutsch Türkischen Nachrichten exakt dieselben Leute stehen. Kommt es Dir nicht merkwürdig vor, daß bei Google News immer nur diese Quellen genannt werden, wenn etwas angeblich so Seltsames geschieht?

Inspektor Gadget würde vor Neid erblassen. :icon_hihi:

Und wer steckt denn so alles hinter dem Mainstream? Haste da auch schon mal so eifrig, fleißig und vor allem in die Tiefe gehend recherchiert?

Nein?

Selbst Schuld!

Ich lass mich jedenfalls von diesem Seriösitätsgekeule nicht beirren, ein Quäntchen Wahrheit wird wohl (fast) immer dabei sein, sowohl beim Mainstream als auch bei den Alternativen.
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.019
Bewertungen
388
Du regst Dich also gerne über Dinge auf, die gar nicht real sind? Wow! :icon_lol:

Die Tour, alternative Quellen zu den Mainstreammedien als unseriös zu deklarieren, zieht schon lange nicht mehr.

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. :wink:

Und nun bitte ich Dich höflich, entweder etwas Konstruktives zum Thema beizutragen - Seriösitätsgekeule zählt nämlich nicht dazu - oder woanders deine One-Man-Show abzuziehen. Danke.
 
Mitglied seit
14 September 2012
Beiträge
928
Bewertungen
2
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. :wink:

Und nun bitte ich Dich höflich, entweder etwas Konstruktives zum Thema beizutragen - Seriösitätsgekeule zählt nämlich nicht dazu - oder woanders deine One-Man-Show abzuziehen. Danke.

Du glaubst also Märchen. Gut, das ist dann natürlich Deine Sache. Ich betrachte die Diskussion hiermit für beendet.
 
Oben Unten