• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

10Prozent Kürzung bei Krankheit/Eilt

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

CharlyBrown

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

was sollte ich tun, mir will man das ALG2 um 10Prozent für 3Monate kürzen.
Weil ich bei einem Termin nicht erschienen bin.Hatte aber ne Krankmeldung
zu meinem ansprechenden Vermittler geschickt??
Nochmnals meine Frage: Ist es Rechtens von Seiten der JobBörse so zu handeln??

Danke im vorraus für euren Rat.
 

MissMarple

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Okt 2006
Beiträge
332
Gefällt mir
7
#2
Hallo

also ich würde Widerspruch einlegen und mich darin auf den §65 SGB1 ( Grenzen der Mitwirkung ) beziehen.

§ 65 Grenzen der Mitwirkung
(1) Die Mitwirkungspflichten nach §§ 60 bis 64 bestehen nicht, soweit

1. ihre Erfüllung nicht in einem angemessenen Verhältnis zu der in Anspruch genommenen Sozialleistung oder ihrer Erstattung steht oder

2. ihre Erfüllung dem Betroffenen aus einem wichtigen Grund nicht zugemutet werden kann oder

3. der Leistungsträger sich durch einen geringeren Aufwand als der Antragsteller oder Leistungsberechtigte die erforderlichen Kenntnisse selbst beschaffen kann.
ich denke Punkt 2 sollte bei akuter und bescheingter Krankheit ja wohl vorhanden und nachzuvollziehen sein. Gerade wenn du auch ein Attest vorgelegt hast.

Ob es Unterschiede bei den Krankheitsbildern gibt, weiß ich nicht. Allerdings ist ein SB kein Arzt und wenn man eine AU vorlegt, so sollte auch der SB glauben, dass diese AU ihre Berechtigung hat in diesem Moment.

MissM.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten