10€ Gebühr beim Anwalt zurückfordern (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.171
Bewertungen
19
ICh habe eine Frage und zwar betrifft es die 10 Euro Gebühr beim Anwalt.Da hat sich mittlerweile bei mir durch diverse Fälle ein kleines Sümmchen angehäuft.Ichhabe hier gelesen, man kann das Geld von der ARGE wiedererhalten.Mein RA meinte, man bekäme die nicht zurück.Man könnte allenfalls versuchen, dieses als Schadensersatz bei gewonnenem Widerspruchs bzw. Klageverfahren geltend zu machen.
Hat hier schonmal jemand erfolgreich diese Gebühr von der ARge eingefordert?
 
E

ExitUser

Gast
Nicht direkt die 10 Euro Anwaltsgebühr (weil ich keine hatte), aber Porto, und da nur das wo ich Einzelbelege hatte. Ich denke, das wird equivalent gehandhabt, da es Kosten zum Verfahren sind. Also, immer schön Portobelege zu jedem einzelnen Brief aufheben :)

PS: Ich meinte das natürlich zu dem, was dein Anwalt gesagt hat.

Emily
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Ich würde dem Anwalt zustimmen, das wird im Verfahren geregelt durch Kostenentscheid
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten