100% Sanktion wegen nicht erscheinen bei einem 1 Euro job (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Saschaneedhelp

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Mai 2017
Beiträge
18
Bewertungen
0
Hallo ich habe folgendes Problem :
Ich habe wie die Überschrift schon sagt eine Sanktion bekommen da ich einen 1 Euro Job nicht angetreten bin....Das Ding ist : ich habe KEINE ZUWEISUNG DAFÜR BEKOMMEM....Das habe ich auch in der Anhörung so geschrieben. ..Die wurde aber abgelehnt ...Meine SB behauptet sie hat es mir beim letzten Termin mitgegeben ... Ich habe aber garnix mitbekommen sie hat mit mir nichtmal versucht eine egv auszuhandeln wahrscheinlich weil ich diese sowieso immer nur noch als VA bekomme....Aber selbst die habe ich beim letzten Termin nicht bekommen. .. Was soll ich also tun ??ich meine es kann ja nicht sein das die SB einfach etwas behauptet was nicht so ist....vlt hat sie was gedruckt und vlt hat sie es mir nur nicht mitgegeben um mir wieder ein rein zu drücken ...denn der letzte Streit ging vor Gericht "vorerst" an mich.... Meine Frage : kommt sie damit durch mit einer sanktion auf Behauptung??? Mfg
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
@ Saschaneedhelp,

spätestens wenn dieser Fall vor dem SG landet, wird das JC belegen müssen, wann dir die entsprechende Zuweisung zugegangen sein soll. Sollte das JC sagen, dass jene Zuweisung per normaler Briefpost verschickt wurde, dann hat das JC dafür keinen Beweis und das SG würde die darauf basierende Sanktion kippen.
 

Saschaneedhelp

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Mai 2017
Beiträge
18
Bewertungen
0
Muss das soweit kommen oder kann ich das im wiederspruch am besten ohne Anwalt abschmettern?
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.042
@ Saschaneedhelp,

du kannst natürlich auch im Widerspruch zu dieser Sanktion diesen Punkt anführen und das JC auffordern, dir zu beweisen, dass dir das JC eine rechtsgültige Zuweisung zu dieser Maßnahme rechtzeitig zugestellt hat.
 

Ramteid

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2011
Beiträge
1.017
Bewertungen
1.643
Hallo,
bei so einer SB nur mit Beistand zum Meldetermin. Sonst behauptet sie nächstes mal noch, du hättest eine Waschmaschine mit bekommen.
Lass dir aber aufjedem Fall das Gesprächsprotokoll für diesen Meldetermin ausdrucken.
Den zugang der Zuweisung muss das JC jedenfalls beweisen.
Beantrage auch Akteneinsicht! Macht dem JC Arbeit und vllt findet sich dort etwas ,oder auch nichts, was belegt das SB nicht die Wahrheit spricht.
Wenn du schon eine Sanktion bekommen hast, so gehe gerichtlich dagegen vor, sofort!
 

Saschaneedhelp

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Mai 2017
Beiträge
18
Bewertungen
0
Ähmmm....Hätte am Do einen Termin beim Anwalt deswegen....dachte nur vlt geht es auch ohne hmmm...und ein Protokoll? Ich denke sowas gibt es bei der nicht jedenfalls tippt sie nie irgendwas wenn ich da bin...


Achse vlt wichtig .... Meine Freundin war zwar net mit drin...saß vor der Tür kann aber bezeugen das ich Kein Papier oder so in der Hand hatte vlt wichtig ??
 

Ramteid

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2011
Beiträge
1.017
Bewertungen
1.643
Sitzungsprotokoll muss festgehalten werden, in deiner elektronischen Akte.
Das mit deiner Freundin könnte sich vllt. noch als nützlich erweisen.
Aber lass dich erstmal vom Anwalt beraten, auch wenn ich vermute das er wie die meisten nicht besonders engagiert für unsereins arbeiten wird.
Aber gib ihn eine Chance :)
 

Zerberus X

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2016
Beiträge
1.204
Bewertungen
470
Komisch warum bekommst Du immer 100% obwohl du 29 Jahre alt bist,was ist aus deiner anderen 100 % Sanktion geworden?:wink:
 
Oben Unten